Advertisement

Die Wirkung der Kontextbezogenen Warenpräsentation

  • Andrea Gröppel
Part of the Konsum und Verhalten book series (KONSUM, volume 29)

Zusammenfassung

Im Sommer 1989 wurde die dritte empirische Studie durchgeführt, welche die Wirkung der kontextbezogenen Dekoration und Verbund präsentation überprüfen sollte. Hier ergab sich die Schwierigkeit, daß in Paderborn für die Experimentalsituation keine geeig- neten Geschäfte vorhanden waren, die eine isolierte Gegenäber- stellung von Verbund- und traditioneller Warenpräsentation ermög- licht hatten. Zudem sollten die Probanden der Experimental- und Kontrollgruppe bezüglich ihrer demographischen Merkmale möglichst homogen sein, um eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse zu gewahr- leisten. Aus diesen Gründen wurde bei der dritten Studie auf eine PoS-Untersuchung verzichtet und stattdessen eine Haushalts- befragung durchgefährt, bei der die Befragten Fotografien von verschiedenen Warenpräsentationsarten aus unterschiedlichen Produktgruppen erhielten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Andrea Gröppel
    • 1
  1. 1.Universität - GH - PaderbornPaderbornDeutschland

Personalised recommendations