Advertisement

Einsatz der photodynamischen Therapie mit Hämatoporphyrin-Derivat (HpD) im Hals-Nasen-Ohrenbereich

  • J. Feyh
  • A. Goetz
  • R. Königsberger
  • E. Kastenbauer
Conference paper

Zusammenfassung

Die photodynamische Therapie (PDT) mit Hämatoporphyrin-Derivat gewinnt in den letzen Jahren zunehmend an Bedeutung bei der Behandlung endoskopisch angehbarer maligner Tumoren. Obwohl weltweit bereits mehr als 2000 Patienten mit dieser neuen Methode behandelt wurden und in vielen Fällen ein beeindruckendes klinisches Ergebnis vorliegt, konnte diese Therapieform bis heute nicht validiert werden, da bislang keine klinische Studie vorliegt, die es erlaubt Rückschlüsse auf die klinische Wertigkeit der Methode zu vollziehen. Es erscheint jedoch unabdingbar, insbesondere vor dem Hintergrund des noch ungeklärten Wirkmechanismus der photodynamischen Therapie für die Anwendung in der Klinik strenge Maßstäbe zur Indikationsstellung anzulegen. Deshalb ist es das Ziel dieser Arbeit, die PDT bei Frühmalignomen im Bereich der Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde einzuführen und langfristig im Rahmen einer klinischen Studie den Stellenwert der PDT zu prüfen. Wir berichten in dieser Arbeit über erste klinische Erfahrungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • J. Feyh
    • 1
  • A. Goetz
    • 2
  • R. Königsberger
    • 1
  • E. Kastenbauer
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen-, OhrenkrankeKlinikum GroßhadernMünchen 70Deutschland
  2. 2.Institut für Chirurgische ForschungKlinikum GroßhadernMünchen 70Deutschland

Personalised recommendations