Advertisement

Zusammenfassung

Die heute gültige Schockdefinition beinhaltet eine primäre hämodynamische Störung, die zumindest in gewissen Körperregionen eine Minderdurchblutung erzeugt. An den Anfang sind aus diesem Grunde zunächst die Veränderungen des Blutes und des Zirkulationssystems im Schock gestellt worden. Sodann wird auf die Probleme des Sauerstoffmangels eingegangen, der als begrenzender Faktor für das Überleben bisher am exaktesten erfaßbar ist. Den Abschluß dieses Kapitels bildet ein Fragenkomplex über das Schockmodell, die Irreversibilität und die Hypotension.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • G. Zierott
    • 1
    • 2
  1. 1.Chirurgische KlinikChristian-Albrechts Universität KielDeutschland
  2. 2.Abteilung für Experimentelle ChirurgieUniversität BernSchweiz

Personalised recommendations