Advertisement

Technologische Innovation und Regulation — Problemdimensionen

  • Stefan Kuhlmann
  • Christoph Bättig
  • Kerstin Cuhls
  • Viola Peter
Chapter
  • 22 Downloads
Part of the Technik, Wirtschaft und Politik book series (TECH.WIRTSCHAFT, volume 31)

Zusammenfassung

Aus der Sicht der volkswirtschaftlichen Ordnungstheorie gehören zu den Aufgaben des Staates die Schaffung eines Ordnungssystems, dessen Ausgestaltung die Effizienz der Wirtschaft fördert, ein Steuersystem, welches Leistungsanreize für den Einzelnen bereitstellt, eine angemessene Lohnpolitik und nicht zuletzt ein Rechtssystem, das möglichst eindeutig, verläßlich und einfach istl. Darüber hinaus werden dem Staat von Ordnungstheoretikern — in engen Grenzen — weitere Aufgaben zugestanden: Neben der marktwirtschaftlichen Ordnungspolitik ist er gefordert, Strukturpolitik zu betreiben. Im Rahmen von Technologie- und Innovationspolitik kann er eine „innovationsrelevante Infrastruktur“ bereitstellen und durch aktive Förderung in das Innovationsgeschehen eingreifen (vgl. z.B. Meyer-Krahmer/Kuntze 1992). Seit den 70er Jahren haben jedoch wichtige ökonomische, soziale und politische Entwicklungen, etwa wachsende Arbeitslosigkeit, industrieller Strukturwandel, weitreichende Umweltprobleme und die europäische Integration das Spektrum von Staatsaufgaben erweitert (siehe z.B. König/Dose 1993). Eine „lupenreine“ Verwirklichung des Konzepts der liberalen Marktwirtschaft steht häufig im Konflikt mit gesellschaftspolitischen Zielen und mit aktuellen Problemlagen, die letztlich die reale Ausrichtung der Politik prägen. Im Ergebnis greifen staatliche Instanzen auf vielfältige Weise regulativ in gesellschaftliche und ökonomische Innovationsprozesse ein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Physica-Verlag Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Stefan Kuhlmann
    • 1
  • Christoph Bättig
    • 2
  • Kerstin Cuhls
    • 1
  • Viola Peter
    • 1
  1. 1.Fraunhofer-Instituts für Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI)KarlsruheGermany
  2. 2.InterfaceLuzernSchweiz

Personalised recommendations