Advertisement

Ärztliche und sozialpolitische Folgerungen

  • Viktor v. Weizsäcker

Zusammenfassung

Wenn es also juristisch falsch, aber sozialpolitisch richtig sein kann, diese Krankheiten auf Kosten der Versicherung zu behandeln, so ist doch nicht zu übersehen, daß der Gegenstand der Behandlung nicht nur die Krankheit des Individuums, sondern die der Sozialpolitik selbst und ihrer bürokratischen Handhabung sein muß. Und es ergibt sich die Frage, in welcher Weise der Aufbau des Gesetzes der Sozialversiche rung selbst Gegenstand werden kann. Soviel scheint gewiß: die indivi duelle Therapie würde, auch wenn sich ihre Durchführung sehr weit ausdehnen, verbilligen und vereinfachen ließe, sich zur Sanierung der Sozialpolitik verhalten wie die individuelle Pestbehandlung zur Hafen- und Grenzkontrolle gegen Pesteinschleppung. Nur liegen bei der Sozial neurose die Verhältnisse anders: die beiden wichtigsten Entstehungs bedingungen äußerer Art sind gewissermaßen ubiquitär: die Form der Sozialversicherung und die falsche Behandlung durch Ärzte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1930

Authors and Affiliations

  • Viktor v. Weizsäcker
    • 1
  1. 1.Universität HeidelbergDeutschland

Personalised recommendations