Advertisement

Die Hauptarbeitsgleichung

  • F. Lawaczeck

Zusammenfassung

Wollen wir durch einen Drall, wie es vorhin beschrieben wurde, nun ein Laufrad an einer Welle umtreiben lassen, so interessiert uns in erster Linie die Bewegung der Massenteilchen in Ebenen senkrecht zur Welle. Nur die in solche Ebene fallenden Momente ergeben ein Drehmoment bezüglich der Welle und können folglich Arbeit leisten, Energie an das sich drehende Laufrad, den Fremdkörper, abgeben. Die anderen Komponenten, die in Ebenen parallel der Welle liegen, können keine Wirkung auf das Laufrad ausüben, sie geben keine Energie auf das Laufrad ab. Die Änderungen, die in diesen Ebenen parallel der Welle auftreten, Beschleunigungen und Verzögerungen, erfolgen also immer so, daß der Energieinhalt des Wasserteilchens durch die Teilbewegung in diesen Ebenen sich nicht ändert. Ändert sich diese Teilgeschwindigkeit, so ändert sich entsprechend der Druck so, daß die Summe der Energiewerte konstant bleibt. Die Energieänderung des Massenteilchens wird also immer nur durch die Änderung der Verhältnisse in den Ebenen senkrecht zur Welle hervorgerufen und zur Betrachtung des Energieaustausches zwischen Wasser und Rad genügt immer die Betrachtung der Veränderungen in der Drehebene.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1932

Authors and Affiliations

  • F. Lawaczeck
    • 1
  1. 1.Pöcking, OberbayernDeutschland

Personalised recommendations