Advertisement

Der Oberbürgermeister der Stadt Worms

  • Oberbürgermeister der Stadt Worms
Chapter
  • 13 Downloads

Zusammenfassung

Die Straßenbrücke über den Rhein wurde am 26. März 1900 eingeweiht. Obwohl es eine wirtschafte lich glückliche Zeit war, die damals den Wohlstand der Bürger mehrte, bedurfte es der Anstrengungen von langen zehn Jahren, bis die Entscheidung über den Brückenbau gefallen war. Vor diesem hatte die Stadt eine große Aufgabe zu lösen: Die Herrichtung der Rheinufer, die Errichtung großer Dammbauten und die Schaffung umfangreicher Hafenbauten. Am 30. November 1900 wurde die Eisenbahnbrücke, ein ebenfalls wuchtiges und großzügiges Bauwerk, dem Verkehr übergeben. Eine völlige Veränderung der östlichen Stadt mußte vorausgehen, bis die beiden Rheinbrücken den krönenden Abschluß dieser großen Unternehmungen bilden konnten. Mit ihnen waren die beiden Ufer wieder in eine enge und in jedem Augenblick wirksame Verbindung getreten. Auch Hochwasser und Eisgänge konnten sie nicht mehr trennen. Sie wuchsen wieder zusammen, und wie in allen früheren Jahrhunderten lag der Stadt-und Landkreis Worms auf beiden Ufern. Belebend zog der Strom mitten durch die Stadtgemarkung. Durch den unseligen zweiten Weltkrieg wurde die Stadt furchtbar zerschlagen. Sie war schon durch Bombenangriffe weithin zerstört, die feindlichen Heere standen bereits tief im deutschen Land und hatten an manchen Stellen, so in Oppenheim, den Rhein bereits überquert, als am 20. März 1945 der sinnlose Befehl der sofortigen Sprengung der Rheinbrücken gegeben wurde. Die vorrückende Armee benötigte eine Stunde, um auf Pontonbrücken an das rechtsrheinische Ufer zu gelangen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin/Heidelberg/Göttingen 1953

Authors and Affiliations

  • Oberbürgermeister der Stadt Worms

There are no affiliations available

Personalised recommendations