Advertisement

Perspektiven eines künftigen gesamtdeutschen Alterssicherungssystems

  • Hans Adden
Conference paper
Part of the Acta Demographica book series (2526, volume 1991)

Zusammenfassung

Das gesetzliche Rentenversicherungssystem in einem geeinten Deutschland sieht sich mehreren Problemkreisen gegenüber. Im Vordergrund der aktuellen Diskussion stehen Fragen, die sich durch den Einigungsprozeß der beiden ehemaligen Teilstaaten ergeben. Dominant sind Fragen zur langfristigen Sicherung des Finanzierungsgleichgewichts eines gemeinsamen Alterssicherungssystems. Die geplante künftige Sozialunion und die dieses Ziel umsetzenden Regelungen des Rentenangleichungsgesetzes sehen die Übernahme des westdeutschen Systems in den fünf neuen Bundesländern vor. Die Durchführung wird nicht zuletzt dadurch erschwert, daß sich die derzeitigen Alterssicherungssysteme in ihren organisationsrechtlichen (Verwaltungsstrukturen) und materiell-rechtlichen Grundtatbeständen (Umfang der Versicherungspflicht) unterscheiden. Für einen bestimmten Übergangszeitraum werden daher beide Systeme auch weiterhin nebeneinander bestehen, da ein umfassendes Konzept für die notwendigen ökonomischen und rechtlichen Angleichungsmaßnahmen noch nicht vollständig vorliegt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BARRO, R. J. (1978), The Impact of Social Security on Private Saving, Evidence from the U.S. Time Series, with a reply by Feldstein, M., American Enterprise Institute for Public Policy Research, Studies in Social Security and Retirement Policy, Washington D.C., 1–36.Google Scholar
  2. BARTH, S./ HAIN, W./ MÜLLER, H.-W. (1990a), Vergleich von sozio-demographischen Kennziffern und ausgewählten Rentendaten der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik, in: Deutsche Rentenversicherung, 3, 169–186.Google Scholar
  3. BARTH, SI HAIN, WI MÜLLER, H.-W. (19906), Modellrechnungen über die finanziellen Auswirkungen des Aussiedlerzustroms auf die gesetzliche Rentenversicherung, in: Deutsche Rentenversicherung, 10/11, 685–702.Google Scholar
  4. BECKER, B. (1981), Probleme der Kapitalbildung durch die Altersvorsorge, Frankfurt/M.Google Scholar
  5. BETHGE, H. (1985), Die betriebliche Altersversorgung als Möglichkeit zur Deckung von Versorgungslücken in der ge- setzlichen Rentenversicherung unter besonderer Berücksichtigung unternehmerischer Entscheidungsgrößen, Köln.Google Scholar
  6. BREYER, F. (1990), Ökonomische Theorie der Alterssicherung, München.Google Scholar
  7. BRUNNER, J.K./ FALKINGER, J. (1988), Umlageverfahren, Kapitaldeckungsverfahren und optimales Wachstum. Zu einer Arbeit von M. Neumann, in: Zeitschrift für Wirtschafts-und Sozialwissenschaften, 108, 617–620.Google Scholar
  8. BUNDESMINISTERIUM FOR ARBEIT (1988), Diskussions-und Referentenentwurf eines Reformgesetzes, St. Augustin.Google Scholar
  9. BUTTLER, G./ JÄGER, N. (1988), Reform der gesetzlichen Rentenversicherung durch ein Teilkapitaldeckungsverfahren, in: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswirtschaft, 3, 385–405.Google Scholar
  10. DEUTSCHE BUNDESBANK (1984), (Hrsg.), Betriebliche Altersvorsorge in der Bundesrepublik Deutschland, in: Monatsbericht 8.Google Scholar
  11. DEUTSCHER BUNDESTAG (1983), Bericht über die Bevölkerungsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland, 2. Teil, Bundestags-Drucksache 10 /863, 79–83.Google Scholar
  12. DE LA CHEVALLERIE, O. (1988), Bevölkerungsstruktur und Altersversorgung. Überlegungen zum Umlage-und Kapitaldeckungsverfahren bei alternativen Geburtenzahlen, in: Konjunkturpolitik, 5, 279–287.Google Scholar
  13. DINKEL, R. (1983), Analyse und Prognose der Fruchtbarkeit am Beispiel der Bundesrepublik Deutschland, in: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft.Google Scholar
  14. DINKEL, R. (1984), Umlage-und Kapitaldeckungsverfahren als Organisationsprinzipien einer allgemeinen Sozialversicherung, in: WiSt 4, 165–169.Google Scholar
  15. DINKEL, R. (1986), Die Zukunftsprobleme der Rentenversicherung: Eine Folge des Versicherungsverfahrens?, in: Wirtschaftsdienst, 66, H. 2, 79–86.Google Scholar
  16. DIW (1990a) (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Hrsg.), Szenarien der Bevölkerungsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland, Wochenbericht 23/24, S. 93–102.Google Scholar
  17. DIW (1990b) (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Hrsg.), Szenarien der Bevölkerungsentwicklung in der DDR, Wochenbericht 23/24, S. 315–321.Google Scholar
  18. DIW (1990c) (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Hrsg.), Liquiditätsengpässe der Sozialversicherung in der DDR, Wochenbericht 39, S. 559–561.Google Scholar
  19. EBERSTADT, G. (1990), Fondsprodukte sollen Anlegern Zugang erleichtern, in: Handelsblatt Nr. 185 vom 25.9.1990, Beilage B3.Google Scholar
  20. FÄRBER, G. (1988), Private Altersvorsorge bei schrumpfender Bevölkerung, in: WSI Mitteilungen, 41, 286–294.Google Scholar
  21. FELDERER, B. (1986) (Hrsg.), Beiträge zur Bevölkerungsökonomie, Schriften des Vereins für Socialpolitik, N.F., 153, Berlin.Google Scholar
  22. FELDERER, B. (1987), (Hrsg.), Kapitaldeckungsverfahren versus Umlageverfahren. Demographische Entwicklung und Finanzierung von Altersversicherung und Familienlastenausgleich, Berlin.Google Scholar
  23. FELDSTEIN, M.S. ((1974), Social Security, Induced Retirement, and Aggregate Capital Accumulation, Journal of Political Economy, Vol. 82, 2, 905–926.Google Scholar
  24. FELDSTEIN, M.S. ((1976), Social Security and Saving: The Extended Life Cycle Theory, in: American Economic Review, Suppl., Vol. 66, 77–86.Google Scholar
  25. FELDSTEIN, M.S. (1977), Social Security and Private Savings: International Evidence in an Extended Life-Cycle Model, in: Feldstein, M.S./ Inman, R.P. (eds.), The Economics of Public Services, London, 174–205.Google Scholar
  26. FELDSTEIN, M.S. (1982), Social Security and Private Saving: Reply, in: Journal of Political Economy, 90, 630–642.Google Scholar
  27. GESETZ zur Reform der gesetzlichen Rentenversicherung (Rentenreformgesetz 1992 - RRG 1992) vom 18.12. 1989, BGBLI S. 2261- ebenso veröffentlicht in Bundesrats-Drucksache 620/89.Google Scholar
  28. GESETZ zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung vom 19. Dezember 1974 (BGBl. I S. 3610), zuletzt geändert durch das Gesetz zur Erleichterung des Übergangs vom Arbeitsleben in den Ruhestand vom 13. April 1984 (BGB1. I S. 601 ).Google Scholar
  29. GLAAB, P. (1977), Eine Modellrechnung zur langfristigen Entwicklung der finanziellen Situation in der gesetzlichen Rentenversicherung, Frankfurt a. Main/Bern/Las Vegas.Google Scholar
  30. GLOMBIK, M. (1990), Strukturen der Rentenversicherung in der DDR, in: Betriebs-Berater, Beilage zu H.16, 24–27. GROHMANN, H.. ( 1980 ), Rentenversicherung und Bevölkerungsprognosen, Frankfurt/New York.Google Scholar
  31. GROHMANN, H. (1985), Demographische Entwicklung und Finanzierung der Alterssicherung, in: HAMPE, P. ( 1985 ), 27–53.Google Scholar
  32. GROHMANN, H. (1985), Keine Alternative zum Umlageverfahren, in: Arbeit-und Sozialpolitik, 9 /10, 346–350.Google Scholar
  33. GROHMANN, H. (1987), Probleme einer Abschätzung des für ein Kapitaldeckungsverfahren notwendigen Deckungskapitals–Theoretische Überlegungen und empirische Ergebnisse, in: FELDERER, B. (1987), 67–89.Google Scholar
  34. HAGELSCHUER, P. (1983), Lebensversicherung, Wiesbaden.Google Scholar
  35. HAIN, W./ MÜLLER, H.-W. (1989), Aktuelle Ergebnisse einer demographischen Projektion, in: Deutsche Rentenversicherung, 1 /2, 15–31.Google Scholar
  36. HAMPE, P. (1985) (Hrsg.), Renten 2000: Längerfristige Finanzierungsprobleme der Alterssicherung und Lösungsansätze, München.Google Scholar
  37. HESSLING, M. (1984), Grundfragen der Altersvorsorge, Göttingen.Google Scholar
  38. HEUBECK, G. (1979), Private Lebensversicherung, gesetzliche Rentenversicherung und betriebliche Altersversorgung als Komponenten der Vorsorge, in: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 59, 317–350.Google Scholar
  39. HEUBECK, G. (1980), Die dreistufige Altersversorgung, in: ORDO Jahrbuch, 31, 179–192 HOFFMANN, J. (1989), Sparen im Dienst der Altersvorsorge als volkswirtschaftliches Problem, Köln. HOMBURG, S. ( 1988 ), Theorie der Alterssicherung, Berlin u.a.Google Scholar
  40. JACOBY, R. (1973), Probleme der Finanzierung der gesetzlichen Altersrenten in der Bundesrepublik Deutschland auf lange Sicht, Diss., Köln.Google Scholar
  41. JANSSEN, M./ MÜLLER, H. (1981), Der Einfluß der Demographie auf die Aktivitäten des Staates: Die Finanzierung der 1. und 2. Säule der Altersvorsorge, in: Schweizerische Zeitschrift für Volkswirtschaft und Statistik, 117, 297–314.Google Scholar
  42. KALTENBACH, H. (1988a), Trend zur Frühverrentung in der gesetzlichen Rentenversicherung, in: SCHMÄHL, W. (Hrsg.), Verkürzung oder Verlängerung der Erwerbsphase?, Tübingen, 102–133.Google Scholar
  43. KALTENBACH, H. (1988b), Vorschläge zur Rentenreform–Eine kritische Stellungnahme zu den Überlegungen von Dr. Christian Schwarz-Schilling, in: DAngVers, 35. Jg., H. 3, 89–93.Google Scholar
  44. KOLB, R./ RULAN, F. (1990), Die Rentenversicherung in einem sich einigenden Deutschland, in: Deutsche Rentenversicherung, 3, 141–153.Google Scholar
  45. KOMMISSION des Verbandes der Rentenversicherungsträger (1987), Gutachten zur langfristigen Entwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung, Frankfurt/M.Google Scholar
  46. LASKOWSKI, G. (1977), Perspektiven des Alterssicherungssystems mit Blick auf die demographische Entwicklung, in: Versicherungswirtschaft, 24, 1549–1558;Google Scholar
  47. LASKOWSKI, G. (1981), Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland auf die Lebensversicherung, in: Zeitschrift für die gesamte Versicherungswissenschaft, 70, 73–99;Google Scholar
  48. LASKOWSKI, G. (1984), Die private Alterssicherung–Zukunftsaspekte, in: HELTEN, E./ KALUZZA (1984) (Hrsg.), Alterssicherung bei sich ändernden Rahmenbedingungen, Karlsruhe, 111–131.Google Scholar
  49. LASKOWSKI, G.(1990), Alterssicherung nach dem Jahr 2000. Gedanken über eine Gesamtkonzeption aus gesetzlicher Rentenversicherung, betrieblicher Altersversorgung und privater Vorsorge, in: Betriebliche Altersversorgung, Folge 4, H. 6, 103–108.Google Scholar
  50. LEIBFRITZ, W./ KRUMPER, A./ NIERHAUS, W. (1986), Staatliche und private Altersversorgung, in: ifo-Schnelldienst, 8, 15–20.Google Scholar
  51. LEIBFRITZ, W./ KRUMPER, A./ NIERHAUS, W./ PARSCHE, R. (1986), Sicherung der Altersvorsorge durch Aufgabenteilung zwischen Individualversicherung und gesetzlicher Rentenversicherung, Möglichkeiten einer Neuordnung und gesamtwirtschaftliche Auswirkungen, München.Google Scholar
  52. MEINHOLD, H. (1978), Ökonomische Probleme der sozialen Sicherheit, Kieler Vorträge, NF 86, Tübingen. MICHAELIS, K./ HELLER, B. (1990), RRG 1992: Rentenberechnung mit neuer Formel, in: DAngVers. 1, 10–27.Google Scholar
  53. MIEGEL, M./ WAHL, S. (1985), Gesetzliche Grundsicherung. Private Vorsorge - Der Weg aus der Rentenkrise, Stuttgart.Google Scholar
  54. MÜLLER, B., (1988), Die Bedeutung der Lebensversicherung im System der Alterssicherung unter besonderer Berücksichtigung ihrer Entwicklungsmöglichkeiten bei wachsender Alterslast, München.Google Scholar
  55. MÜLLER, H.-W./ NOWATZKI, J. (1986), Zur Eigenfinanzierungsquote der Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung, in: Deutsche Rentenversicherung, H. 1 /2, 20–39.Google Scholar
  56. MÜLLER, H.-W./ ROPPEL, U. (1990), Lösung der demographisch bedingten Probleme der Alterssicherung durch Kapitaldeckung? Zur Abschätzung des Deckungskapitals der Anwartschaften in der gesetzlichen Rentenversicherung der Bundesrepublik Deutschland, in: Acta Demographica, 1, 107–130.Google Scholar
  57. NEUMANN, M. (1986), Möglichkeiten zur Entlastung der gesetzlichen Rentenversicherung durch kapitalbildende Vorsorgemaßnahmen, Tübingen.Google Scholar
  58. NEUMANN, M. (1988), Kapitaldeckung zur Ergänzung des Umlageverfahrens, in: SCHWARZ-SCHILLING (1988), 343366.Google Scholar
  59. NEUMANN, M. (1990), Zukunftsperspektiven im Wandel, Tübingen.Google Scholar
  60. OBERHÄNSLI, U./ FLUDER, R./GAILLARD, S. (1986), Altersvorsorge - Kapitalschwemme oder Kapitalmangel?: Untersuchung über das Spar-und Erwerbsverhalten der Rentner in der Schweiz, Bem.Google Scholar
  61. PECHSTEIN, E. (1982), Quantitative Auswirkungen der Bevölkerungsentwicklung auf die Alterssicherung in der Bundesrepublik, Diss., Erlangen/Nürnberg.Google Scholar
  62. PETERSEN, H.-G. (1989), Sozialökonomik, Stuttgart/Berlin/Köln. PFAFF, M./HURLER, P./DENNERLEIN, R (1979), Old-age Security and Saving in Germany, in: Fürstenberg, G. M. (Hrsg.), Social Security Versus Private Saving, Cambridge/Mass., 277–312.Google Scholar
  63. PFAFF, Md SCHNEIDER, M. (1980), Ökonomische Untersuchung, in: Zacher, H. F. (Hrsg.), Die Rolle des Beitrags in der sozialen Sicherung (Schriftenreihe für Internationales und Vergleichendes Sozialrecht, 4), Berlin, 391–423.Google Scholar
  64. POLSTER, A. (1990), Grundzüge des Rentenversicherungssystems der Deutschen Demokratischen Republik, 3, 154168.Google Scholar
  65. PRESSE- UND INFORMATIONSAMT DER BUNDESREGIERUNG (Hrsg.), Vertrages über die Schaffung einer Währungs-, Wirtschafts-und Sozialunion zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik, Bulletin Nr. 63, 517–544.Google Scholar
  66. PROEBSTING, H. (1985), Bevölkerungsvorausschätzungen, in: DAngVers., H. 10, 413–420.Google Scholar
  67. PROEBSTING, H. (1987), Geburtenhäufigkeit und Bevölkerungsvorausschätzungen, in: DAngVers., H. 3, 147–152.Google Scholar
  68. PROGNOS AG (1987), Gesamtwirtschaftliche Entwicklung und gesetzliche Rentenversicherung vor dem Hintergrund einer schrumpfenden Bevölkerung, Basel.Google Scholar
  69. QUARTIER, W. (1990), Die Rentenreform 1992–Notwendige Umstrukturierung unter Wahrung des Vertrauensschutzes, in: DAngVers., 37. Jg., H. 1, 1–9.Google Scholar
  70. RAMB, B.-T. (1988), Elementare Gleichgewichtsbedingungen des staatlichert Rentensystems, in: Jahrbücher für Nationalökonomie und Statistik, Bd. 204/2, Stuttgart, 140–154.Google Scholar
  71. REIMANN, A. (1990), Zur Neuordnung des Rentenrechts in der DDR, in: Betriebliche Altersversorgung, Folge 4/Juni, 125–130.Google Scholar
  72. RULAND, F. (1990), Auswirkungen des Staatsvertrages auf die gesetzliche Rentenversicherung, in: Deutsche Rentenversicherung, H. 8, 455–467.Google Scholar
  73. SACHVERSTÄNDIGENKOMISSION ALTERSSICHERUNGSSYSTEME (1983), Vergleich der Alterssicherungssysteme und Empfehlungen der Kommission, Gutachten der Sachverständigenkommission, Band 1 und 2, Bonn.Google Scholar
  74. SACHVERSTÄNDIGENRAT ZUR BEGUTACHTUNG DER GESAMTWIRTSCHAFTLICHEN ENTWICKLUNG (1988), Arbeitsplätze im Wettbewerb, Jahresgutachten 1988/89, Stuttgart und Mainz.Google Scholar
  75. SCHMÄHL, W. (1971), Systemänderung in der Altersvorsorge. Von der einkommensabhängigen Altersrente zur Staatsbürger-GGrundrente, Opladen.Google Scholar
  76. SCHMÄHL, W. (1980), Vermögensansammlung für das Alter im Interesse wirtschafts-und sozialpolitischer Ziele, in: SCHENKE, K./ SCHMÄHL, W. (Hrsg.), Alterssicherung als Aufgabe für Wissenschaft und Politik, Stuttgart, 379406.Google Scholar
  77. SCHNEIDER, H. (1986), Alterssicherung in einer kleinen offenen Volkswirtschaft - zur Wirkungsweise des Kapitaldeckungsverfahrens. Wirtschaftswissenschaftliches Institut der Universität Zürich, Reihe D, Arbeitspapiere, Nr.6, Zürich.Google Scholar
  78. SCHWARZ, K. (1975), Methoden der Bevölkerungsvorausschätzung unter Berücksichtigung regionaler Gesichtspunkte, Hannover.Google Scholar
  79. SCHWARZ-SCHILLIG, Ch. (1987), Die Rentenreform: die verantwortungsvollste Aufgabe unserer Generation; Anpassungsmaßnahmen und strukturelle Neuansätze, Bonn.Google Scholar
  80. SCHWARZ-SCHILLIG, Ch. (1988) (Hrsg.), Langfristig sichere Rente. Ein Weg zur Erfüllung des Generationenvertrages, Bonn.Google Scholar
  81. SCHWEBLER, R. (1985), Die private Vorsorge gewinnt an Gewicht, in: Arbeit und Sozialpolitik, H. 9/10, 39. Jg., S. 356–358.Google Scholar
  82. SOZIALBEIRAT (1983), Langfristige Probleme der Alterssicherung in der Bundesrepublik Deutschland, Bd. 1–3, Bonn.Google Scholar
  83. STEDEN, W. (1981), Die Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung in der Bundesrepublik - Vermögenstheoretische Implikationen, in: Finanzarchiv, N.F., Bd. 39, H. 3, Tübingen, 408–461.Google Scholar
  84. STEDEN, W. (1987), Entlastung der gesetzlichen Rentenversicherung durch kapitalbildende Vorsorgemaßnahmen?, in: Finanzarchiv, N.F., Bd. 45, H. 2, Tübingen, 324–328.Google Scholar
  85. STEEGER, W. (1981), Methoden und statistische Grundlagen für ein Modell zur langfristigen Vorausberechnung der Rentenausgaben, in: Deutsche Rentenversicherung, Bd. 2, 95–108.Google Scholar
  86. STEINMANN, H.-J. (1981), Modellrechnungen zur langfristigen Entwicklung der Rentenbestände und Rentenausgaben der ArV und AnV, in: DAngVers., H. 7, 306–313;Google Scholar
  87. STURM, P. (1983), Determinants of Saving: Theory and Evidence, OECD Economic Studies 1.Google Scholar
  88. TEWINKEL, A. (1986), Alterssicherung im Bevölkerungsrückgang - Eine theoretische und normative Analyse, Diss., Marburg.Google Scholar
  89. THULLEN, P. (1970), Mathematische Formeln zur Rentenanpassung an wirtschaftliche Schwankungen, insbesondere im Zusammenhang mit dem Grad der Kapitalisation, in: Blätter der Deutschen Gesellschaft für Versicherungsmathematik, Bd. I X.Google Scholar
  90. THULLEN, P. (1977), Mathematische Methoden der Sozialen Sicherheit, Karlsruhe.Google Scholar
  91. VAN SUNTUM, U. (1989), Möglichkeiten und Grenzen privatwirtschaftlicher Vorsorge, in: Wirtschaftsdienst 4, 207216.Google Scholar
  92. VERBAND DER RENTENVERSICHERUNGSTRÄGER (1987) (Hrsg.), Zur langfristigen Entwicklung der gesetzlichen Rentenversicherung, Gutachten der Kommission des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger.Google Scholar
  93. VORTMANN, H. (1978), Geburtenzunahme in der DDR–Folge des “Baby-Jahres”, in: Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung 3, 210–232.Google Scholar
  94. WAGNER, G. (1984), Umverteilung in der gesetzlichen Rentenversicherung. Eine methodische und empirische Analyse zum Versicherungsprinzip in der gesetzlichen Rentenversicherung, Frankfurt.Google Scholar
  95. WILLGERODT, H. (1957), Das Sparen auf der Anklagebank der Sozialreformer, in ORDO, 157–198.Google Scholar
  96. WÜNSCHE, G. (1964), Strukturanalyse der Verfahren zur Rentenversicherung, in: Blätter der deutschen Gesellschaft für Versicherungsmathematik 6, 490–517.Google Scholar
  97. ZERCHE, J./ GRÜNDGER, F. (1982), Sozialpolitik: Einführung in die ökonomische Theorie der Sozialpolitik, Düsseldorf.Google Scholar

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Hans Adden

There are no affiliations available

Personalised recommendations