Advertisement

Eine Apparatur zur direkten Erfassung des 2-Wellenlängen-Differenzbildes in der Transillumination

  • H. Pulvermacher
  • J. Fischer
  • St. Lang
  • W. Waidelich
Conference paper

Zusammenfassung

Transillumination [CUTTLER 1] oder Diaphanograghie ist ein Teilgebiet der Gewebeoptik, in dem versucht wird, mit sichtbarem Licht Informationen über die Strukturen im Inneren von intaktem biologischen Gewebe zu gewinnen. Die Schwächungskoeffizienten von Gewebe sind so groß, daß der nach Durchgang durch eine Schicht von einigen cm Dicke noch vorhandene ungestreute Anteil des Lichtes so gering ist, daß aus ihm keine Rückschlüsse mehr gezogen werden können. Das Bild wird also ausschließlich von mehrfach gestreuten Photonen aufgebaut. Daß so überhaupt noch eine, wenn auch sehr schlechte Auflösung möglich ist, beruht auf der außerordentlich anisotropen Streuung in biologischem Gewebe.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Cutler, M.: Sur Gynecol Ostet 48, 721–729, 1929Google Scholar
  2. 2).
    Bartrum, R. J. Jr.and H. C. Crow: Am. Journ. Ronetg. 142, 409–414, 1984Google Scholar
  3. 3).
    Watmough, D. J.: Radiology 147, 89–92, 1983Google Scholar
  4. 4).
    Ping, H., M. Kaneko, M. Takai, K. Baba, Y. Yamashita and K. Ohta: Radiat Med 8, 1–5, 1990Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • H. Pulvermacher
    • 1
  • J. Fischer
    • 1
  • St. Lang
    • 1
  • W. Waidelich
    • 1
  1. 1.Institut für Medizinische OptikLMU MünchenMünchen 40Deutschland

Personalised recommendations