Advertisement

Die Durchrechnungsformeln

  • A. König
  • M. von Rohr

Zusammenfassung

Die Orientierung auf die Systemachse. Es sei die Aufgabe gestellt, den unter u geneigten Strahl BO, der die Achse SC in O schneidet, durch die Kugelfläche SB mit dem Radius r = SC zu verfolgen, wenn diese die Medien mit den Brechungsexponenten n und n′ voneinander scheidet. Die beiden Größen SO = s und u, die die Lage des Strahls eindeutig bestimmen, bezeichnen wir als die Strahlenkoordinaten, und wir wissen, daß wir in diesem Falle dazu den Scheitelabstand oder die Schnittweites und den Neigungswinkel oder den Öffnungswinkelu gewählt haben. Wir rechnen SO dann, wie andere Strecken, positiv, wenn man sich von S nach O im Sinne der stets von links nach rechts gehend vorausgesetzten Lichtrichtung bewegt, und negativ, wenn entgegengesetzt dazu. Die Winkel*) werden positiv gerechnet, wenn oberhalb der Achse verlaufende Strahlen konvergieren, und negativ, wenn sie divergieren.

Zur Brechung dines zum Achsenpunkte O gehörigen Strahls endlicher Öffnung u an einer Kugelfläche.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1904

Authors and Affiliations

  • A. König
  • M. von Rohr

There are no affiliations available

Personalised recommendations