Advertisement

Ausbau der nichtkooperativen Theorie gleichmäßiger Mehrproduktenoligopole

  • Reinhard Selten
Chapter
Part of the Ökonometrie und Unternehmensforschung / Econometrics and Operations Research book series (ÖKONOMETRIE, volume 16)

Zusammenfassung

Mit Hilfe der Ergebnisse des Kapitels 8 wird es uns im folgenden möglich sein, die Frage nach der Existenz von Gleichgewichtspunkten in reinen Strategien für gleichmäßige und eingipflige Kontinuumsspiele positiv zu beantworten. Einen eindeutig bestimmten Gleichgewichtspunkt in reinen Strategien gibt es aber im allgemeinen nicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Einen Beweis dieses zuerst von L. E. J. Brouwer bewiesenen Satzes findet man z.B. in dem Spieltheorielehrbuch von Burger oder in dem Topologielehrbuch von Lefschetz (Burger, 1958, S. 162–164; Lefschetz, 1949, S. 117–119).Google Scholar
  2. 3.
    Wir haben es im Abschnitt 8.4 absichtlich vermieden, das Symbol „φ i“ in der eigentlich naheliegenden Weise zur Kennzeichnung der Komponenten der Vektorfunktion φ zu verwenden, da es dem Sprachgebrauch der ökonomischen Theorie besser entspricht, die Reaktionsfunktion des Spielers i durch (531) zu definieren.Google Scholar
  3. 4.
    Vgl. hierzu Abschnitt 1.5.Google Scholar
  4. 5.
    Aus den Bemerkungen, die wir im Zusammenhang mit den Abb. 8 und 9 in Abschnitt 3.2 gemacht haben, erkennt man, daß diese Bedingung keine einschneidende Annahme darstellt.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Reinhard Selten
    • 1
  1. 1.Institut für WirtschaftstheorieFreien UniversitätBerlinDeutschland

Personalised recommendations