Advertisement

Disposition der Tagesanlagen in den sechziger und siebziger Jahren

  • Verein für die bergbaulichen Interessen im Oberbergamtsbezirk Dortmund in Gemeinschaft mit der Westfälischen Berggewerkschaftskasse und dem Rheinisch-Westfälischen Kohlensyndikat

Zusammenfassung

In den 60 er Jahren liess die Gründung neuer Bergwerke erheblich nach. Während von den heute betriebenen Schachtanlagen über 60 aus der Zeit von 1850–1860 stammen, verdanken nur etwa 20 dem folgenden Jahrzehnt ihre Entstehung, von denen hier Consolidation I und II, Dahlbusch II, Neu-Iserlohn, Mansfeld und die Zechen der früheren Civil-Gesellschaft genannt sein mögen. In der Gesamtanordnung folgten namentlich die älteren dieser Zechen noch ganz den früheren Vorbildern, wenn es auch von der Ausnahme zur Regel wurde, die Anlagen in die Nähe der Bahn zu legen, statt die Bahn, so gut es ging, an die fertige Zechenanlage heranzuführen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1905

Authors and Affiliations

  • Verein für die bergbaulichen Interessen im Oberbergamtsbezirk Dortmund in Gemeinschaft mit der Westfälischen Berggewerkschaftskasse und dem Rheinisch-Westfälischen Kohlensyndikat

There are no affiliations available

Personalised recommendations