Advertisement

Die Ausströmung trockener Luft aus Mündungen

  • Paul Wagner

Zusammenfassung

Die Ausströmung von Luft aus einer idealen Mündung zeigt dieselben charakteristischen Merkmale, wie die des Wasserdampfes1) Ebenso wie bei Wasser- und Dampfausströmung muß eine Mündung, die einen guten Wirkungsgrad der Energiewandlung aufweisen soll, eine verjüngte Form haben. Das gilt, wie bei Dampf, bis zum kritischen Gefälle. Darüber hinaus verlangt die Erfüllung der Kontinuitätsbedingung auch bei Luft eine sich erweiternde Mündungsfortsetzung. Der Rückdruck der Strömung äußert sich auch hier größtenteils durch den, auf die Flächenprojektion F k der Gefäß- oder Mündungsrückwand, wirkenden Überdruck. (F k ist der engste Mündungsquerschnitt.) Der Unterdruck auf der konvergenten Mündungswand ist wesentlich kleiner und beeinflußt die Strömungsmenge.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1914

Authors and Affiliations

  • Paul Wagner
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Personalised recommendations