Advertisement

Untersuchungen mit einem wirkungsgeregelten Nd:YAG Laser (Fibertom) zur Kontaktanwendung in der Chirurgie

  • G. Hauptmann
  • F. Frank
Conference paper

Zusammenfassung

Der Nd:YAG Laser wird in der Chirurgie und bei den angrenzenden endoskopischen Techniken im “non-contact mode” zum Koagulieren und Vaporisieren und im “contact mode” zum Schneiden von Gewebe verwendet. Im Kontakt-Verfahren treten am distalen Enue des Lichtleiters aufgrund von anhaftenden Geweberückständen sehr hohe Temperaturen auf, die zum Abbrand des Lichtleiters führen können.

Unter Verwendung eines Lasergerätes mit speziellen Regeleigenschaften ist es möglich, unmittelbar mit dem Lichtleiter in Gewebekontakt zu schneiden ohne Gefahr einer Zerstörung des Lichtleiters. Das beim Verbrennungsprozeß des Gewebes entstehende Licht wird über den Lichtleiter zurückgeleitet, im Lasergerät detektiert und zur Leistungsregelung verwendet. Vor Erreichen einer kritischen Temperatur an der Lichtleiterspitze wird in Bruchteilen von Sekunden die Laserleistung auf einen Wert reduziert, der unter der Zerstörschwelle des Lichtleitermaterials liegt. Durch Variation dieser Regelgröße und der maximal erreichbaren Laserleistung können unterschiedliche Schnittparameter erreicht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    BOULNOIS J.-L., Photophysical Process in Recent Medical Laser Developments: a Review. Lasers in Medical Science 1: 47, 1986Google Scholar
  2. 2.
    DAIKUZONO N., JOFFE S. N., Artificial sapphire probe for contact photocoagulation and tissue vaporization with Nd:YAG laser. Med. Instrum 19: 173–178, 1985Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • G. Hauptmann
    • 1
  • F. Frank
    • 1
  1. 1.ApplikationsforschungMBB-Medizintechnik GmbHMünchen 80Deutschland

Personalised recommendations