Advertisement

Kombinatorische Verknüpfung von 2n-Port-Matrizen

Chapter
  • 47 Downloads

Zusammenfassung

Gelegentlich ist es zweckmäßiger, Impedanz-, Admittanz- oder auch gemischte Matrizen nicht nach den in den vorausgegangenen Kapiteln beschriebenen Wegen zu erzeugen (d. h. Aufstellen einer grundlegenden Matrix, Teilelimination und ggf. Variablentausch), sondern dadurch, daß man Matrizen von einfachen Netzen bereits kennt und die Matrizen eines komplizierten Netzes, das aus diesen zusammengesetzt ist, durch Matrizenaddition oder -multiplikation ermittelt. In diesem Zusammenhang sind auch Formeln für die gegenseitige Umwandlung von Impedanz-, Admittanz- und Kettenmatrizen von Interesse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag OHG., Berlin/Göttingen/Heidelberg 1963

Authors and Affiliations

  1. 1.Technischen HochschuleDarmstadtDeutschland
  2. 2.Siemens-Schuckert-Werke AGErlangenDeutschland

Personalised recommendations