Advertisement

Zusammenfassung

Im vorangehenden Kapitel ist gezeigt worden, daß man durch eine rationelle Einordnung der Körperfarben in ein tabellarisches System imstande ist, sämtliche praktisch in Betracht kommenden Farben ihrer koloristischen Zusammensetzung entsprechend zu charakterisieren und so zu einer praktischen Farbenanalyse zu gelangen. Die Erkenntnis der Zusammensetzung der Körperfarben macht es nunmehr in einfacher Weise möglich, die Synthese dieser Farben durchzuführen. Die Farbenanalyse gibt so in ihrer umgekehrten Anwendung zugleich auch die Farbensynthese und beide sind also als ein sehr wertvolles Mittel zur Herstellung von Farbennuancen anzusehen. Es soll nunmehr an einigen koloristischen Beispielen die Farbenanalyse und Farbensynthese demonstriert werden, um einen genauen Einblick über die praktischen Vorteile dieser auf theoretischer Erkenntnis beruhenden Farbenmischungsmethode gegenüber der bisher allgemein gebräuchlichen Methode zu gewinnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1911

Authors and Affiliations

  • Karl Mayer

There are no affiliations available

Personalised recommendations