Advertisement

Die Urethra feminina

  • Ernst Horstmann
  • Hans-Egon Stegner
Part of the Handbuch der Mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 7 / 4)

Zusammenfassung

Die 2,5–4 cm lange weibliche Urethra kann nach topographischen, funktioneilen und histologischen Gesichtspunkten in verschiedene Abschnitte unterteilt werden. Kopsch (1948) unterscheidet eine Pars intramuralis und eine Pars cavernosa. Die Gliederung des supra vaginalen Abschnittes in eine Pars superior libera und eine Pars inferior fixa trägt den unterschiedlichen histologischen Beziehungen zum Spatium vesico-urethro-vaginale Rechnung (Peknkopf und Plchler 1953).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin · Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • Ernst Horstmann
    • 1
  • Hans-Egon Stegner
    • 2
  1. 1.Anatomisches InstitutUniversität HamburgDeutschland
  2. 2.FrauenklinikUniversität HamburgDeutschland

Personalised recommendations