Advertisement

Zusammenfassung

Von allen Funktionssystemen des Organismus wird die Ventilation durch die Anaesthesie am nachhaltigsten beeinflußt. Die narkosebedingte Amnesie schaltet auch bei erhaltener Spontanatmung willkürliche Einflüsse ebenso aus wie einen Teil der Eigenregulationen und Schutzreflexe. Die gesteuerte Muskelrelaxation ist in der modernen Anaesthesie zu einem wesentlichen Bestandteil geworden [58, 59, 60, 87]. Eine totale Relaxation der quergestreiften Muskulatur setzt die Möglichkeit zur künstlichen Beatmung voraus. Erst dadurch konnte die Indikation zu therapeutischen und diagnostischen Eingriffen aller operativen Fächer sprunghaft ausgedehnt werden [24, 51, 68,116,117,118,142,153, 204, 237]. In der Thorax-, Herz- und Neurochirurgie, besonders bei operativen Eingriffen an Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern taten sich dadurch neue Möglichkeiten auf [272, 302]. So können heute angeborene schwere Anomalien, wie vor allem Atresien des Intestinaltraktes, unmittelbar postnatal korrigiert werden [56, 73, 80, 214, 294, 315, 353, 384, 400].

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Ulrich Henneberg
    • 1
  1. 1.Institut für AnaesthesiologieFreien Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations