Advertisement

Die Behandlung von Xantelasmen mit CO2 Laser

  • G. Ginsbach
Conference paper

Zusammenfassung

Seit 1976 wurden 149 Patienten mit Xantelasmen von uns mit Argon, bzw. CO2 Laser mit gutem bis sehr gutem Erfolg behandelt. Bei einigen Patienten wurde gleichzeitig eine Lidplastik entweder in herkömmlicher Weise mit dem Scalpell oder auch mit dem CO2 Laser durchgeführt. Die Patienten wurden praeoperativ internistisch durchuntersucht, in einer speziellen Serie nachuntersucht, die Befunde wurden fotographisch und schriftlich festgehalten. Wenn wir es für nötig hielten, wurden auch Biopsien für die histologischen Untersuchungen entnommen. Anhand von Tabellen und Fotos werden die Ergebnisse dokumentiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. u: Die Behandlung von Hämangiomen mit dem Argon Laser, Plast.Chir. 1, Seite 20–25 (1977)Google Scholar
  2. GINSBACH, G.: New Aspects in the Managments of Benign Cutaneous Tumors, Laser 1979 — Opto Electronics, Conference (1979)Google Scholar
  3. GINSBACH, G.: The use of Argon Laser for Treatment in Dermal Lesions, Optoelectronics in Medicine, Laser 1981, Seite 51–60 (1981)Google Scholar
  4. GINSBACH, G.: Treatment of Dermal Lesions with Argon Laser (John Lewis) Atlanta, Georgio USA Volume I, Seite 203, No.31 (1989)Google Scholar
  5. GINSBACH, G.: Treatment of Benign Tumors with Argon and CO2 Laser, First Hands on Course in Aachen (1990)Google Scholar
  6. GINSBACH, G.: Blepharoplasty with CO2 Laser, The First Hands on Course in Aachen, (1991)Google Scholar
  7. GINSBACH, G.: Biopsien mit dem CO2 Laser, Lasermedizin in Vol.7/1, Gustav Fischer Verlag, Seite 5–10 (1991)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • G. Ginsbach
    • 1
  1. 1.Abteilung für Plastische und WiederherstellungschirurgieSt. Franziskus KrankenhausAachenDeutschland

Personalised recommendations