Advertisement

Psychogene Reaktionen

  • E. Braun

Zusammenfassung

Die Schwierigkeiten des Gebietes, dessen Bearbeitung vom klinisch-psychiatrischen Standpunkt aus uns überlassen blieb, liegen in der Fülle des Stoffes, der bewältigt und gegliedert sein will und in der Mannigfaltigkeit seiner Erscheinungsformen, ihrer Durchmischung, ihrer Ausdehnung bis weit ins Normale hinein und weit über die Grenze zu echten Psychosen hinaus, — denn zwischen diesen beiden Kreisen psychischen Geschehens, beide weithin überschneidend, stehen die psychogenen Reaktionen — die uns von vornherein resignierende Gedankengänge nahelegen. Dazu kommt, daß die psychopathologischen Vorgänge, die hier zu besprechen sein werden, ihrer eigensten Art nach einer natürlichen klaren Gliederung widerstreben, ja, daß, wie wir sehen werden, die Umgrenzung des Gebietes und damit seine Begriffsfassung eine zweifelhafte und in jedem Einzelfalle äußerst relative bleiben muß.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Adler, A.: (a) Über den nervösen Charakter. Wiesbaden 1912.Google Scholar
  2. (b).
    Adler, A.: Praxis und Theorie der Individualpsychologie. München 1924.Google Scholar
  3. Allers, R.: (a) Über psychogene Störungen in sprachfremder Umgebung. Z. Neur. 60 (1920).Google Scholar
  4. (b).
    Allers, R.: Charakter als Ausdruck, ein Versuch über psychoanalytische und individualpsychologische Charakterologie. Jb. Charakterol. 1 (1924).Google Scholar
  5. (c).
    Allers, R.: Grundformen der Psychotherapie. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Symptome. Wien 1925.Google Scholar
  6. v. Artwinsky, E.: Über traumatische Neurosen nach Kriegsverletzungen. Z. Neur. 45 (1919).Google Scholar
  7. (a).
    Aschafeenburg, G.: Querulanten und Pseudoquerulanten. Münch, med. Wschr. 1904.Google Scholar
  8. (b).
    Aschafeenburg, G.: Degenerationspsychosen und i)ementia praecox bei Kriminellen. Z. Neur. 14 (1912).Google Scholar
  9. (c).
    Aschafeenburg, G.: Die konstitutionellen Psychopathen. Handb. d. ärztl. Erfahrungen i. Weltkriege 1914/1918 4, Leipzig 1922.Google Scholar
  10. Ast, F.: Beitrag zur Kenntnis des induzierten Irreseins. Allg. Z. Psychiatr. 63 (1906).Google Scholar
  11. Axenfeld, Th.: Staroperation und Psyche. Arch. f. Psychiatr. 74 (1925).Google Scholar
  12. Azam: Hypnotisme, double conscience et alterations de la personnalité. Paris 1887.Google Scholar
  13. Baelz, E.: Über Emotionslähmung. Allg. Z. Psychiatr. 58 (1901).Google Scholar
  14. Bauer, J., u. P. Schilder: Über einige psychophysiologische Mechanismen funktioneller Neurosen. Dtsch. Z. Nervenheilk. 64 (1919).Google Scholar
  15. v. Bechterew, W.: (a) Über halluzinatorisches Irresein bei Affektionen des Gehörgangs. Mschr. Psychiatr. 14 (1903).Google Scholar
  16. (b).
    Bechterew, W.: Edeutung der Suggestion im sozialen Leben. Wiesbaden 1909.Google Scholar
  17. Becker, L.: Die Simulation von Krankheiten und ihre Begutachtung. Leipzig 1908.Google Scholar
  18. Beelitz: Pseudologia phantastica und Selbstmordversuch bei einem Kind. Allg. Z. Psychiatr. 58 (1901).Google Scholar
  19. Berger: Körperhche Äußerungen psychischer Vorgänge 1 u. 2. Jena 1904 und 1907.Google Scholar
  20. v. Bergmann, G.: (a) Zur Pathogenese des chronischen Ulcus pepticum. Berl. klin. Wschr. 55 (1918).Google Scholar
  21. (b).
    Bergmann, G.: Zum Abbau der “Organneurosen” als Folge interner Diagnostik. Dtsch. med. Wschr. 53 (1927).Google Scholar
  22. Bieling, R.: Or-ganische Erkrankungen mit hysterischer Pseudodemenz. Mschr. Psychiatr. 38 (1915).Google Scholar
  23. Binet: Les altérations de la personnalité. Paris 1892.Google Scholar
  24. Bing, R.: Über lokale Muskelspasmen und Tics, nebst Bemerkungen zur Revision des Begriffes der Psychogenic. Schweiz, med. Wschr. 55 (1925).Google Scholar
  25. Binswanger, L.: Psychotherapie als Beruf. Der Nervenarzt. 1 (1928).Google Scholar
  26. (a).
    Binswanger, O.: Die Hysterie. Wien 1904.Google Scholar
  27. (b).
    Birnbaum, K.: Binswanger, O.: Hystero-somatische Krankheitserscheinungen bei der Kriegshysterie. Mschr. Psychiatr 38 (1915).Google Scholar
  28. (c).
    Binswanger, O.: Die Kriegshysterie. Handb. d. ärztl. Erfahrung, i. Weltkriege 1914/18 4 (1922).Google Scholar
  29. Birnbaum, K.: (a) Über degenerative Phantasten. Allg. Z. Psychiatr. 64 (1907).Google Scholar
  30. (b).
    Birnbaum, K.: Psychosen mit Wahnbildung und wahnhafte Einbildungen bei Degenerierten. Halle 1908.Google Scholar
  31. (c).
    Birnbaum, K.: Zur Lehre von den degenerativen Wahnbildungen. Allg. Z. Psychiatr. 66 (1909).Google Scholar
  32. (d).
    Birnbaum, K.: Kriegsneurosen und -psychosen auf Grund der gegenwärtigen Kriegsbeobachtungen. Z. Neur. Ref. 11,12,13,14,16 (1915–1918).Google Scholar
  33. (e).
    Birnbaum, K.: Klinische Schwierigkeiten im Psychogeniegebiet. Mschr. Psychiatr. 41 (1917).Google Scholar
  34. (f).
    Birnbaum, K.: Psychische Verursachung seelischer Störungen und die psychisch bedingten abnormen Seelenvorgänge. Wiesbaden 1918.Google Scholar
  35. (g).
    Birnbaum, K.: Der Aufbau der Psychose. Berlin 1923.Google Scholar
  36. (h).
    Birnbaum, K.: Psychopathie und Psychosen. Aus Lewandowsky, Handb. d. Neur. Ergänzungsbd. Berlin 1924.Google Scholar
  37. (i).
    Birnbaum, K.: Die psychopathischen Verbrecher. Leipzig 1926.Google Scholar
  38. (k).
    Birnbaum, K.: Die Hysterie und ihre Behandlung. Z. ärztl. Fortbildg. 25 (1928).Google Scholar
  39. Bleuler, E.: (a) Referat über das Unbewußte. J. Psychol, u. Neur. 20 (1913).Google Scholar
  40. (b).
    Bleuler, E.: Physisch und Psychisch in der Pathologie. Z. Neur. 30 (1915).Google Scholar
  41. (c).
    Bleuler, E.: Zur Kritik des Unbewußten. Z. Neur. 46 (1919).Google Scholar
  42. (d) Bleuler, E.: Über psychische Gelegenheitsapparate und Abreagieren. Allg. Z. Psychiatr. 76 (1920/21).Google Scholar
  43. (e) Bleuler, E.: Über unbewußtes psychisches Geschehen. Z. Neur. 64 (1921).Google Scholar
  44. (f).
    Bleuler, E.: Lehrbuch der Psychiatrie, 4. Aufl. Berlin 1923.Google Scholar
  45. (g).
    Bleuler, E.: Affektivität, Suggestibilität, Paranoia. Halle 1926.Google Scholar
  46. Bloch, B.: Über die Heilung der Warzen durch Suggestion. Klin. Wschr. 6 (1927).Google Scholar
  47. Blum, K.: Hysterie (Die abnormen seelischen Reaktionen im Körperlichen). Leipzig und Wien 1927.Google Scholar
  48. Boettiger, A.: Über die Hypochondrie. Arch. f. Psychiatr, 31 (1899).Google Scholar
  49. Bonhoeffer, K.: (a) Klinische Beiträge zur Lehre von den Degenerationspsychosen. Halle 1907.Google Scholar
  50. (b).
    Bonhoeffer, K.: Wieweit kommen psychogene Krankheitszustände und Krankheitsprozesse vor, die nicht der Hysterie zuzurechnen sind? Allg. Z. Psychiatr. 68 (1911).Google Scholar
  51. (c).
    Bonhoeffer, K.: Psychiatrie und Krieg. Dtsch. med. Wschr. 1914.Google Scholar
  52. (d) Bonhoeffer, K.: Die Differentialdiagnose der Hysterie u. psychopathischen Konstitution gegenüber der Hebephrenic im Felde. Med. Klin. 1915.Google Scholar
  53. (e) Bonhoeffer, K.: Erfahrungen über Epilepsie und Verwandtes im Feldzuge. Mschr. Psychiatr. 38 (1915).Google Scholar
  54. (f) Bonhoeffer, K.: Zur psychogenen Entwicklung und Hemmung kriegsneurotischer Störungen. Mschr. Psychiatr. 40 (1916).Google Scholar
  55. (g).
    Bonhoeffer, K.: Diskussionsbemerkung. Neur. Zbl. 35, 257 (1916).Google Scholar
  56. (h).
    Bonhoeffer, K.: Granatfernwirkung und Ip’iegshysterie. Mschr. Psychiatr. 42 (1917).Google Scholar
  57. (i) Bonhoeffer, K.: Erfahrungen aus dem Kriege über die Ätiologie psychopathologischer Zustände mit besonderer Berücksichtigung der Erschöpfung und Emotion. Allg. Z. Psychiatr. 73 (1917).Google Scholar
  58. (k) Bonhoeffer, K.: Zur Frage der Schreckpsychosen. Mschr. Psychiatr. 46 (1919).Google Scholar
  59. (l) Bonhoeffer, K.: Über die Bedeutung der Kriegserfahrungen für die allg. Psychopathologie und Ätiologie der Geisteskrankheiten. Handb. d. ärztl. Erfahrung, i. Weltkriege 1914/18 4. Leipzig 1922.Google Scholar
  60. (m) Bonhoeffer, K.: Inwieweit sind politische, soziale und kulturelle Zustände einer psychopathologischen Betrachtung zugänglich? Klin.Wschr. 2 (1923)Google Scholar
  61. Bonhoeffer, K und W. His: (n) Beurteilung, Begutachtung und Rechtsprechung bei den sogenannten Unfallneurosen. Dtsch. med. Wschr. 52 (1926).Google Scholar
  62. (o) Bonhoeffer, K.: Bemerkungen zur Unfallneurose an der Hand einiger neuerer Arbeiten. Dtsch. med. Wschr. 1927.Google Scholar
  63. Born, W.: Wohnungsnot und Psychopathie. Arch. Psychiatr. 71 (1927).Google Scholar
  64. Bostroem, A.: Zur Psychologie und Klinik der psychogenen Hörstörungen. Z. Neur. 40 (1918).Google Scholar
  65. Bratz, E., und Falkenberg (a): Hysterie und Epilepsie. Arch. Psychiatr. 38 (1904).Google Scholar
  66. Bratz, E und Leubuscher: (b) Die Affektepilepsie, eine klinisch von der echten Epilepsie abtrennbare Gruppe. Dtsch. med. Wschr. 33 (1907).Google Scholar
  67. (c) Bratz, E: Die affekt-epileptischen Anfälle der Neuropathen und Psychopathen. Mschr. Psychiatr. 29 (1911).Google Scholar
  68. Braun, E.: Hysterischer Charakter, hysterische Einzelsymptome und die hysterische Reaktion. Klin. Wschr. 7 (1928).Google Scholar
  69. (a).
    Braun, L.: Herz und Psyche. Leipzig und Wien 1926.Google Scholar
  70. (b).
    Braun, L.: Psychogene Störungen der Herztätigkeit. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Sjrmptome. Wien 1925.Google Scholar
  71. (c).
    Braun, L.: Über Asthma bronchiale und psychogene Atmungsstörungen. Äus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperl. Sympt. Wien 1925.Google Scholar
  72. Brennecke, H.: Debilität, Kriminalität und Revolution. Arch. f. Psychiatr. 63 (1921).Google Scholar
  73. Bresler: Die Simulation von Geistesstörung und Epilepsie. Halle 1904.Google Scholar
  74. Bruchansky, N.: Das reaktive psychotische Syndrom und sein klinisches Bild bei Untersuchungshaft. Arch. Psychiatr. 68 (1923).Google Scholar
  75. Bruns, O.: Wesen und Bekämpfung der See- und Luftkrankheit. Münch, med. Wschr. 1926.Google Scholar
  76. Bumke, O.: (a) Über Pupillenstarre im hysterischen Anfall. Münch, med. Wschr. 53 (1906).Google Scholar
  77. (b).
    Bumke, O.: Über unbewußtes psychisches Geschehen. Z. Neur. 56 (1920; 66 (1921).Google Scholar
  78. (c).
    Bumke, O.: Kultur und Entartung, 2. Aufl. Berlin 1922.Google Scholar
  79. (d).
    Bumke, O.: Kriegsneurosen. Allgemeine Ergebnisse. Aus Lewandowsky, Handb. d. Neur. Ergänzungsb. 1. Teil. Berlin 1923.Google Scholar
  80. (e).
    Bumke, O.: Lehrbuch der Geisteskrankheiten, 2. Aufl. München 1924.Google Scholar
  81. (f).
    Bumke, O.: Der Arzt als Ursache seelischer Störungen. Dtsch. med. Wschr. 1925.Google Scholar
  82. (g).
    Bumke, O.: Die Revision der Neurosenfrage. Ref. Dtsch. Z. Nervenheilk. 88 (1926).Google Scholar
  83. (h).
    Bumke, O.: Das Unterbewußtsein. Eine Kritik, 2. Aufl. Berlin 1926.Google Scholar
  84. Bunse, P.: Die reaktiven Dämmerzustände und verwandte Störungen in ihrer Bedeutung als Kriegspsychosen. Z. Neur. 40 (1918).Google Scholar
  85. Charcot, J. M.: (a) Vorlesungen über Nervenkrankheiten. Klin. Vortr. über Krankheiten des Nervensyst., übers, v. Petzer. Stuttgart 1874 u. 1878.Google Scholar
  86. (b) Charcot, J. M.: Neue Vorlesungen über die Krankheiten des Nervensystems, insbesondere der Hysterie, übers, v. S. Freud. Leipzig und Wien 1886.Google Scholar
  87. Christoffel: Depression im Zusammenhang mit nervöser Erschöpfung bei Kriegsteilnehmern. Z. Neur. 45 (1919).Google Scholar
  88. Cimbal, W.: Die Zweck- und Abwehrneurose als sozialpolitische Entwicklungsform der Nervosität. Z. Neur. 37 (1917).Google Scholar
  89. Cohn, W.: Über gehäufte kleine Anfälle bei Kindern. Mschr. Psychiatr. 45 u. 46 (1919).Google Scholar
  90. Cramer, A.: Gerichtliche Psychiatrie. Jena 1908.Google Scholar
  91. de Crinis, M.: Humoralpathologische und biochemische Studien zu den Wirkungen von Explosionen auf das menschliche Nervensystem. Arch. f. Psychiatr. 59 (1918).Google Scholar
  92. Curschmann, H.: Zur Kriegsneurose bei Offizieren. Dtsch. med. Wschr. 1917.Google Scholar
  93. Damerow, H.: Zur Kritik des “politischen und religiösen Wahnsinns”. Allg. Z. Psychiatr. 7 (1850).Google Scholar
  94. Darwin, Gh.: Der Ausdruck der Gemütsbewegungen bei dem Menschen und den Tieren, 6. Aufl. 1910.Google Scholar
  95. Delbrück: Über die unter Sträflingen der Strafanstalt zu Halle beobachteten Geisteskrankheiten und ihren Zusammenhang mit dem Verbrechen. Allg. Z. Psychiatr. 11 (1854).Google Scholar
  96. Dix, W.: Über hysterische Epidemien an deutschen Schulen. Langensalza 1907.Google Scholar
  97. Donath, J.: (a) Der epileptische Wandertrieb. Arch. f. Psychiatr. 32 (1899).Google Scholar
  98. (b).
    Donath, J.: Über hysterische Amnesie. Arch. f. Psychiatr. 44 (1908).Google Scholar
  99. (c).
    Donath, J.: Über Ereuthrophobie. Z. Neur. 8 (1912).Google Scholar
  100. (d).
    Donath, J.: Kriegsbeobachtungen über hysterische Stimm-, Sprach- und Hörstörungen. Mschr. Psychiatr. 40 (1916).Google Scholar
  101. Dubois, P.: Die Psychoneurosen und ihre psychische Behandlung. Bern 1910.Google Scholar
  102. Ebstein: Über den Pavor nocturnus (sog. Alpdrücken) und sein familiäres Auftreten. Z. Neur. 62 (1920).Google Scholar
  103. v. Ehrenwall, J.: Kasuistischer Beitrag zu Reflexstörungen im hysterischen Dämmerzustand. Z. Neur. 25 (1914).Google Scholar
  104. (a).
    Ewald, G.: Temperament und Charakter. Berlin 1924.Google Scholar
  105. (b).
    Ewald, G.: Das Verhältnis der Degenerationspsychosen zu den großen Formenkreisen des Irreseins. Vortrag. Ref. Zbl. Neur. 44 (1926).Google Scholar
  106. (c).
    Ewald, G.: Psychische Störungen des Weibes. Aus Halban-Seitz, Biologie und Pathologie des Weibes 5. Berlin-Wien 1927.Google Scholar
  107. (d).
    Ewald, G.: Die Stigmatisierte von Konnersreuth. Münch, med. Wschr. 74 (1927).Google Scholar
  108. Flataij, G.: Über den Ganserschen Symptomenkomplex. Z. Neur. 15 (1913).Google Scholar
  109. Fleischmann, S.: Psychotherapie auf behaviouristischer Basis. Z. Neur. 110 (1927).Google Scholar
  110. (a).
    Foerster, O.: Diskussionsbemerkung. Neur. Zbl. 35, 800 (1916).Google Scholar
  111. (b).
    Foerster, O.: Hyper Ventilationsepilepsie. Dtsch. Z. Nervenheilk. 83 (1925).Google Scholar
  112. Foersterling, W.: Über die paranoiden Reaktionen in der Haft. Berlin 1923.Google Scholar
  113. (a).
    Forster, E.: Die klinische Stellung der Angstpsychose. Berlin 1910.Google Scholar
  114. (b).
    Forster, E.: Der Krieg und die traumatischen Neurosen. Mschr. Psychiatr. 38 (1915).Google Scholar
  115. (c).
    Forster, E.: Hysterische Reaktion und Simulation. Mschr. f. Psychiatr. 42 (1917).Google Scholar
  116. Frankel: (a) Über die psychopathische Konstitution bei Kriegsneurosen. Mschr. Psychiatr. 47 (1920).Google Scholar
  117. Frankel: (b) Zur Psychologie des ärztlichen Gutachtens. Z.Neur. 110 (1927).Google Scholar
  118. v. Frankl-Hochwart, L.: Über Psychosen nach Augenoperationen. Jb. Psychiatr. 9 (1890).Google Scholar
  119. (b) Frankl-Hochwart, L.: Die nervösen Erkrankungen der Tabakraucher. Z. ärztl. Fortbildg. 9 (1912).Google Scholar
  120. (a).
    Freud, S.: Sammlung kleiner Schriften zur Neurosenlehre. 1. bis 5. Folge. Leipzig-Wien-Zürich 1920–1922.Google Scholar
  121. (b).
    Freud, S.: Massenpsychologie und Ich-Analyse. Leipzig-Wien-Zürich 1921.Google Scholar
  122. (c).
    Freud, S.: Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse, 4. Aufl. Leipzig und Wien 1926.Google Scholar
  123. (d).
    Freud, S.: Hemmung, Symptom und Angst. Leipzig und Wien 1926.Google Scholar
  124. Friedemann, M. und O. Kohnstamm: Zur Pathogenese und Psychotherapie bei Basedowscher Krankheit. Zugleich ein Beitrag zur Kritik der Psychoanalytischen Forschungsrichtung. Z. Neur. 23 (1914).Google Scholar
  125. Friedmann, M.: (a) Über neurasthenische Melancholie. Mschr. Psychiatr. 15 (1904).Google Scholar
  126. (b) Friedmann, M.: Beiträge zur Lehre von der Paranoia. Mschr. Psychiatr. 17 (1905).Google Scholar
  127. (c) Friedmann, M.: Über die nicht epileptischen Ab- sencen oder kurzen narkoleptischen Anfälle. Dtsch. Z. Nervenheilk. 30 (1906).Google Scholar
  128. (d) Friedmann, M.: Zur Auffassung der gehäuften kleinen Anfälle. Mschr. Psychiatr. 38 (1915).Google Scholar
  129. Fritsch, J.: Erfahrungen über Simulation von Irrsinn und das Zusammentreffen mit wirklicher geistiger Erkrankung. Jb. Psychiatr. 8 (1889).Google Scholar
  130. Fürstner, C.: (a) Über Simulation geistiger Störungen. Arch. f. Psychiatr. 19 (1888).Google Scholar
  131. (b).
    Fürstner, C.: Über hysterische Geistesstörungen. Dtsch. Klin. 6, 2 (1906).Google Scholar
  132. Ganser: (a) Uber einen eigenartigen Dämmerzustand. Arch. f. Psychiatr. 30 (1898).Google Scholar
  133. (b) Ganser: Zur Lehre vom hysterischen Dämmerzustand. Arch. f. Psychiatr. 38 (1904).Google Scholar
  134. di Gaspero, H.: Hysterische Lähmungen. Berlin 1912.Google Scholar
  135. Gaupp, R.: (a) Über den psychiatrischen Begriff der Verstimmung. Zbl. Nervenheilk. 27 (1904).Google Scholar
  136. (b) Ganser: Zur Lehre vom Psychopathischen Aberglauben. Groß’ Arch. 28 (1907).Google Scholar
  137. (c) Ganser: Über paranoische Erkrankungen und abortive Paranoia. Zbl. Nervenheilk. 33 (1910).Google Scholar
  138. (d) Ganser: Über den Begriff der Hysterie. Z. Neur. 5 (1911).Google Scholar
  139. (e) Ganser: Hysterie u. Kriegsdienst. Münch, med. Wschr. 1915.Google Scholar
  140. (f) Ganser: Neurosen nach Kriegsschädigungen. Neur. Zbl. 35 (1916).Google Scholar
  141. (g).
    Ganser: Wahn und Irrtum im Leben der Völker. Tübingen 1916.Google Scholar
  142. (h).
    Ganser: Schreckneurosen und Neurasthenie. Handb. d. ärztl. Erfahrung i. Weltkrieg 1914/18 4. Leipzig 1922.Google Scholar
  143. Gelineau: Sur la narcolepsie. Gaz. des hóp. 1880.Google Scholar
  144. Goldbladt, H.: Über die Erneuerung der Heiligenbilder in Rußland. Arch. f. Psychiatr. 76 (1926).Google Scholar
  145. Goldflam, S.: Zur Frage der genuinen Narkolepsie und ähnlicher Zustände. Dtsch. Z. Nervenheilk. 82 (1924).Google Scholar
  146. Goldscheider, A.: (a) Über Irradiation und Hyperästhesie im Bereich der Hautsensibilität. Pflügers Arch. 165 (1916).Google Scholar
  147. (b).
    Goldscheider, A.: Zur Frage der traumatischen Neurose. Dtsch. med. Wschr. 42 (1916).Google Scholar
  148. (c).
    Goldscheider, A.: Die Neurosenfrage. Dtsch. med. Wschr. 53 (1927).Google Scholar
  149. (a).
    Gruhle: Psychiatrie für Ärzte, 2. Auflage. Berlin 1922.Google Scholar
  150. Gruhle: Psychologie des Abnormen. München 1923. Grundsätzliche Stellungsnahme des Reichs-versicherungsamts zur Entschädigungspflicht für Unfallneurosen. Die Berufsgenossenschaft 1927.Google Scholar
  151. Gudden, H.: (a) Die physiologische und pathologische Schlaftrunkenheit. Arch. f. Psychiatr. 40 (1905).Google Scholar
  152. (b).
    Gudden, H.: Über Massensuggestion und psychische Massenepidemien. München 1908.Google Scholar
  153. Gurewitsch, M.: Über die primitiven Psychogenien. Z. Neur. 86 (1923).Google Scholar
  154. Gutsch, A.: Über Seelenstörungen in Einzelhaft. Allg. Z. Psychiatr. 19 (1862).Google Scholar
  155. Hackebusch, W. M.: Eine objektive Untersuchungsmethode der Emotionen in der psychiatrischen Klinik. Z. Neur. 105 (1926).Google Scholar
  156. Haeberlin, P.: Die Suggestion. Basel und Leipzig 1927.Google Scholar
  157. Haenisch, G.: Zur diagnostischen Bedeutung des Ganserschen Symptoms. Mschr. Psychiatr. 33 (1913).Google Scholar
  158. Hahk, R.: Beiträge zur Psychologie des Vorbeiredens mit besonderer Berücksichtigung des kindlichen Verhaltens. Z. Neur. 56 u. 59 (1920).Google Scholar
  159. Hallervorden, J.: Über eine hysterische Psychose mit alternierenden Bewußtseinszuständen. Z. Neur. 24 (1914).Google Scholar
  160. Hanse, A.: Beitrag zur Frage der menstruellen Neurosen und Psychosen. Arch. f. Psychiatr. 71 (1924).Google Scholar
  161. Hansen, K.: Zur Theorie der Symptombildung in der Neurose. Der Nervenarzt 1 (1928).Google Scholar
  162. (a).
    Hauptmann, A.: Über Epilepsie im Lichte der Kriegserfahrungen. Berlin 1917.Google Scholar
  163. (b).
    Hauptmann, A.: Menstruation und Psyche. Arch. f. Psychiatr. 71 (1924).Google Scholar
  164. (c).
    Hauptmann, A.: Psychogen-hysterisch-simuliert. Arch. f. Psychiatr. 74 (1925).Google Scholar
  165. (d).
    Hauptmann, A.: Neurasthenische und hysterische Äußerungen und Konstitutionen. Aus Curschmann und Kramer. Lehrb. Nervenkrankh. Berlin 1925.Google Scholar
  166. (e).
    Hauptmann, A.: Krieg der Unfallshysteriel Ref. Dtsch. Z. Nervenheilk. 88 (1926).Google Scholar
  167. Hecker, J. F. C.: Die großen Volkskrankheiten des Mittelalters. Berlin 1865.Google Scholar
  168. Heilbronner: (a) Über Fugues und fugueähn- liche Zustände. Jb. Psychiatr. 23 (1903).Google Scholar
  169. (b) Heilbronner: Hysterie und Querulantenwahn. Zbl. Nervenheilk. 1907.Google Scholar
  170. Heilig, G.: Zur Kenntnis der Pathogenese psychogener Dämmerzustände. Arch. f. Psychiatr. 55(1915).Google Scholar
  171. Heilig, R. u. H. Hoff: Psychische Beeinflussung von Organfunktionen, insbesondere in der Hypnose. Allg. ärztl. Z. Psychother. 1 (1928).Google Scholar
  172. Hellpach, W.: (a) Grundlinien einer Psychologie der Hysterie. Leipzig 1904.Google Scholar
  173. (b).
    Hellpach, W.: Unfallneurosen und Arbeitsfreude. Neur. Zbl. 25 (1906).Google Scholar
  174. (c).
    Hellpach, W.: Die geistigen Epidemien. Frankfurt 1907.Google Scholar
  175. (d).
    Hellpach, W.: Die geopsychischen Erscheinungen. Leipzig 1911.Google Scholar
  176. (e).
    Hellpach, W.: Die Physiognomie der Hysterischen. Neur. Zbl. 36 (1917).Google Scholar
  177. Henneberg, R.: (a) Über Spiritismus und Geistesstörung. Arch. f. Psychiatr. 34 (1901).Google Scholar
  178. (b).
    Henneberg, R.: Zur forensisch-psychiatrischen Beurteilung spiritistischer Medien. Arch. f. Psychiatr. 37 (1903).Google Scholar
  179. (c).
    Henneberg, R.: Über das Gansersche Symptom. Allg. Z. Psychiatr. 61 (1904).Google Scholar
  180. Hey, J.: Das Gansersche Symptom, seine klinische und forensische Bedeutung. Berlin 1904.Google Scholar
  181. Heyer, G. R.: (a) Die Magensel?:retion beim Menschen. Arch. Verdgskrkh. 27 (1921).Google Scholar
  182. (b).
    Heyer, G. R.: Das körperlich-seelische Zusammenwirken in den Lebens Vorgängen. München 1925.Google Scholar
  183. (c).
    Heyer, G. R.: Psychogene Funktionsstörungen des Verdauungstraktes. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Sympt. Wien 1925.Google Scholar
  184. Hirschlaff, L.: Hypnotismus und Suggestivtherapie. Leipzig: 1919.Google Scholar
  185. Hitzig, E.: Über den Quärulanten- wahnsinn. Leipzig 1895.Google Scholar
  186. Hoche, A.: (a) Über die nach elektrischen Entladungen auftretenden Neurosen. Ärztl. Sachverst. ztg. 1901.Google Scholar
  187. (b).
    Hoche, A.: Handbuch der gerichtlichen Psychiatrie. Berlin 1909.Google Scholar
  188. (c).
    Hoche, A.: Pathologie und Therapie der nervösen Angstzustände. Dtsch. Z. Nervenheilk. 41 (1911).Google Scholar
  189. (d).
    Hoche, A.: Über den Wert der Psychoanalyse. Arch. f. Psychiatrie. 51 (1913).Google Scholar
  190. (e).
    Hoche, A.: Über Hysterie. Vortr. Ref. Neur. Zbl. 34, 919 (1915).Google Scholar
  191. (f).
    Hoche, A.: Beobachtungen bei Fliegerangriffen. Arch. f. Psychiatr. 57 (1917).Google Scholar
  192. (g).
    Hoche, A.: Vom Sterben. Jena 1919.Google Scholar
  193. (h).
    Hoche, A.: Das träumende Ich. Jena 1927.Google Scholar
  194. (i).
    Hoche, A.: Einige Grenzbestimmungen. Dtsch. Z. Nervenheilk. 100 (1927).Google Scholar
  195. Hoepfner, Th.: Grundriß der psychogenen Störungen der Sprache. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Symptome. Wien 1925.Google Scholar
  196. Hoff, H. u. Werner P.: Über psychovegetative Schaltungen und ihre Beeinflussung. Klin. Wschr. 7 (1928).Google Scholar
  197. Hoffmann, H.: Vererbung und Seelenleben. Berlin 1922.Google Scholar
  198. Hofstätter, R.: Über eingebildete Schwangerschaften. Berlin-Wien 1924.Google Scholar
  199. (a).
    Homburger, A.: Lebensschicksale geisteskranker Strafgefangener. Berlin 1912.Google Scholar
  200. (b).
    Homburger, A.: Die körperlichen Erscheinungen der Kriegshysterie. Münch, med. Wschr. 63 (1916).Google Scholar
  201. (c).
    Homburger, A.: Lichenoider Ausschlag als psychogene Dermatose. Z. Neur. 82 (1923).Google Scholar
  202. (d).
    Homburger, A.: Vorlesungen über Psychopathologie des Kindeealters. Berlin 1926.Google Scholar
  203. (e).
    Homburger, A.: Die Gefahren der Überspannung des psychotherapeutischen Gedankens. Der Nervenarzt 1 (1928).Google Scholar
  204. Horn, P.: (a) Über Schreckneurosen in klinischer und unfallrechtlicher Beziehung. Dtsch. Z. Nervenheilk. 53 (1915).Google Scholar
  205. (b).
    Horn, P.: Über nervöse Erkrankungen nach Eisenbahnunfällen. Bonn 1913.Google Scholar
  206. (a).
    Hübner, A. H.: Lehrbuch der forensischen Psychiatrie. Bonn 1914.Google Scholar
  207. (b).
    Hübner, A. H.: Über Kriegs- und Unfallpsychosen. Arch. f. Psychiatr. 58 (1917).Google Scholar
  208. Jacob, Ch. u. G. Meyer: Über Spiritismus und Psychose. Arch. f. Psychiatr. 72 (1925).Google Scholar
  209. Jaensch, W.: Schwachsinn und Neurosen im Lichte psychophysischer Schuluntersuchungen. Dtsch. Z. Nervenheilk. 88 (1926).Google Scholar
  210. (a).
    Jakobi, W.: Die Ekstase der alttestamentlichen Propheten. München und Wiesbaden 1920.Google Scholar
  211. (b).
    Jakobi, W.: Die Stigmatisierten. München 1923.Google Scholar
  212. (c).
    Jakobi, W.: Über eine Tanzepidemie in Thüringen. Psychiatr.-neur. Wschr. 26 (1924).Google Scholar
  213. (d).
    Jakobi, W.: Beitrag zur forensisch-psychiatrischen Beurteilung von Geistesstörungen nach spiritistischen Sitzungen. Dtsch. Z. gerichtl. Med. 6 (1925).Google Scholar
  214. (e).
    Jakobi, W und K. Kolle: Betrachtungen zum schizophrenen Reaktionstypus. Arch. f. Psychiatr. 76 (1926).Google Scholar
  215. Janet, P.: (a) Der Geisteszustand der Hysterischen. Leipzig u. Wien 1894.Google Scholar
  216. (b).
    Janet, P.: Rapport sur la suggestion. Schweiz. Arch. f. Neur. 20 (1926).Google Scholar
  217. (a).
    Jaspers, K.: Heimweh und Verbrechen. Leipzig 1909.Google Scholar
  218. (b).
    Jaspers, K.: Allg. Psychopathologie, 3. Aufl. Berlin 1923.Google Scholar
  219. Jellinek, S.: Der elektrische Unfall. Leipzig und Wien 1927.Google Scholar
  220. Jendrassik, E.: Einige Bemerkungen zur Kriegsneurose. Neur. Zbl. 35 (1916).Google Scholar
  221. Imboden, K.: Ein Beitrag zur Frage der Kombination des manisch-depressiven Irreseins mit der Hysterie. Allg. Z. Psychiatr. 65 (1908).Google Scholar
  222. Jolly, F.: Über Hypnotismus und Geistesstörung. Arch. f. Psychiatr. 25 (1893).Google Scholar
  223. Jolly, Ph.: (a) Simulation von Geistesstörung. Ärztl. Sachverständ.-Z. 1913.Google Scholar
  224. (b) Jolly, Ph.: Kriegshysterie und Beruf. Arch. f. Psychiatr. 59 (1918).Google Scholar
  225. Isserlin, M.: (a) Die Erwartungsneurose. Münch, med. Wschr. 55 (1908).Google Scholar
  226. (b).
    Jolly, Ph.: Psychotherapie, 3. Aufl. Berlin 1926.Google Scholar
  227. Jung, G. E.: (a) Ein Fall von hysterischem Stupor bei einer Strafgefangenen. J. Psychol, u. Neur. 1 (1902/3).Google Scholar
  228. (b).
    Jung, G. E.: Über Simulation von Geistesstörung. J. Psychol, u. Neur. 2 (1903).Google Scholar
  229. Kahn, E.: (a) Psychopathen als revolutionäre Führer. Z. Neur. 52 (1919).Google Scholar
  230. (b).
    Kahn, E.: Erbbiologische Einleitung. Leipzig 1925.Google Scholar
  231. (c).
    Kahn, E.: Unfallereignis und Unfallerlebnis. Münch, med. Wschr. 72 (1925).Google Scholar
  232. (d).
    Kahn, E.: Über psychopathische Verläufe. Münch, med. Wschr. 74 (1927).Google Scholar
  233. (e).
    Kahn, E.: Psychopathien und psychogene Reaktionen. Jahresbericht der psychiatrischen und neurologischen Klinik München. Arch. f. Psychiatr. 80 (1927).Google Scholar
  234. (f).
    Kahn, E.: Bemerkungen zur Frage der Organminderwertigkeit. Der Nervenarzt 1 (1928).Google Scholar
  235. (g).
    Kahn, E.: Hysterische und andere psychopathische Konstitutionen. Aus Bumke, Handbuch der Geisteskrankheiten. Berlin 1928.Google Scholar
  236. Kant, I.: Von der Macht des Gemüts, durch den bloßen Vorsatz seiner krankhaften Gefühle Meister zu sein. Sämtl. Werke 1. Leipzig 1912.Google Scholar
  237. Kant, O.: Zur Strukturanalyse der klimakterischen Psychosen. Z. Neur. 104 (1926).Google Scholar
  238. Katsch, G.: Über Pathogenese und Erscheinungsform der Magenneurosen. Klin. Wschr. 5 (1926).Google Scholar
  239. Kaufmann, F.: Die planmäßige Heilung komplizierter psychogener Bewegungsstörungen bei Soldaten in einer Sitzung. Münch, med. Wschr. 64 (1917).Google Scholar
  240. Kehrer, F.: (a) Zur Frage der Behandlung der Kriegsneurosen. Z. Neur. 36 (1917).Google Scholar
  241. (b).
    Kehrer, F.: Psychogene Störungen des Auges und des Gehörs. Arch. f. Psychiatr. 58 (1917).Google Scholar
  242. (c).
    Kehrer, F.: Über funktionelle Störungen traumatisch geschädigter Extremitäten. Dtsch. Z. Nervenheilk. 65 (1920).Google Scholar
  243. (d).
    Kehrer, F.: Erotische Wahnbildungen sexuell unbefriedigter weibHcher Wesen. Arch. f. Psychiatr. 65 (1922).Google Scholar
  244. (e).
    Kehrer, F.: Über Spiritismus, Hypnotismus und Seelenstörung, Aberglaube und Wahn. Arch. f. Psychiatr. 66 (1922).Google Scholar
  245. (f).
    Kehrer, F.: Spezielle Symto- matologie der Hysterie und der Neurasthenie. Aus Lewandowsky. Handb. d. Neur. Ergänzungsbd. 1. Teil. Berlin 1923.Google Scholar
  246. (g).
    Kretschmer, E.: Die Veranlagung zu seelischen Störungen. Berlin 1924.Google Scholar
  247. Kierkegaard, S.: Der Begriff der Angst. Jena 1923.Google Scholar
  248. Kindborg, E.: Suggestion, Hypnose und Telepathie. München und Wiesbaden 1920.Google Scholar
  249. Kirn: Die Psychosen in der Strafanstalt. Allg. Z. Psychiatr. 45 (1889).Google Scholar
  250. Klages, L.: Prinzipien der Charakterologie. Leipzig 1910.Google Scholar
  251. Kleist, K.: (a) Die Streitfrage der akuten Paranoia. Z. Neur. 5 (1911).Google Scholar
  252. (b).
    Kleist, K.: Schreckpsychosen. Allg. Z. Psychiatr. 74 (1918).Google Scholar
  253. (c).
    Kleist, K.: Zur Entschädigungsfrage bei den sogenannten Unfallneurosen. Klin. Wschr. 6 (1927).Google Scholar
  254. Klieneberger, O.: Über die Simulation geistiger Störungen. Z. Neur. 71 (1921).Google Scholar
  255. Knauer, A. u. E. Billigheimer: Über organische und funktionelle Störungen des vegetativen Nervensystems unter be-sonderer Berücksichtigung der Schreckneurosen. Z. Neur. 50 (1919).Google Scholar
  256. Koch, J. L. A.: Die psychopathischen Minderwertigkeiten. Ravensburg 1891.Google Scholar
  257. König, H.: Beiträge zur Simulationsfrage. Arch. f. Psychiatr. 58 (1917).Google Scholar
  258. Kohnstamm, O., und Pinner: Blasenbildung durch hypnotische Suggestion und Gesichtspunkte zu ihrer Erklärung. Verhandl. d. dtsch. Dermatol. Gesellsch. 10. Kongr. Berlin 1908.Google Scholar
  259. Kraepelin, E.: (a) Über Hysterie. Z. Neur. 18 (1913).Google Scholar
  260. (b).
    Kraepelin, E.: Psychiatriel 8. Aufl. 4. Leipzig 1915.Google Scholar
  261. (c).
    Kraepelin, E.: Zur Epilepsiefrage. Z. Neur. (1919).Google Scholar
  262. v. Krafft-Ebing, R.: (a) Ein Beitrag zur Lehre vom transitorischen Irresein. Erlangen 1868.Google Scholar
  263. (b).
    Krafft-Ebing, R.: Eine experimentelle Studie auf dem Gebiete des Hypnotismus. Stuttgart 1888.Google Scholar
  264. Krehl, L.: Die Erkrankungen des Herzmuskels und die nervösen Herzkrankheiten, 2. Aufl. Wien u. Leipzig 1913.Google Scholar
  265. Kretschmer, E.: (a) Hysterische Erkrankung und hysterische Gewöhnung. Z. Neur. 37 (1917).Google Scholar
  266. (b).
    Kretschmer, E.: Die Gesetze der willkürlichen Reflexverstärkung in ihrer Bedeutung für das Hysterie- und Simulationsproblem. Z. Neur. 41 (1918).Google Scholar
  267. (c).
    Kretschmer, E.: Zur Kritik des Unbewußten. Z. Neur. 46 (1919).Google Scholar
  268. (d).
    Kretschmer, E.: Entwurf zu einem einheitlichen Begutachtungsplan für die Kriegs- und Unfallneurosen. Münch, med. Wschr. 66 (1919).Google Scholar
  269. (e).
    Kretschmer, E.: Über psychogene Wahnbildung bei traumatischer Hirnschwäche. Z. Neur. 35 (1919).Google Scholar
  270. (f) Kretschmer, E.: Seele und Bewußtsein. Kritisches zur Verständigung mit Bleuler. Z. Neur. (1920).Google Scholar
  271. (g).
    Kretschmer, E.: Die Willensapparate des Hysterischen. Z. Neur. 54 (1920).Google Scholar
  272. (h).
    Kretschmer, E.: Medizinische Psychologie, 3. Aufl. Leipzig 1926.Google Scholar
  273. (i).
    Kretschmer, E.: Über Hysterie, 2. Aufl. Leipzig 1927.Google Scholar
  274. (k).
    Kretschmer, E.: Der sensitive Beziehungswahn, 2. Aufl. Berlin 1927.Google Scholar
  275. Kretschmer, E.: Kriegstagung (8. Jahresversammlung) der Gesellschaft deutscher Nervenärzte in München am 22. und 23. Sept. 1916. Ref. Neur. Zbl. 35, 792 (1916).Google Scholar
  276. Krisch, H.: (a) Die biologische Einteilung der Epilepsien. Mschr. Psychiatr. 52 (1922).Google Scholar
  277. (b) Krisch, H.: Kritisches über die “Affektepilepsie” (Bratz), die “psychasthenischen Krämpfe” (Oppenheim) und den epileptischen Charakter. Arch. f. Psychiatr. 77 (1926).Google Scholar
  278. (c).
    Krisch, H.: Die hysterische Reaktionsweise. Berlin und Wien 1928.Google Scholar
  279. Kroiss, O.: Katastrophe und Nervensystem. Arch. f. Psychiatr. 74 (1925).Google Scholar
  280. Kronfeld, A.: Psychotherapie. Berlin 1924.Google Scholar
  281. Krijeger, H.: Über “konstitutionelle Affektüberregbarkeit” und “Affektdämmerzustände”. Z. Neur. 44 (1919).Google Scholar
  282. Küppers, E.: (a) Bau und Funktion der sog. Komplexe bei Hysterischen. Ref. Z. Neur. 19 (1919).Google Scholar
  283. (b).
    Küppers, E.: Der Grundplan des Nervensystems und die Lokalisation des Psychischen. Z. Neur. 75 (1922).Google Scholar
  284. (c).
    Küppers, E.: Über den Ursprung und die Bahnen der Willensimpulse. Z. Neur. 86 (1923).Google Scholar
  285. Kümmel, W.: Psychogene Hörstörungen. Aus Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie. Berlin 1926.Google Scholar
  286. Kugler, E.: System der Neurose. Berlin u. Wien 1922.Google Scholar
  287. Kuttner, H. P.: Versuch einer Strukturanalyse des nervösen Magens. Arch. Verdgskrkh. 27 (1926).Google Scholar
  288. Laehr, H.: Psychopathia gallica. Allg.Z.Psychiatr. 72 (1916).Google Scholar
  289. Landauer, K.: Zur Psycho- dynamik der Kriegshysterie und ihrer Heilung. Z. Neur. 48 (1919).Google Scholar
  290. Lange, C.: Die Gemütsbewegungen, ihr Wesen und ihr Einfluß auf körperliche, besonders auch krankhafte Lebenserscheinungen. Würzburg 1910.Google Scholar
  291. Lange, J.: (a) Über die Paranoia und die paranoische Veranlagung. Z. Neur. 94 (1924).Google Scholar
  292. (b).
    Lange, J.: Über Melancholie. Z. Neur. 101 (1926).Google Scholar
  293. Lange, J und Guttmann, E.: (c) Hysterischer Anfall, Hyperventilation, epileptischer Krampf. Münch, med. Wschr. 73 (1926).Google Scholar
  294. (d).
    Lange, J.: Allgemeine Psychiatrie. Aus Kraepelin-Lange, Psychiatrie, 9. Auflage. Leipzig 1927.Google Scholar
  295. Laudenheimer, R.: Psychopathische Schlafsucht. Z. Neur. 109 (1927).Google Scholar
  296. Leibowitz, S.: Zur Frage des induzierten Irreseins. Arch. f. Psychiatr. 47 (1910).Google Scholar
  297. Leschke, E.: Die körperlichen Begleiterscheinungen seelischer Vorgänge. Arch. f. Psychol. (1911); 31 (1914).Google Scholar
  298. Levy-Suhl: Der Ausrottungskampf gegen die Rentenneurosen und seine Konsequenzen. Dtsch. med. Wschr. 52 (1926).Google Scholar
  299. (a).
    Lewandowsky, M.: Die Hysterie. Aus Lewandowskys Handb. Neur. 4. Berlin 1914.Google Scholar
  300. (b).
    Lewandowsky, M.: Die Kriegsschäden des Nervensystems. Berlin 1919.Google Scholar
  301. Lewin, J.: (a) Über Situationspsychosen. Arch. f. Psychiatr. 58 (1917).Google Scholar
  302. (b).
    Lewin, J.: Das Hysterie-Problem. Mschr. Psychiatr. 48 (1920); 50 (1921).Google Scholar
  303. Leyser, E.: Über die hirnphysiologischen Grundlagen psychogener Bewegungsstörungen. Z. Neur. 94 (1925).Google Scholar
  304. (b).
    Leyser, E.: Das Neurosenproblem vom lebenswissenschaftlichen Standpunkt aus. Berlin 1927.Google Scholar
  305. Liebermeister, G. u. Siegerist: Über eine Neurosenepidemie in einem Kriegsgefangenenlager. Z. Neur. 37 (1917).Google Scholar
  306. Liepmann, H.: Zur Fragestellung in dem Streit über die traumatische Neurose. Neur. Zbl. 35 (1916).Google Scholar
  307. Loewenfeld, L.: (a) Über hysterische Schlafzustände, deren Beziehungen zur Hypnose und zur Grande hystérie. Arch. f. Psychiatr. u. 23 (1891).Google Scholar
  308. (b).
    Loewenfeld, L.: Die psychischen Zwangserscheinungen. Wiesbaden 1899.Google Scholar
  309. (c).
    Loewenfeld, L.: Die Suggestion in ihrer Bedeutung für den Weltkrieg. Wiesbaden 1917.Google Scholar
  310. (d).
    Loewenfeld, L.: Über die Dummheit. München und Wiesbaden 1921.Google Scholar
  311. (a).
    Loewenstein, O.: Experimentelle Hysterielehre. Bonn 1923.Google Scholar
  312. (b).
    Loewenfeld, L.: Experimentelle Studien zur Symptomatologie der Simulation und ihrer Beziehungen zur Hysterie, 1 bis 4. Arch. f. Psychiatr. 72 (1925).Google Scholar
  313. (c).
    Loewenfeld, L.: Über den Krankheitswert des hysterischen Symptomes. Neur. Zbl. 40, Ergänzungsbd. (1921).Google Scholar
  314. LoewenThal, S.: Drei Thesen zur Neurosenfrage. Dtsch. Z. Nervenheilk. 88 (1926).Google Scholar
  315. Loewy, P.: (a) Der vegetative Anfall. Mschr. Psychiatr. 52 (1922).Google Scholar
  316. (b) Loewy, P.: Beitrag zur Lehre vom Querulantenwahn. Zbl. Nervenheilk. 33 (1910).Google Scholar
  317. Lücke: Über das Gansersche Symptom mit Berücksichtigung seiner forensischen Bedeutung. Allg. Z. Psychiatr. 150 (1903).Google Scholar
  318. Maier, H. W.: (a) Über katathyme Wahnbildung und Paranoia. Z. Neur. 13 (1912).Google Scholar
  319. (b) Maier, H. W.: Über einige Arten der psychogenen Mechanismen. Z. Neur. 82 (1923).Google Scholar
  320. Mann, Th.: Okkulte Erlebnisse. Ges. Werke Berlin 1925.Google Scholar
  321. Mayer: Psychogene Störungen der weiblichen Genitalfunktion. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Symptome. Wien 1925.Google Scholar
  322. Mayer, K. E.: Elektrosuggestive Behandlung hysterischer Stupor- und Dämmerzustände. Z. Neur. 45 (1919).Google Scholar
  323. Mayer, W.: Über induzierten religiösen Wahn und eine Hexen- glaubenepidemie. Allg. Z. Psychiatr. 75 (1919).Google Scholar
  324. Mayer-Gross, W.: Über die Stellungnahme zur akuten abgelaufenen Psychose. Z. Neur. 60 (1920).Google Scholar
  325. Medow, W.: Zur Erblichkeitsfrage in der Psychiatrie. Z. Neur. 26 (1916).Google Scholar
  326. Meier-Müller, H.: Über Fliegerneurosen. Schweiz, med. Wschr. 56 (1926).Google Scholar
  327. Mendel, K.: Über Querulantenwahn und Neurasthenia querula- toria bei Unfallverletzten. Neur. Zbl. 28 (1919).Google Scholar
  328. Mercklin, A.: Über das Mißtrauen und den sog. Verfolgungswahn der Schwerhörigen. Allg. Z. Psychiatr. 74 (1918).Google Scholar
  329. Meyer, E.: (a) Beitrag zur Kenntnis des induzierten Irreseins und des Querulantenwahns. Arch. f. Psychiatr. 34 (1901).Google Scholar
  330. (b) Meyer, E.: Bemerkungen zu der Differentialdiagnose der psychogenen Reaktionen mit besonderer Berücksichtigung der im Kriege beobachteten psychischen Störungen. Arch. f. Psychiatr. 56 (1916).Google Scholar
  331. (c) Meyer, E.: Beitrag zur Kenntnis des Einflusses kriegerischer Ereignisse auf die Entstehung geistiger Störungen in der Zivilbevölkerung und zu der der psychischen Infektion. Arch. f. Psychiatr. 56 (1916).Google Scholar
  332. (d) Meyer, E.: Einwirkung äußerer Ereignisse auf psychogene Dämmerzustände. Arch. f. Psychiatr. 60 (1919).Google Scholar
  333. Meyer, M.: Der Begriff der Konstellation und seine Bedeutung für das Problem der Beurteilung von Psychoneurosen nach Unfällen. Arch. f. Psychiatr. 65 (1922).Google Scholar
  334. Meyer, S.: (a) Zur Hysterietheorie. Z. Neur. 5 (1911).Google Scholar
  335. Meyer, S.: Die nervösen Krankheitsbilder nach Explosionsshock. Z. Neur. 33 (1916).Google Scholar
  336. Mirelson, L. A.: Zur Frage des Aufbaus der reaktiven Psychosen. Arch. f. Psychiatr. 79 (1926).Google Scholar
  337. Moeli, C.: (a) Über irre Verbrecher. Berlin 1888.Google Scholar
  338. (b) Moeli, C.: Über die vorübergehenden Zustände abnormen Bewußtseins infolge von Alkoholvergiftung und iiber deren forensische Bedeutung. Allg. Z. Psychiatr. 57 (1900).Google Scholar
  339. Mönkemöller: Zur forensischen Wertung der Simulation psychischer Krankheiten. Groß’ Arch. 63 (1915).Google Scholar
  340. Mörchen, F.: (a) Über Dämmerzustände. Inaug. Dissert. Marburg 1901.Google Scholar
  341. (b) Mörchen, F.: Traumatische Neurose und Kriegsgefangene. Münch, med. Wschr. 1916.Google Scholar
  342. (c) Mörchen, F.: Das Fehlen traumatischer Neurosen bei Kriegsgefangenen. Allg. Z. Psychiatr. 72 (1916).Google Scholar
  343. (d) Mörchen, F.: Der Hysteriebegriff bei den Kriegsneurosen. Berl. klin. Wschr. 1917.Google Scholar
  344. (e) Mörchen, F.: Das Versagen und die seelisch-nervösen Abwehrreaktionen der minderwertig Veranlagten im Kriege. Z. Neur. 44 (1919).Google Scholar
  345. Mohr: Das moderne “Zungenreden”. Eine psychische Massenepidemie. Psychiatr.-neur. Wschr. 1908.Google Scholar
  346. Moser, K.: Zur Frage der Neurosenbegutachtung (“Pensionierungs- und Abbauneurosen”). Arch. f. Psychiatr. 77 (1926).Google Scholar
  347. Müller, L. R.: Die Lebensnerven, 2. Aufl. Berlin 1924.Google Scholar
  348. Müller-Hess u. Hey: Die Beurteilung der sogenannten “Unfallneurosen”. Jkurse ärztl. Fortbildg. 17 (1926).Google Scholar
  349. Nachmannsohn, M.: (a) Zur Symptombildung bei Hysterie. Z. Neur. 107 (1927).Google Scholar
  350. (b).
    Nachmannsohn, M.: Studien zum Hysterieproblem. Instinkt und Wille. Z. Neur. 107 (1927).Google Scholar
  351. Nadolescny, M.: Die funktionellen Störungen der Stimme und der Sprache. Aus Handb. d. inneren Med. v. Mohr u. Staehelin 5, 2. Aufl. Berlin 1926.Google Scholar
  352. Naegeli, O.: (a) Nachuntersuchungen bei traumatischen Neurosen. Korrespbl. Schweizer Ärzte 1910.Google Scholar
  353. (b).
    Naegeli, O.: Unfall- und Begehrungsneurosen. Stuttgart 1917.Google Scholar
  354. Nissl: Hysterische Symptome bei einfachen Seelenstörungen Zbl. Nervenheilk. 25 (1902).Google Scholar
  355. Nitsche, P. u. K. Wilmanns: Die Geschichte der Haftpsychose Z. Neur. Ref. 3 (1911).Google Scholar
  356. Nonne, M.: (a) Über zwei durch zeitweiliges Fehlen des Patellar Reflexes ausgezeichnete Fälle von Hysterie. Dtsch. Z. Nervenheilk. 24 u. 25 (1903/04)Google Scholar
  357. (b) Nonne, M.: Zur therapeutischen Verwertung der Hypnose bei Fällen von Kriegshysterie. Med Klin. 1915, 1391 u. 1418.Google Scholar
  358. (c) Nonne, M.: Über erfolgreiche Suggestivbehandlung der hysteriformen Störungen bei Kriegsneurosen. Z. Neur. 37 (1917).Google Scholar
  359. (d) Nonne, M.: Therapeutische Erfahrungen an den Kriegsneurosen in den Jahren 1914–1918. Aus Handb. d. ärztl. Erfahrungen i. Weltkriege 1914/18 4. Leipzig 1922.Google Scholar
  360. Oettli: Über eine gemeinsame psychologische Wurzel aller hysterischen Reaktionen. Ref. Zbl. Neur. 26 (1921).Google Scholar
  361. (a).
    Oppenheim, H.: Die traumatischen Neurosen. Berlin 1889.Google Scholar
  362. (b).
    Oppenheim, H.: Über Lachschlag. Mschr. Psychiatr. 11 (1902).Google Scholar
  363. (c).
    Oppenheim, H.: Über psychasthenische Krämpfe. J. Psychol, u. Neur. 6 (1905).Google Scholar
  364. (d).
    Oppenheim, H.: Die Neurosen nach Kriegsverletzungen. Neur. Zbl. 34 (1915).Google Scholar
  365. (e).
    Oppenheim, H.: Zur traumatischen Neurose im Kriege. Neur. Zbl. 34 (1915).Google Scholar
  366. (f).
    Oppenheim, H.: Für und wider die traumatische Neurose. Neur. Zbl. 35 (1916).Google Scholar
  367. Panse, F.: (a) Über Schädigungen des Nervensystems durch Blitzschlag. Mschr. Psychiatr. 59 (1925).Google Scholar
  368. (b) Panse, f.: Das Schicksal von Renten- und Kriegsneurotikern nach Erledigung ihrer Ansprüche. Arch. f. Psychiatr. 77 (1926).Google Scholar
  369. (c) Panse, f.: Das Schicksal von Renten- und Kriegsneurotikern in seiner Abhängigkeit von Begutachtung und Umwelteinflüssen. Dtsch. Z. Nervenheilk. 88 (1926).Google Scholar
  370. Pappenheim, M.: Über Psychosen bei Kriegsgefangenen. Z. Neur. 33 (1916).Google Scholar
  371. Pappenheim, M., V. Kraus: Über Kriegsneurosen bei türkischen Soldaten. Allg. Z. Psychiatr. 74 (1918).Google Scholar
  372. Partenheimer: Zur Kenntnis des induzierten Irreseins. Z. Neur. 6 (1911).Google Scholar
  373. Peretti: Von der Übertragung religiös-überspannter und theosophischer Ideen und von einer Gruppe “wahrer Menschen”. Allg. Z. Psychiatr. 74 (1918).Google Scholar
  374. Pick, A.: (a) Zur Lehre von der Hypochondrie. Hypochondria cum materia? Allg. Z. Psychiatr. 60 (1903).Google Scholar
  375. (b).
    Pick, A.: Zur Pathologie des Bekanntheitsgefühls. Neur. Zbl. 1903.Google Scholar
  376. (c).
    Pick, A.: Über Störungen motorischer Funktionen durch die auf sie gerichtete Aufmerksamkeit. Wien. klin. Rundsch. 1907.Google Scholar
  377. (d).
    Pick, A.: Zum Verständnis des sog. Vorbeiredens in hysterischen Dämmerzuständen. Mschr. Psychiatr. 42 (1917).Google Scholar
  378. (e).
    Pick, A.: Zur Psychologie der hysterischen Dämmerzustände. Mschr. Psychiatr. 51 (1922).Google Scholar
  379. Placzek: Das Geschlechtsleben der Hysterischen. Bonn 1919.Google Scholar
  380. Pönitz, K.: (a) Die Zweckreaktion. Arch. f. Psychiatr. 59 (1918).Google Scholar
  381. (b).
    Pönitz, K.: Die klinische Neuorientierung zum Hysterieproblem unter dem Einflüsse der Kjiegserfahrungen. Berlin 1921.Google Scholar
  382. Pötzl, O.: Über einige Wechselwirkungen hysteriformer und organisch-cerebraler Störungsmechanismen. Jb. Psychiatr. 37 (1917).Google Scholar
  383. Popper, E.: Der schizophrene Reaktionstypus. Z. Neur. 62 (1920).Google Scholar
  384. Raecke: (a) Beitrag zur Kenntnis des hysterischen Dämmerzustands. Allg. Z. Psychiatr. 58 (1901).Google Scholar
  385. (b) Raecke: Hysterischer Stupor bei Strafgefangenen. Allg. Z. Psychiatr. 58 (1901).Google Scholar
  386. (c) Raecke: Über Hypochondrie. Allg. Z. Psychiatr. 59 (1902).Google Scholar
  387. (d) Raecke: Zur Lehre vom hysterischen Irresein. Arch. f. Psychiatr. 40 (1905).Google Scholar
  388. (e) Raecke: Eeldärztlicher Beitrag zum Kapitel “Kriegsneurosen”. Arch. f. Psychiatr. 59 (1918).Google Scholar
  389. (f) Raecke: Das Vorbeihalluzinieren, ein Beitrag zum Verständnis des Krankheitssymptoms des Vorbeiredens. Arch. f. Psychiatr. 65 (1922).Google Scholar
  390. (g) Raecke: Psychopathien und Defektprozesse. Arch. f. Psychiatr. 68 (1923).Google Scholar
  391. (h) Raecke: Simulation geistiger Störung. Mschr. Kriminal-psychol. 15 (1924).Google Scholar
  392. (i) Raecke: Der Querulantenwahn. München 1926. Raimann: Über Simulation von Geistesstörungen. Jb. Psychiatr. 22 (1902).Google Scholar
  393. Redlich, E.: (a) Zur Narkolepsiefrage. Mschr. Psychiatr. 37 (1915).Google Scholar
  394. (b) Redlich, E.: Ein weiterer Beitrag zur Narko- lepsiefrage. Jb. Psychiatr. 37 (1917).Google Scholar
  395. (c) Redlich, E.: Die Revision der Neurosenfrage. Dtsch. Z. Nervenheilk. 88 (1926).Google Scholar
  396. Reichabdt, M.: (a) Arbeiten aus der Psychiatrischen Klinik zu Würzburg, H. 6 u. 8. Jena 1911 u. 1914.Google Scholar
  397. (b).
    Reichabdt, M.: Einführung in die Unfall- und Invaliditäts-Begutachtung. Jena 1916.Google Scholar
  398. (c) Reichabdt, M.: Theoretisches über die Seele. J. Psychol, u. Neur. 24 (1918).Google Scholar
  399. (d) Reichabdt, M.: Der heutige Stand der Beurteilung der sogenannten Unfallneurosen. Dtsch. med. Wschr. 54 (1928).Google Scholar
  400. Reiss, E.: Konstitutionelle Verstimmung und manisch-depressivesGoogle Scholar
  401. Reiss, E.: Irresein. Z. Neur. 2 (1910).Google Scholar
  402. Riebeth: Über das induzierte Irresein. Z. Neur. 22 (1914).Google Scholar
  403. Risch, B.: Über die Verkennung psychogener Symptomenkomplexe der frischen Haft und ihre Verwechslung mit Katatonie. Mschr. Psychiatr. 25 (1909).Google Scholar
  404. Rittershatjs: Kriegsbeschädigungen des Zentralnervensystems und soziale Fürsorge. Münch, med. Wschr. 1915.Google Scholar
  405. Roemer, H.: Zur Symptomatologie und Genealogie der psychischen Epilepsie und der epileptischen Anlage. Allg. Z. Psychiatr. 67 (1910).Google Scholar
  406. Rohde, M.: (a) Zur Genese von “Anfällen” und diesen nahestehenden Zuständen bei sogenannten Nervösen. Z. Neur. 10 (1912).Google Scholar
  407. (b) Rohde, M.: Neurologische Betrachtungen eines Truppenarztes im Felde. Z. Neur. 29 (1915). Rosenfeld, M.: (a) Über das Hysterieproblem. Dtsch. med. Wschr. 1923.Google Scholar
  408. (b) Rohde, M.: Für und wider die Psychoanalyse. Arch. f. Psychiatr. 74 (1925).Google Scholar
  409. Rosental, St.: Eine Verstimmung mit Wandertrieb und Beziehungswahn. Jb. Psychiatr. 32 (1911).Google Scholar
  410. Rosenthal, C.: Über das verzögerte psychomotorische Erwachen, seine Entstehung und seine nosologische Bedeutung. Arch. f. Psychiatr. 81 (1927).Google Scholar
  411. Ruben, W.: Psychogene Psychosen im Heimatgebiet bei Kriegsteilnehmern. Allg. Z. Psychiatr. 74 (1918).Google Scholar
  412. Rüdin, E.: (a) Über die klinischen Formen der Gefängnispsychosen. Allg. Z. Psychiatr. 58 (1901).Google Scholar
  413. (b) Rüdin, E.: Eine Form akuten hallu-zinatorischen Verfolgungswahns in der Haft ohne spätere Weiterbildung des Wahns und ohne Korrektur. Allg. Z. Psychiatr. 60 (1903).Google Scholar
  414. (c).
    Rüdin, E.: Über die klinischen Formen der Seelenstörungen bei zu lebenslänglicher Zuchthausstrafe Verurteilten. München 1909.Google Scholar
  415. Rülf: Das Problem des Unbewußten. Arch. f. Psychiatr. 68 (1923).Google Scholar
  416. Sanctüs Bantjs, J.: Beobachtungen über Verfolgungswahn bei Blinden. Schweiz. Arch. Neur. 18 (1926).Google Scholar
  417. Sander, M.: Über transitorische Geistesstörungen auf hysterischer Basis. Münch, med. Wschr. 27 (1901).Google Scholar
  418. Schilder, P.: (a) Medizinische Psychologie. Berlin 1924.Google Scholar
  419. (b).
    Schilder, P.: Einige Bemerkungen zu der Problemsphäre: Cortex, Stammganglien - Psyche, Neurose. Z. Neur. 74 (1922).Google Scholar
  420. (c).
    Schilder, P.: Das Leib-Seelenproblem vom Standpunkt der Philosophie und naturwissenschaftlichen Psychologie. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Symptome. Wien 1925.Google Scholar
  421. (d).
    Schilder, P.: Der gegenwärtige Stand der Neurosenlehre. Klin. Wschr. 6 (1927).Google Scholar
  422. Schilling, K.: Dienervösen Störungennach Telephonunfällen. Z. Neur. 29 (1915).Google Scholar
  423. Schmidt, W.: (a) Die psychischen und nervösen Folgezustände nach Granatexplosionen und Minen verschüttungen. Z. Neur. 59 (1915).Google Scholar
  424. (b) Schmidt, W.: Ekstatische und Hysterische. Arch. f. Psychiatr. 73 (1925).Google Scholar
  425. (a).
    Schneider, K.: Die psychopathischen Persönlichkeiten. Leipzig u. Wien 1923.Google Scholar
  426. (b).
    Schneider, K.: Der triebhafte und der bewußte Mensch. Jb. Charakterol. 1 (1924).Google Scholar
  427. (c).
    Schneider, K.: Die abnormen seelischen Reaktionen. Leipzig und Wien 1926.Google Scholar
  428. Schönfeldt, M.: Über das induzierte Irresein. Arch. f. Psychiatr. 26 (1894).Google Scholar
  429. Schoenhals: Über einige Fälle von induziertem Irresein. Mschr. Psychiatr. 33 (1913).Google Scholar
  430. Schröder, P.: (a) Degeneratives Irresein und Degenerationspsychosen. Z. Neur. 60 (1920).Google Scholar
  431. (b) Schröder, P.: Über Degenerationspsychosen (Metabolische Erkrankungen). Z. Neur. 105 (1926).Google Scholar
  432. (c) Schröder, P.: Rentensucht und moralischer Schwachsinn. Dtsch. med. Wschr. 52 (1926).Google Scholar
  433. Schrottenbach, H.: Studien über den Einfluß der Großhirntätigkeit auf die Magensaftsekretion des Menschen. Z. Neur. 69 (1921).Google Scholar
  434. Schule: Klinische Psychiatrie. Leipzig 1886.Google Scholar
  435. Schultz, J. H.: Konstitutionelle Nervosität. Aus Bumkes Handb. d. Geisteskrankh. Berlin 1928.Google Scholar
  436. (a).
    Schultze, E.: Über pathologische Schlafzustände und deren Beziehung zur Narkolepsie. Allg. Z. Psychiatr. 52 (1896).Google Scholar
  437. Schultze, E.: (b) Über krankhaften Wandertrieb. Allg. Z. Psychiatr. 60 (1903).Google Scholar
  438. Schultze, F.: Bemerkungen über traumatische Neurosen, Neurasthenie und Hysterie. Neur. Zbl. 35 (1916).Google Scholar
  439. Schulze, H.: Sektierertum und Geistesstörung. Allg. Z. Psychiatr. 59 (1902).Google Scholar
  440. Schuster, P.: Entstehen die traumatischen Neurosen somatogen oder psychogen? Neur. Zbl. 35 (1916).Google Scholar
  441. Schwab, O.: Encephalographie, Liquorpassage- und Liquorresorptionsprüfungen im Dienste der Beobachtung von sogenannten Commotionsneurosen. Z. Neur. 102 (1926).Google Scholar
  442. (a).
    Schwarz, O.: Das Problem des Organismus. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Symptome, Wien 1925.Google Scholar
  443. (b) Schwarz, O.: Psychogene Miktionsstörungen. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Symptome.Google Scholar
  444. (c) Schwarz, O.: Psychogene Störungen der männlichen Sexualfunktion (Psychogene Impotenz). Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperlicher Symptome.Google Scholar
  445. Schweighofer: Die bäuerliche Psyche. Z. Neur. 105 (1926).Google Scholar
  446. Seelert, H.: Über Neurosen nach Unfällen mit besonderer Berücksichtigung von Erfahrungen im Kriege. Mschr. Psychiatr. 38 (1915).Google Scholar
  447. Seeligmüller, A.: Über epidemisches Auftreten von hysterischen Zuständen. Allg. Z. Psychiatr. 33 (1877).Google Scholar
  448. Siefert, E.: Geistige Störungen der Straf haft. Halle 1907.Google Scholar
  449. Siemerling, E.: Hypnotismus und Geistesstörung. Arch. f. Psychiatr. 65 (1922).Google Scholar
  450. Sikorski, J. A.: (a) Eine psychische Epidemie im Kiewschen Gouvernement. Allg. Z. Psychiatr. 50 (1894).Google Scholar
  451. (b).
    Sikorski, J. A.: Epidemischer, freiwilliger Tod und Todschlag in den Ternowskischen Gehöften in der Nähe von Tiraßpol. Allg. Z. Psychiatr. 55 (1898).Google Scholar
  452. Singer. K.: (a) Allgemeines zur Frage der Simulation. Würzburger Abhandlungen 16 (1916).Google Scholar
  453. (b).
    Sikorski, J. A.: Echte und Pseudo-Narkolepsie. Z. Neur. 36 (1917).Google Scholar
  454. (c).
    Sikorski, J. A.: Die Schreckneurosen des Kindesalters. Jena 1918.Google Scholar
  455. Skliar, N.: Über Gefängnispsychosen. Mschr. Psychiatr. 15 (1904).Google Scholar
  456. Sommer, R.: Diagnostik der Geisteskrankheiten. Leipzig 1894.Google Scholar
  457. Somogyi, St.: Über psychische Epidemien. Z. Neur. 104 (1926).Google Scholar
  458. Specht, E.: Über Hysteromelancholie. Zbl. Nervenheilk, 1906.Google Scholar
  459. v. Steinau-Steinrück, J.: Zur Kenntnis der Psychosen des Schützengrabens. Z. Neur. 52 (1919).Google Scholar
  460. Steiner, G.: Psychische Untersuchungen an Schwangeren. Arch. f. Psychiatr. 65 (1922).Google Scholar
  461. Stekel, W.: Nervöse Angstzustände und ihre Behandlung. Berlin und Wien 1908.Google Scholar
  462. (a).
    Stelzner, H.: Analyse von 200 Selbstmordfällen. Berlin 1906.Google Scholar
  463. (b).
    Stelzner, H.: Aktuelle Massensuggestionen. Arch. f. Psychiatr. 55 (1915).Google Scholar
  464. Sterling, W.: Über eine eigenartige Form des hysterischen Dämmerzustandes im Anschluß an das Stadium des Erwachens und über dessen Beziehungen zur Lethargie und Narkolepsie. Z. Neur. 45 (1919).Google Scholar
  465. Stern, E.: Über Suggestion und Suggestibilität. Schweiz. Arch. Neur. 20 (1926).Google Scholar
  466. Stern, F.: Beiträge zur Klinik hysterischer Situationspsychosen. Arch. d. Psychiatr. 50 (1913).Google Scholar
  467. Stern, H.: Die hysterischen Bewegungsstörungen als Massenerscheinung im Krieg, ihre Entstehung und Prognose. Z. Neur. 39 (1918).Google Scholar
  468. Stern, R.: Über die Aufhellung der Amnesien bei pathologischen Rauschzuständen und anderen transitorischen Bewußtseinsstörungen durch Hypnose und Schlafmittelhypnose. Z. Neur. 108 (1927).Google Scholar
  469. Stern, W.: Person und Sache. 2: Die menschliche Persönlichkeit. Leipzig 1923.Google Scholar
  470. Stertz, G.: (a) Über psychogene Erkrankungen und Querulantenwahn nach Trauma nebst ihrer Bedeutung für die Begutächtungspraxis. Z. ärztl. Fortbildg 7 (1910).Google Scholar
  471. (b).
    Stertz, G.: Zur Pathogenese hysteriformer und hysterischer Symptome. Ref. Allg. Z. Psychiatr. 73, 376 (1917).Google Scholar
  472. Stiefler, G.: (a) Über Psychosen und Neurosen im Kriege. Jb. Psychiatr. 37 u. 38 (1917).Google Scholar
  473. (b).
    Stiefler, G.: Forensisch-psychiatrische Beobachtungen im Felde. Jb. Psychiatr. 37 (1917).Google Scholar
  474. (a).
    Stier, E.: Fahnenflucht und unerlaubte Entfernung. Halle 1905.Google Scholar
  475. (b).
    Stier, E.: Die akute Trunkenheit und ihre strafrechtliche Begutachtung. Jena 1907.Google Scholar
  476. (c).
    Stier, E.: Wandertrieb und pathologisches Fortlaufen bei Kindern. Jena 1913.Google Scholar
  477. (d).
    Stier, E.: Psychogene Störungen mit Pseudodemenz nach Unfall. Ref. Z. Neur. 13 (1917).Google Scholar
  478. (e).
    Stier, E.: Über Erkennung und Behandlung der Psychopathien bei Kindern und Jugendlichen. Z. Neur. 45 (1919).Google Scholar
  479. (f).
    Stier, E.: Über Ohnmächten und ohnmachtsähnliche Anfälle bei Kindern. Jena 1920.Google Scholar
  480. (g).
    Stier, E.: Diskussionsbemerkung. Tagung deutsch. Nervenärzte Kassel 1925. Ref. Dtsch. Z. Nervenheilk. 88 (1926).Google Scholar
  481. Foerster, O.:Über die sogenannten Unfallneurosen. Leipzig 1926.Google Scholar
  482. Stierlin, E.: (a) Über psycho-neuropathische Folgezustände bei den Überlebenden der Katastrophe von Courrières am 10. März 1906. Mschr. Psychiatr. 25 Ergänzungsbd. (1909).Google Scholar
  483. (b).
    Stierlin, E.: Nervöse und psychische Störungen nach Katastrophen. Dtsch. med. Wschr. 1911.Google Scholar
  484. Stöcker, W.: Zur Narkolepsiefrage. Z. Neur. 18 (1913).Google Scholar
  485. Storch, A.: Von den Triebfedern des neurotischen Persönlichkeitstypus. Z. Neur. 36 (1917).Google Scholar
  486. Sträussler, E.: (a) Beiträge zur Kenntnis des hysterischen Dämmerzustandes. Über eine eigenartige, unter dem Bilde eines psychischen “Puerilismus” verlaufende Form. Jb. Psychiatr. 32 (1911).Google Scholar
  487. (b).
    Sträussler, E.: Über den Zustand des Bewußtseins im hysterischen Dämmerzustand. Z. Neur. 16 (1913).Google Scholar
  488. (c) Sträussler, E.: Über Haftpsychosen und deren Beziehungen zur Art des Beobachtungsmaterials. Z. Neur. 18 (1913).Google Scholar
  489. Strandberg, J.: Psyche und Hautkrankheiten. Aus Schwarz, Psychogenese und Psychotherapie körperhcher Symptome. Wien 1925.Google Scholar
  490. (a).
    Straus, E.: Wesen und Vorgang der Sug-gestion. Berlin 1925.Google Scholar
  491. (b).
    Straus, E.: Über Suggestion und Suggestibilität. Schweiz. Arch. f. Neur. 20 (1927).Google Scholar
  492. Strohmayer, W.: Über die ursächlichen Beziehungen der Sexualität zu Angstund Zwangszuständen. J. Psychol, u. Neur. 12 (1909).Google Scholar
  493. Strümpell, A.: Über Wesen und Entstehung der hysterischen Krankheitserscheinungen. Dtsch. Z. Nervenheilk. 55 (1916).Google Scholar
  494. Tiling, E.: Klinischer Beitrag zur Pathogenese der Basedow-Erkrankung bei Kriegsteilnehmern. Mschr. Psychiatr. 43 (1918).Google Scholar
  495. Tobias, A.: Zur Prognose und Ätiologie der Kinderhysterie. Berlin 1913.Google Scholar
  496. (a).
    Többen, H.: Ein Beitrag zur Psychologie der zu lebenslänglicher Zuchthausstrafe verurteilten oder begnadigten Verbrecher. Mschr. Kriminalpsychol. 9 (1913).Google Scholar
  497. (b).
    Többen, H.: Über Kriegshysterie, insbesondere die sogenannte Zitterneurose und ihre Behandlung. Ärztl. Sachverstztg. 23 (1917).Google Scholar
  498. Utitz, E.: Psychologie der Simulation. Stuttgart 1918.Google Scholar
  499. Vogt, C.: Einige Ergebnisse unserer Neurosenforschung. Naturwiss. 9 (1921).Google Scholar
  500. Volland: Beiträge zur Kasuistik der unsteten, affektepileptischen Psycho- und Neuropathen (Bratz), und der psychasthenischen Krämpfe (Oppenheim). Z. Neur. 8 (1912).Google Scholar
  501. Vorkastner, W.: Organneurosen und Organnervenerkrankungen. Aus Lewandowsky, Handb. d. Neur. 5. Berlin 1914.Google Scholar
  502. Wagner v. Jauregg: Erfahrungen über Kriegsneurosen. Wien. med. Wschr. 1916/17.Google Scholar
  503. Walthard, M.: Zur Pathogenese psychisch bedingter Symptomkomplexe im weibhchen Genitale (Psychisch bedingte Genitahieurosen). Arch. Gynäk. 124 (1925).Google Scholar
  504. Weber, E.: Der Einfluß psychischer Vorgänge auf den Körper, insbesondere auf die Blut Verteilung. Berlin 1910.Google Scholar
  505. Weiler, K.: Renten”neurose” ? Münch, med. Wschr. 73 (1926).Google Scholar
  506. v. Weizsäcker, V.: (a) Der neurotische Aufbau bei den Magendarmerkrankungen. Münch, med. Wschr. 73 (1926).Google Scholar
  507. (b) Weizsäcker, V.: Randbemerkungen über Aufgabe und Begriff der Nervenheilkunde. Dtsch. Z. Nervenheilk. 87 (1928).Google Scholar
  508. Westphal, A.: Über Pupillenphänomene bei Katatonie, Hysterie und myoklonischen Symptomenkomplexen. Mschr. Psychiatr. 47 (1920).Google Scholar
  509. Wernicke, C.: Grundriß der Psychiatrie, 2. Auflage. Leipzig 1906.Google Scholar
  510. (a).
    Wetzel, A. u. K. Wilmanns: Geliebtenmörder. Berlin 1913.Google Scholar
  511. (b).
    Weizsäcker, V.: Über Schockpsychosen. Z. Neur. 65 (1921).Google Scholar
  512. (c).
    Weizsäcker, V.: Das Interesse des Staates im Kampfe mit dem Recht des Einzelnen. Mschr. Kriminal-Handbuch der Geisteskrankheiten, V. 15 psychol. 12 (1921/22).Google Scholar
  513. Wexberg, E.: (a) Die Angst als Kernproblem der Neurose. Vortr. Dtsch. Z. Nervenheilk. 88 (1926).Google Scholar
  514. (b).
    Wexberg, E.: Die psychologische Struktur der Neurose. Aus Handb. Individualpsychol. München 1926.Google Scholar
  515. Weygandt, W.: Beitrag zur Lehre von den psychischen Epidemien. Halle 1905.Google Scholar
  516. Wiersma, E. D.: Die psychologische Auffassung einiger Reflexe. Z. Neur. 72 (1921).Google Scholar
  517. Wilbrand, H., u. A. Saenger: Die Neurologie des Auges. München u. Wiesbaden 1900/1922.Google Scholar
  518. Wilmanns, K.: (a) Über die Gefängnispsychosen. Halle 1908.Google Scholar
  519. (b).
    Wilmanns, K.: Die Abhängigkeit der Haftpsychosen vom Zeitgeist. Ref. Mschr. Kriminal psychol. 15 (1924).Google Scholar
  520. (c).
    Wilmanns, K.: Statistische Untersuchungen über Haftpsychosen. Allg. Z. Psych iatr. 67 (1910).Google Scholar
  521. Wütter: Die psychogene Ätiologie der Hyperemesis gravidarum. Zbl. Gynäk 10 (1919).Google Scholar
  522. Wittermakn, E.: Kriegspsychiatrische Erfahrungen aus der Front. Münch, med Wschr. 62 (1915).Google Scholar
  523. Wohlwill, F.: Über funktionell bedingtes Fehlen der Patellarreflexe Neur. Zbl. 28 (1909).Google Scholar
  524. Wollenberg, R.: (a) Über psychische Infektion. Arch. f. Psychiatr, 20(1889).Google Scholar
  525. (b).
    Wollenberg, R.: Die Hypochondrie. Wien 1904.Google Scholar
  526. (c).
    Wollenberg, R.: Die Seelenstörungen bei chronischen Vergiftungen und bei Neurosen. Aus Hoche, Handb. gerichtl. Psychiatr. Berlin 1909.Google Scholar
  527. (d).
    Wollenberg, R.: Nervöse Erscheinungen bei Kriegsteilnehmern. Münch, med. Wschr. 1914.Google Scholar
  528. Wüllenweber, G.: Die Beziehungen des Nervensystems zu den inneren Organen. Münch, med. Wschr. 75 (1928).Google Scholar
  529. Zanger, H.: Erfahrungen bei einer Zelluloidkatastrophe. Mschr. Psychiatr. 40 (1916).Google Scholar
  530. Ziehen, Th.: (a) Über Hysterie. Dtsch. Klin. 6 (1906).Google Scholar
  531. (b).
    Ziehen, Th.: Psychiatrie, 4. Aufl. Berlin 1911.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1928

Authors and Affiliations

  • E. Braun
    • 1
  1. 1.KielDeutschland

Personalised recommendations