Advertisement

Regulierungsrahmen und praktische Anwendung in den USA

  • Olav Hohmeyer
  • Bärbel Hüsing
  • Sabine Maßfeller
  • Thomas Reiß
Chapter
Part of the Technik, Wirtschaft und Politik book series (TECH.WIRTSCHAFT, volume 10)

Zusammenfassung

Den USA kommt in der modernen Biotechnologie und besonders in der Gentechnik seit Beginn dieser technischen Entwicklung eine Vorreiterrolle zu. Amerikanische Wissenschaftler, die im Bereich der frühen Gentechnik die Entwicklung Anfang der siebziger Jahre vorantrieben, waren sich von Anfang an darüber im Klaren, daß diese neue Technik noch nicht bekannte, aber eventuell erhebliche Risiken beinhalten könnte. Nach Diskussionen über diese Problematik im engeren Kreis der Wissenschaft forderte man anläßlich der Gordon Research Conference von 1973 die National Academy of Sciences und das National Institute of Medicine auf, ein Komitee zur Erarbeitung angemessener Richtlinien für die Arbeit mit rekombinanter DNA (rDNA im folgenden) einzuberufen (vgl. Stern, 1986, S. 453f). Schon 1974 veröffentlichte das daraufhin gegründete Komitee der National Academy of Sciences seine Empfehlungen zu “Potential Hazards of Recombinant DNA Molecules” (Berg et al., 1974) (Quellenangabe nach Stern, 1986).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag GmbH Berlin Heidelberg 1994

Authors and Affiliations

  • Olav Hohmeyer
  • Bärbel Hüsing
  • Sabine Maßfeller
  • Thomas Reiß

There are no affiliations available

Personalised recommendations