Advertisement

Zusammenfassung

Die Gruppe der Kohlenhydrate umfaßt eine große Zahl von Stoffen, die sowohl im tierischen wie im pflanzliehen Organismus in erheblicher Menge vorkommen und sehr verschiedene Funktionen zu erfüllen haben. Wie alle organischen Bausteine der lebendigen Substanz werden die Kohlenhydrate im pflanzlichen Organismus unter Ausnutzung der Energie des Sonnenlichtes aufgebaut. Die Synthese der Kohlenhydrate in der Pflanze ist die Voraussetzung für den Aufbau aller anderen Naturstoffe. Der nicht zu derartigen Synthesen verbrauchte Teil der Kohlenhydrate dient zu einem Teil in Form der Cellulose dem pflanzlichen Organismus als Gerüstsubstanz. Der Rest wird als Energiespeicher in besonderen Teilen der Pflanze, meist den Wurzeln oder Knollen, aber auch in den Samen abgelagert. Derartige Energiespeicher sind z.B. die Stärke und einige analog gebaute Stoffe. In wieder anderer Form finden wir Kohlenhydrate als einfache Zucker in den Blüten, Früchten und auch in anderen Pflanzenteilen. Ein Teil der pflanzlichen Kohlenhydrate ist für die Ernährung der Menschen und der Tiere als Energiequelle von wesentlichster Bedeutung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Elsner, H.: Grundriß der Kohlenhydratchemie. Berlin 1941.Google Scholar
  2. Haworth, W. N.: Die Konstitution der Kohlenhydrate. Deutsche Übersetzung. Dresden 1932.Google Scholar
  3. Kratky, O. u. H. Mark: Anwendung physikalischer Methoden zur Erforschung von Naturstoffen. Fortschritte der Chemie organischer Naturstoffe, Bd. 1. Berlin 1938.Google Scholar
  4. Meyer, K. H. u. H. Mark: Der Aufbau der hochmolekularen organischen Naturstoffe.Leipzig 1930.Google Scholar
  5. Micheel, F.: Chemie der Zucker und Polysaccharide. Leipzig 1939.Google Scholar
  6. Staudinger, H.: Die hochmolekularen organischen Verbindungen. Berlin 1932.CrossRefGoogle Scholar
  7. Zur Entwicklung der Chemie der Hochpolymeren. Berlin 1937.Google Scholar

Copyright information

© Springer=Verlag OHG. in Berlin, Göttingen and Heidelberg 1943

Authors and Affiliations

  • Emil Lehnartz
    • 1
  1. 1.Physiologisch-Chemischen InstitutsUniversität Münster i. W.Deutschland

Personalised recommendations