Advertisement

Diagnostik der Krankheiten des Respirationsapparates

  • Georg Klemperer

Zusammenfassung

In bezug auf die Anamnese ist besonders zu bemerken: Von großer Wichtigkeit ist die Frage nach den hereditären Verhältnissen beim Verdacht auf Tuberkulose. Von früheren Krankheiten sind bedeutungsvoll: „Skrofulöse“ Affektionen in der Kindheit (exsudative Diathese), früher durchgemachte Lungenaffektionen, Bluthusten, fungöse Knochen- und Gelenkentzündungen, Berufsschädlichkeiten bei Steinhauern, Kohlenarbeitern, Schriftsetzern usw., eventuell Anschluß an schwächende Ursachen, Krankheiten, Puerperien. Bei allmählichem Beginn der Erkrankung sind besonders die unten angegebenen Frühsymptome der Phthise zu erfragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Die Perkussion ist erfunden von Auenbrugger, geb. in Graz 1722, gestorben in Wien 1809.Google Scholar
  2. 1.
    Die Auskultation wurde erfunden von dem Pariser Hospitalarzt Laënnec (1781–1826), der auch als erster die Lebercirrhose und das Lungenemphysem beschrieben hat.Google Scholar

Copyright information

© Julius Springer in Berlin 1931

Authors and Affiliations

  • Georg Klemperer
    • 1
  1. 1.Krankenhauses MoabitBerlinDeutschland

Personalised recommendations