Advertisement

Vergleichende Untersuchungen der Wirkung von Natrium-Bicarbonat und Tris-Hydroxyaminomethan (THAM) bei metabolischer Azidose

  • J. B. Brückner
Chapter
  • 8 Downloads
Part of the Anaesthesiology and Resuscitation / Anaesthesiologie und Wiederbelebung / Anaesthésiologie et Réanimation book series (A+I, volume 55)

Zusammenfassung

Das optimale Zusammenspiel vieler Zellen, Organe und Enzymsysteme eines Warmblüter Organismus ist auf einen relativ engen pH-Bereich begrenzt. Veränderungen der Wasserstoffionenkonzentration werden normalerweise durch die Puffer des Blutes und der extrazellulären Flüssigkeit schnell ausgeglichen. Die Kapazität dieser Puffersysteme ist aber begrenzt, und kompensatorische Vorgänge benötigen bis zur vollen Wirkung Zeit. Deshalb muß bei allen erheblichen Abweichungen der Menge an konjugierten Basen vom Normalbereich therapeutisch eingegriffen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bleich, H. L., Schwartz, W. B.: Tris buffer (THAM), an appraisal of its physiologic effects and clinical usefulness. New Engl. J. med. 274, 782 (1966).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Cohen, R. D., Simpson, B. R., Goodwin, F. J., Strunin, L.: The early effects of sodium bicarbonate and sodium lactate on intracellular hydrogen ion activity. Clin. Sci. 33, 233 (1967).PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Nahas, G. G.: The pharmacology of TRIS-(hydroxymethyl)-aminomethane Pharmacol. Rev. 14, 447 (1962).Google Scholar
  4. 4.
    Zimmermann, W. E.: Der Trispuffer in klinischer Anwendung. Dtsch. med. Wschr. 88, 1305 (1963).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Brückner, J. B.: Vergleichende Untersuchungen der Wirkung von Natrium-Lactat, -Acetat und -Malat bei metabolischer Acidose. Anaesthesist 19, 219 (1970).PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • J. B. Brückner
    • 1
    • 2
  1. 1.Physiologisches Institut - Lehrstuhl Physiologie IUniversität GöttingenDeutschland
  2. 2.Institut für Anaesthesiologie - Klinikum WestendFreien Universität BerlinDeutschland

Personalised recommendations