Advertisement

Die Frühentwicklung der Müllerschen und Wolffschen Gänge

  • Ernst Horstmann
  • Hans-Egon Stegner
Chapter
Part of the Handbuch der Mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 7 / 4)

Zusammenfassung

Die Phase gleichartiger Entwicklung der Geschlechtsorgane männlicher und weiblicher Feten ist beim Menschen verhältnismäßig kurz. Vor der Differenzierung der Gonaden werden bei beiden Geschlechtern die sog. Müllerschen Gänge angelegt. Sie sind die paarigen Primitivanlagen der weiblichen Geschlechts-wege. Ihre Differenzierung erfolgt in Abhängigkeit von einem weiblichkeits-bestimmenden Faktor. Im Tierexperiment können die Anlagen der Müllerschen Gänge auf hormonellem Wege zur Weiterentwicklung gezwungen werden und sich zu funktionierenden Eileitern umbilden (Dantschakoff 1941).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin · Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • Ernst Horstmann
    • 1
  • Hans-Egon Stegner
    • 2
  1. 1.Anatomisches InstitutUniversität HamburgDeutschland
  2. 2.FrauenklinikUniversität HamburgDeutschland

Personalised recommendations