Advertisement

Johann Philipp Hagen (1734–1792)

  • Erich Ebstein

Zusammenfassung

Er wurde geboren am 24. Januar 1734 in Tunzenhausen, einem kleinen Orte des Amts Weißensee in Thüringen, und starb am 12. Dezember 1792 in Berlin als: „Königl. preuß. Hofrat, Professor der Entbindungskunst beim Collegio medico chirurgico, öffentlich ordentlicher Lehrer der Berlinischen Hebammenschule und Geburtshelfer.“ Sein Leben hat er selbst aufgesetzt und beschrieben. Seine Autobiographie erschien zuerst im Archiv für Geburtshilfe usw. mit Anmerkungen versehen vom Jenenser Professor Joh. Chr. Stark, dem Arzt der Schillerschen Familie. Vor dem Archiv setzte Krünitz dem Freunde Hagen folgendes Denkmal:

Er, der durch Schriften lehrt, Verwundte heilt, der Welt Die Mutter und das Kind, bey der Geburt erhält Und so ohn Eigennutz das Wohl des Staats vermehrt: Er ist es werth, das(s) Ihn auch noch die Nachwelt ehrt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1923

Authors and Affiliations

  • Erich Ebstein
    • 1
  1. 1.LeipƶigDeutschland

Personalised recommendations