Advertisement

Einleitung

  • Alfred Hauptmann
Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Die Bestimmung, nach der nachgewiesene Epilepsie dienstunbrauchbar macht, gibt uns während des Krieges ein unschätzbares Material in die Hand, an dem wir den Einfluß exogener Schädlichkeiten auf das Entstehen einer Epilepsie beurteilen können. Und da eben diese Bestimmung uns zwingt, jeden einzelnen Krampfanfall aufs genaueste auf seine Zugehörigkeit zur Epilepsie zu prüfen, steht uns gleichzeitig ein Beobachtungsmaterial zur Verfügung, das uns in weit größerem Umfange als je zuvor Stellung zu nehmen gestattet, einmal zur Bewertung der einzelnen Anfallssymptome für die Diagnose einer Epilepsie und dann zu der Frage der immer noch oder wieder strittigen Formen von Krampfanfällen, die weder voll der Epilepsie, noch der Hysterie zuzurechnen sind.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Notes

Literatur

  1. 1.
    Awtokratow: Die Geisteskranken im russischen Heere während des japanischen Krieges. Allgem. Zeitschr. f. Psych. 64. 1907Google Scholar
  2. 2.
    Jellinek: Zur militärärztlichen Konstatierung der Epilepsie. Wiener klin. Wochenschr. 1915, Nr. 38.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer 1917

Authors and Affiliations

  • Alfred Hauptmann
    • 1
  1. 1.Stabsarzt und leitendem Arzt einer Beobachtungsabteilung für NervenkrankeDeutschland

Personalised recommendations