Advertisement

Neueste Entwicklungen der Rechtsprechung zur ärztlichen Sterbehilfe

Das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 13. September 1994 - Az. 1 StR 357/94
  • H. Lilie
Conference paper
  • 18 Downloads
Part of the Refresher Course Aktuelles Wissen für Anästhesisten book series (REFRESHER COUR, volume 21)

Zusammenfassung

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat in einer auch in der Presse bekanntgemachten Entscheidung vom 13. September 1994 eine deutliche Abkehr von seiner bisherigen strengen Handhabung im Bereich der Sterbehilfe vollzogen. Noch der 3. Strafsenat des BGH hatte in einer Entscheidung aus dem Jahre 1984 (BGHSt, Amtliche Sammlung der Entscheidungen des BGHs in Strafsachen, Band 32, Seite 367 ff.; sog. Wittig-Fall) eine strikte Verpflichtung zu lebenserhaltenden Maßnahmen auch nach einem ins Werk gesetzten Suizidversuch angenommen, wenn der Patient nicht mehr bei Bewußtsein ist und eine Rettungschance besteht. Das sollte selbst dann gelten, wenn der Patient nur mit schwersten Schädigungen zu retten ist. Nur in krassen Ausnahmefällen war danach eine anderslautende Gewissensentscheidung des Arztes zu akzeptieren und eine Bestrafung abzulehnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dölling D (1987) Zulässigkeit und Grenzen der Sterbehilfe. Medizinrecht: 6 ff.Google Scholar
  2. 2.
    Fritsche P (1993) Der Arzt und seine Verpflichtung zur Sterbehilfe., Medizinrecht (H.4): 126 ff.Google Scholar
  3. 3.
    Herzberg ED (1988) Straffreie Beteiligung am Suizid und gerechtfertigte Tötung auf Verlangen. Juristenzeitung: 182 ff.Google Scholar
  4. 4.
    Kutzer K (1994) Strafrechtliche Grenzen der Sterbehilfe, Neue Zeitschrift für Strafrecht (H. 3): 110 ff.Google Scholar
  5. 5.
    Lilie H (1993) Sterbehilfe. Juristische Aspekte eines ethischen Problems. Scientia halensis, Wissenschaftsjournal der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (H.2): 23 ff.Google Scholar
  6. 6.
    Otto H (1986) Recht auf den eigenen Tod? Strafrecht im Spannungsverhältnis zwischen Lebenserhaltungspflicht und Selbstbestimmung; Gutachten D zum 56. Deutschen Juristentag in Berlin. Beck, MünchenGoogle Scholar
  7. 7.
    Schreiber H-L (1986) Das Recht auf den eigenen Tod — zur gesetzlichen Neuregelung der Sterbehilfe, Neue Zeitschrift für Strafrecht (H. 8.): 337ff.Google Scholar
  8. 8.
    Schroeder F-C (1994) Beihilfe zum Selbstmord und Tötung auf Verlangen. Zeitschrift für die gesamte Strafrechtswissenschaft 106: 565 ff.Google Scholar
  9. 9.
    Ulsenheimer K (1988) Arztstrafrecht in der Praxis. In: Augstein J, Beulke W, Schreiber H-L (Hrsg) Reihe Praxis der Strafverteidigung, Bd 7. Decker & Müller, Heidelberg, S 174 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1995

Authors and Affiliations

  • H. Lilie

There are no affiliations available

Personalised recommendations