Advertisement

Allgemeine und örtliche Folgen von Infekten und Vergiftungen. Das Fieber

  • Ludolf Krehl
Part of the Entstehung, Erkennung und Behandlung Innerer Krankheiten book series (EEBIK, volume 2)

Zusammenfassung

Die Eigentemperatur würde ich in jedem nicht ganz klaren Falle bestimmen, besser anfangs bei jedem Kranken. Ob in Achselhöhle, After oder Mund ist ganz gleich. Es muß nur richtig gemessen werden, d. h. man soll es selbst tun, wenn Zweifel auftreten; dann am besten im After mit Festhalten des Thermometers nach richtiger Einführung. Und man soll sich nicht begnügen mit einmaliger Feststellung der Temperatur. Bei Verdacht auf Fieber muß mehrmals am Tage gemessen werden, jedenfalls morgens, um die Abendstunden und einmal nachts. Das Erstere nicht nur eine Reihe von Tagen nacheinander, sondern während der ganzen Krankheit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Pässlee, Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1930.Google Scholar
  2. 1.
    Verh. dtsch. Ges. inn. Med. 1930. — Pässleb, Münch. med. Wschr. 1931, Nr 39, 40, 45, 46. — Jaenisch, Dtsch. med. Wschr. 1931, Nr 48. — Schottmüller, Münch. med. Wschr. 1929, Nr 36.Google Scholar

Copyright information

© F. C. W. Vogel in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • Ludolf Krehl

There are no affiliations available

Personalised recommendations