Advertisement

Fuß und Bein pp 363-366 | Cite as

Die Muskelhärten

  • Georg Hohmann
Chapter

Zusammenfassung

Es ist das Verdienst Fritz Langes und Max Langes, die Bedeutung der Muskelhärten auch für den Bereich der Fuß- und Beinbeschwerden in ihrer symptomatischen Wesensart erkannt und die Wege zu ihrer Bekämpfung gezeigt zu haben. Das Kapitel in dem Buche Max Lange; „Die Muskelhärten“ über diesen Gegenstand heißt „Muskelhärten infolge statischer Veränderungen des Beines und Rumpfes“ und beschreibt damit den größeren Zusammenhang, in dem diese sekundären Veränderungen der Muskeln betrachtet werden müssen. Man muß annehmen, daß die ständige Überarbeit, die die Muskeln des Rumpfes, Beines und Fußes bei statischen Abweichungen in dem Bestreben zu leisten haben, das Gleichgewicht aufrecht zu halten und der Fehlbildung entgegenzuarbeiten, zu bleibenden Verhärtungen in gewissen Muskeln oder Muskelgruppen führt. Wir sehen sie als regelmäßige Begleit- und Folgeerscheinungbeim Knickplattfuß, beim X- und O-Bein, bei Hüftgelenksfehlformen- oder Funktionsstörungen, bei Wirbelsäulenverbiegungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1948

Authors and Affiliations

  • Georg Hohmann
    • 1
  1. 1.Orthopädischen UniversitätsklinikMünchenDeutschland

Personalised recommendations