Advertisement

Abtragung von Knorpel- und Knochengewebe mittels fasergeführtem Excimerlaserstrahl

  • W. Neu
  • M. Dressel
  • R. Jahn
  • U. Grzesik
Conference paper

Zusammenfassung

Die Anwendung des Lasers als Schneidinstrument in der Medizin beschränkt sich seit nunmehr fast drei Jahrzehnten ausschließlich auf Weichgewebe. Chirurgische Fachgebiete, wie z.B. die Unfallchirurgie, bei denen vorwiegend Trennverfahren (Sägen, Bohren. Meißeln) am biologischen Hartgewebe (Knorpel, Knochen) vorgenommen werden müssen, waren bislang von der Anwendung des Lasers ausgenommen. Das Schneiden von Hartgewebe erfordert hohe Applikationsenergien, die sich bei Anwendung herkömmlicher, meist kontinuierlicher Laser aus dem nahen und fernen infraroten Spektralbereich (Nd:YAG-, CO2-Laser) bislang in heilungshemmende thermische Wirkungen umsetzten, gekennzeichnet durch breite Nekrose- und Karbonisationszonen insbesondere im Knochengewebe [1], Die ersten Versuche, gepulste Laser aus dem UV-Bereich (Excimerlaser) einzusetzen zeigten zwar nur geringe thermische Nebenwirkungen, doch scheiterten sie vor allem an der geringen Transmissionsfähigkeit von Lichtleitfasern [2] und damit der geringen Abtragsraten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dinkelaker F: Die CO2-Laser-Osteotomie Habilitationsschrift Chirurgische Klinik und Poliklinik der Freien Universität Berlin 1989Google Scholar
  2. 2.
    Dressel M, Neu W, Gerhardt H: Quarzglasfasern für die Übertragung von Excimerlaserpulsen hoher Leistung. Laser und Optoelektronik 22(5): 76–81 (1990)Google Scholar
  3. 3.
    Neu W, Nyga R, Tischler C, Haase KK, Karsch KR: Ultrafast imaging of vascular tissue ablation by a XeCl excimer laser. SPIE Vol. 1425: 37–44 (1991)CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Jahn R, Dressel M, Fabian H, Gerhardt H, Kesper J, Klein KF, Langendorff HU, Neu W, Sowada U, Jungbluth KH: Excimerlaser und Taperfaser — ein effizientes Instrument für die Ablation von Knochen- und Knorpelgewebe. Laser in medicine and surgery 6(2): 77–80 (1990)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • W. Neu
    • 1
  • M. Dressel
    • 1
  • R. Jahn
    • 2
  • U. Grzesik
    • 3
  1. 1.Laser-Laboratorium Göttingen e.V.GöttingenDeutschland
  2. 2.Abteilung AnfallchirurgieUniversitäts-Krankenhaus Hamburg-EppendorfHamburgDeutschland
  3. 3.Heraeus Quarzglas GmbHHanauDeutschland

Personalised recommendations