Advertisement

Der Einsatz der Mehrspindelautomaten

  • Hans H. Finkelnburg

Zusammenfassung

Die Notwendigkeit, Werkstücke so billig wie nur möglich zu bearbeiten, wirft bei der Neubeschaffung von Werkzeugmaschinen vielfach die Frage auf, welche Maschinenart für die vorgesehene Herstellung großer oder größter Mengen von Drehteilen besonders geeignet ist, indem sie das Werkstück billig und dadurch wettbewerbsfähig hält und doch hohen Anforderungen an Genauigkeit und Oberflächengüte genügt. Entsprechend der Entwicklung müssen hierbei Drehbänke, Revolverdrehbänke, Einspindelautomaten und Mehrspindelautomaten verglichen werden. Dabei dürfen nicht nur die für die Fertigung aufzuwendenden Löhne in Ansatz gebracht werden, sondern ebenso die Kosten für Verzinsung und Abschreibung der Maschine und aller mit der Maschine erforderlichen Werkzeuge, Kurvensätze u. ä., sowie auch unterschiedliche Materialkosten, falls eine der Vergleichsmaschinen besondere Materialaufwendungen bei den Werkstücken erforderlich macht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin / Göttingen / Heidelberg 1960

Authors and Affiliations

  • Hans H. Finkelnburg

There are no affiliations available

Personalised recommendations