Advertisement

Zur kinetischen Stereoskopie des Sehnervenkopfes mit dem Scanning-Laser-Ophthalmoskop

  • M. Mertz
  • N. Schulte-Kellinghaus
Conference paper

Zusammenfassung

Mit Hilfe eines konfokalen Scanning-Laser-Ophthalmoskops, das um seine Hochachse gedreht wird, läßt sich die Papille des Sehnerven am lebenden Auge mit einem sukzessiv-stereoskopischen Fernsehverfahren darstellen, das auf dem Pulfrich-Effekt beruht. Damit ist es möglich, den für die Augenheilkunde so wichtigen dreidimensionalen Befund der individuellen Sehnervenmorphologie ortsunabhängig zu erheben, d.h. z. B. auch ferndiagnostisch über weite Strecken mit Hilfe einer Medkom-Übertragung sichtbar zu machen. Dies kann für die Verlaufskontrolle wichtiger ophthalmo-neurologischer Erkrankungen (Glaukom, Zentralvenenthrombose, Hirntumoren, Diabetes, Eklampsie) von unmittelbarer klinischer Bedeutung werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Allen L: Ocular fundus photography. Suggestions for achieving consistently good pic tures and instructions for stereoscopic photography. Amej Ophthal 57 (1964) 13 u. 539Google Scholar
  2. 2).
    Davson H: The Pulfrich Phenomenon. In: The Physiology of the Eye. Edingburgh and London: Churchill Livingstone 1972, pp 470–471;Google Scholar
  3. 3).
    Gnad HD: Zur Darstellung der Fluoreszenzangiographie der menschlichen Netzhaut auf dem Fernsehschirm. Graefes Arch Ophthal 182 (1971) 170–174Google Scholar
  4. 4).
    Heimholtz H v: Beschreibung eines Augenspiegels zur Untersuchung der Netzhaut im lebenden Auge. Berlin 1851 (Nach Engelking: Dok. zur Erf. des Augenspiegels durch H.v. Helmholtz, München 1950)Google Scholar
  5. 4a).
    Zit. aus Velhagen K (Hrsp): Der Augenarzt, Bd 1, Leipzig: VEB Thieme 1969, S 604Google Scholar
  6. 5).
    Klingbeil U, Rau H, Bille J: Ein hochauflösendes optisch-elektronisches Verfahren zur Darstellung des Augenhintergrundes. Ber Dtsch Ophthal Ges 77 (1980) 337–339Google Scholar
  7. 6).
    Mertz M: Spezielle Indikation und Anwendung der Simultan-Stereophotographie am Augenhintergrund. Ber Dtsch Ophthal Ges 77 (1980) 341–343Google Scholar
  8. 7).
    Mertz M, Fabian E, Foos C: Our clinical experience with the new Scanning Laser Ophthalmolsope — a preliminary report. 7th Congr Int Soc Laser Surgery and Medicine, Munich, June 22–26, 1987Google Scholar
  9. 8).
    Mertz M, Fabian E, Schulte-Kellinghaus N: Real time ophthalmoscopie examinations at a far distance using scanning laser ophthalmoscopy and fast digital glass fiber data transfer. 1st Int Symp Scanning Laser Ophthalmoloscopy, Munich, July 7–8, 1989Google Scholar
  10. 9).
    Potts AM, Brown MC: A color television ophthalmoscope. Trans Amer Acad Ophthal Otolary 62 (1958) 136–137Google Scholar
  11. 10).
    Quigley HA, Addicks EM, Green WR: Optic nerve damage in human glaucoma. III. Quantitative correlation of nerve fiber loss and visual field defect in glaucoma, ischemic neuropathy, papilledema, and toxic neuropathy. Archs Ophthal 100 (1982)135–146CrossRefGoogle Scholar
  12. 11).
    Ridley H: Television in Ophthalmology. 16th Intern Ophthal Congr (London) Trans Ophthal (Kobenhavn) 2 (1951) 1397–1404Google Scholar
  13. 12).
    Ridley H: The Improved Flying Spot Electronic Ophthalmoscope. Trans Ophthal Soc. UK 79 (1960) 585–589Google Scholar
  14. 13).
    Ruete Th: Der Augenspiegel und das Optometer. Göttingen: 1852Google Scholar
  15. 14).
    Sautter H, Rassow B: Ophthalmoskopie. In: Straub W (Hrsg): Die ophthalmologischen Untersuchungsmethoden, Bd I, Stuttgart: Enke 1970, S. 290Google Scholar
  16. 15).
    Schermerhorn Th: A stationary television ophthalmoscope. Abb. in: Dallow R L: Television Ophthalmology. Springfield: Thomas 1970Google Scholar
  17. 16).
    Telekom, Deutsche Bundespost: MEDKOM. Ein Anwendungsprojekt der medizinischen Kommunikation im Glasfasernetz. Ricke H, Petry W, Meier G. (Hrsg.), Druckschrift, Oberpostdirektion Hannover 1990)Google Scholar
  18. 17).
    Toppel L, Hohenacker ThM: Anwendung des Pulfrich-Effektes heute. Münchn Ophthal Ges 26.01.1991Google Scholar
  19. 18).
    Webb RH, Hughes W, Delori FC: Confocal scanning laser ophthalmoscope. Appl Opt 26 (1987) 1492–1499CrossRefGoogle Scholar
  20. 19).
    Wessely K, Zabel: Mit einer neuen Kamera aufgenommene stereoskopische Farbphotographien des Auges für Unterrichtszwecke. Ber Dtsch Ophthal Ges 46 (1927) 426Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • M. Mertz
    • 1
    • 2
  • N. Schulte-Kellinghaus
    • 1
    • 2
  1. 1.Augenklinik rechts der IsarTechnischen Universität MünchenDeutschland
  2. 2.AugenklinikMedizinischen Hochschule HannoverDeutschland

Personalised recommendations