Advertisement

Geschichte und Revolution

Das Jahr 1917 in Russland
  • Helmut Neubauer
Conference paper
Part of the Heidelberger Jahrbücher book series (HJB, volume 12)

Zusammenfassung

Es erscheint beinahe vermessen, nach allem, was im Laufe des Jahres 1967 in Ost und West über das Jahr 1917 in Rußland gesprochen, geschrieben und über alle Kommunikationsmittel verbreitet worden ist, das Thema „Oktoberrevolution“ noch einmal aufzugreifen. Im Angesicht eines Waldes von Literatur — mit dem entsprechenden Unterholz — ist man schon vor der Aufgabe, einen Holzweg in das Dickicht zu schlagen, zur Resignation geneigt. Zwei Richtungen zeichnen sich in den jüngsten Veröffentlichungen bisher ab: In immer neuen Anläufen versucht man, das Jahr 1917 genauer und plastischer darzustellen, und ebenso häufig versucht man, eine Bilanz der vergangenen 50 Jahre zu ziehen. Beide Verfahren ermöglichen Einsichten in die ver-gangene und gegenwärtige Situation. Es wäre an der Zeit, eine kritische Bilanz der Bilanzen aufzustellen, indessen überstiege dies die Möglichkeit eines Einzelnen. Auf der anderen Seite ist überraschend, in welchem Maße das Jahr 1917 bereits historisiert ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Anmerkungen

  1. 1).
    Walter Laqueur, The Fate Of The Revolution. Interpretations Of Soviet History. London 1967. Die Deutsche Übersetzung (Mythos Der Revolution. Deutung Und Fehldeutungen Der Sowjetgeschichte. Frankfurt 1967) Enthält Ungenauigkeiten. Vgl. Auch Dietrich Geyer, Gegenwartsfragen Der Sowjetischen Geschichtswissenschaft, In: Vierteljahreshefte für Zeit-geschichte 15 (1967) S. 109–120. Wiederabdruck in dem vom Verf. herausgegebenen Sam-melband Wissenschaft in kommunistischen Ländern. Tübingen 1967, S. 259–277. Von den neuesten sowjetischen Darstellungen der Oktoberrevolution sind zu erwähnen: Istorija SSSR s drevnejsich vremen do nasich dnej. 2-ja serija, tom 7: Velikaja Oktjabrskaja socialisticeskaja revoljucija i grazdanskaja vojna v SSSR. 1917–1920 gg. Moskva 1967. ISAAK IZRAILEVIC MINC Istorija Velikogo Oktjabrja v trech tomach. T. 1. Moskva 1967.Google Scholar
  2. 2).
    Hugh Seton-Watson, The Decline of Imperial Russia. London, New York 1952. Deutsche Ausg. u. d. T. Der Verfall des Zarenreiches 1855–1914. München 1954. Auch Günther Stökl überschreibt seine Darstellung der Zeit Alexanders II. „Verfall des Reiches. Russische Geschichte von den Anfängen bis zur Gegenwart. 2. erw. Aufl. Stuttgart 1965 (Kröners Taschenausgabe, Band 244), S. 536.Google Scholar
  3. 3).
    Karl Griewank, Der neuzeitliche Revolutionsbegriff. Entstehung und Entwicklung. Aus dem Nachlaß hrsg. v. Ingeborg Horn. Mit einem Nachwort von Hermann Heimpel. Weimar 1955.Google Scholar
  4. Eugen Rosenstock-Huessy, Die europäischen Revolutionen und der Charakter der Nationen. 3. Aufl. Stuttgart 1961.Google Scholar
  5. Crane Brinton, Die Revolution und ihre Gesetze. Frankfurt a. M. 1959.Google Scholar
  6. 4).
    Vgl. hierzu und zum folgenden Helmut Neubauer, Car und Selbstherrscher. Beiträge zur Geschichte der Autokratie in Rußland. Wiesbaden 1964 (Veröffentlichungen des Osteuropa- Institutes München, Band 22).Google Scholar
  7. 5).
    Zur Problematik Der Neueren Ausgaben Vgl. Günther Stökl, Herbersteiniana, In: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas. N. F. 15 (1967) S. 423–432.Google Scholar
  8. 7).
    Dietrich Gerhard, Regionalismus Und Ständisches Wesen Als Ein Grundthema Europäischer Geschichte, In: Historische Zeitschrift 174 (1952) S. 330 ff. Günther Stökl, Gab es im Moskauer Staat Stände?, in: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas. N. F. 11 (1963), S. 321–342.Google Scholar
  9. 8).
    Die führende und lenkende Kraft der Sowjetgesellschaft ist die Kommunistische Partei der Sowjetunion... Gestützt auf die revolutionäre Theorie, auf die Erkenntnis der objektiven Gesetzmäßigkeiten der Gesellschaft, entwickelt und verwirklicht die Kommunistische Partei ihre Politik..Fünfzig Jahre Große Sozialistische Oktoberrevolution. Thesen des Zentral-komitees der KPdSU. Moskau 1967, S. 49.Google Scholar
  10. 9).
    Vgl. Hermann Lübbe, Säkularisierung. Geschichte eines ideenpolitischen Begriffes. Freiburg, München 1965.Google Scholar
  11. 10).
    In: Säkularisation und Utopie. Ebracher Studien. Ernst Forsthoff zum 65. Geburtstag. Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz 1967, S. 75–94; Zitat S. 76.Google Scholar
  12. 11).
    Zitiert nach Peter Hauptmann, Altrussischer Glaube. Der Kampf des Protopopen Avvakum gegen die Kirchenreform des 17. Jahrhunderts. Göttingen 1963 (Kirche im Osten, Monographienreihe, Band 4 ), S. 120.Google Scholar
  13. Vgl. Auch: Das Leben des Protopopen Avvakum. Übersetzt aus dem Altrussischen von Gerhard Hildebrandt. Göttingen 1965, S. 95–100.Google Scholar
  14. 12).
    Vgl. hierzu Neubauer (wie Anm. 4), S. 199 ff.Google Scholar
  15. 13).
    Georgij Florovskij, Puti russkogo bogoslovija. Pariz 1937, S. 82.Google Scholar
  16. 14).
    Reinhard Wittram, Peter I. Czar und Kaiser. Zur Geschichte Peters des Großen in seiner Zeit. Band 2. Göttingen (1964) S. 119–123.Google Scholar
  17. 15.
    Übers, des Zitats nach Valentin Gitermann, Geschichte Rußlands. Band 2. Hamburg 1949, S. 210.Google Scholar
  18. Georg Sacke, Die Gesetzgebende Kommission Katharinas II. Breslau 1940. (Jahrbücher für Geschichte Osteuropas, Beiheft 2.)Google Scholar
  19. Paul Dukes, Catherine the Great and the Russian Nobility. A study based on the materials of the Legislative Commission of 1767. Cambridge 1967.Google Scholar
  20. 16).
    Hedwig Fleischhacker, Porträt Peters III., In: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas N. F. 5 (1957) S. 161.Google Scholar
  21. 17).
    Jerome Blum, Lord and Peasant in Russia from the Ninth to the Nineteenth Century. Princeton, N. Y. 1961, S. 345 ff.Google Scholar
  22. 18).
    Dietrich Geyer, Gesellschaft Als Staatliche Veranstaltung. Bemerkungen Zur Sozial-Geschichte Der Russischen Staatsverwaltung Im 18. Jahrhundert, In: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas. N. F. 14 (1966) S. 21–50.Google Scholar
  23. 19).
    Michail Michajlovic Speranskij, Proekty i zapiski. Pod. red. S. N. Valka. Moskva, Leningrad 1961, S. 43.Google Scholar
  24. 20).
    Ebenda, S. 147. Über die Bedeutung Speranskijs vgl. Viktor Leontovitsch, Geschichte des Liberalismus in Rußland. Frankfurt a. M. 1957, S. 50–72 und 90 if.Google Scholar
  25. 21).
    Cyrill Zaitseff [Zajcev], Die Rechtsideologie Des Russischen Agrarwesens Und Die Russische Agrarrevolution, In: Archiv für Rechts- und Wirtschaftsphilosophie 19 (1925/26) S. 44 bis 84.Google Scholar
  26. 22).
    Helmut Neubauer, Die Bauernreform Alexanders Ii. Als Ausgangspunkt Adeliger Kon-Stitutionsbestrebungen, In: Jahrbücher für Geschichte Osteuropas. N. F. 4 (1956) S. 105–137.Google Scholar
  27. 23).
    Gosudarstvennaja Duma v Rossii v dokumentach i materialach. Söst. F. I. Kalinycev. Moskva 1957, S. 141.Google Scholar
  28. 24).
    Ebenda, S. 30.Google Scholar
  29. 25).
    George Katkow, Russia 1917. The February Revolution. London 1966.Google Scholar
  30. 26).
    Edward Gibbon, The History of the Decline and Fall of the Roman Empire. London 1776–1788. Letzte Ausg. (J. B. Bury) London 1923. 7 Vols.Google Scholar
  31. 27).
    Ernest J. Simmons (Ed.), Continuity and Change in Russian and Soviet Thought. Cambridge, Mass. 1955.Google Scholar
  32. 28).
    Zbigniew K. Brzezinski, The Patterns Of Autocracy, In: Cyrill E.Black (Ed.), The Transformation of Russian Society. Aspects of Social Change since 1861. Cambridge, Mass. 1960, S. 93–110.Google Scholar
  33. Boris Meissner, Der Funktions- Und Strukturwandel Der Partei, In: Ost-Probleme 19 (1967) S. 578–588, hier S. 582.Google Scholar
  34. 29).
    Karl Löwith, Weltgeschichte und Heilsgeschehen. Die theologischen Voraussetzungen der Geschichtsphilosophie. 3. Aufl. Stuttgart 1953 (Urban-Bücher, Band 2 ) S. 48.Google Scholar
  35. 30).
    Karl Mannheim, Ideologie und Utopie. Bonn 1929 (Schriften zur Philosophie und Soziologie, Band 3), bes. S. 223 ff.Google Scholar
  36. Reinhold Niebuhr, Frömmigkeit und Säkularisation. Gütersloh 1962, S. 22, 47 und passim.Google Scholar
  37. 31).
    Richard Loewenthal, Der Russische Oktober Als Revolution Neuen Typs, In: Deutschland und die Russische Revolution. Stuttgart, Berlin, Köln, Mainz 1968.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin-Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Helmut Neubauer

There are no affiliations available

Personalised recommendations