Advertisement

Zusammenfassung

Jeder Zahn besteht aus einer Krone, die sich unter das Zahnfleisch erstreckt, einem Hals und einer Wurzel oder Wurzeln — jede in eine separate Alveole eingebettet. Die oberen Molaren haben drei Wurzeln, die unteren Molaren zwei, die Praemolaren zwei oder eine und die Schneide- und Eckzähne nur eine Wurzel. Ein Nerv und Gefäße treten durch ein Foramen in die Apex jeder Wurzel ein und bilden zusammen mit ihrem verbindenden Stützgewebe die Pulpa. Diese und das umgebende Dentin stellen die Hauptmasse des Zahnes dar. Die Krone ist mit einer dünnen Lage Schmelz überzogen. Die Wurzeln sind von Zement bedeckt, der eine Lage modifizierten Knochens darstellt, fest verbunden mit dem die Alveole auskleidenden Periost, der Membrana periodentalis. Diese Membran ist ihrerseits mit dem unterliegenden Knochen der Alveole verbunden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Stewart, D.: J. Anat. 63, 167 (1929).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Robert R. Macintosh
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
  • Mary Ostlere
    • 6
  1. 1.(Edin.)UK
  2. 2.Buenos AiresArgentina
  3. 3.Aix-MarseillesFrance
  4. 4.WalesUK
  5. 5.University of OxfordUK
  6. 6.Nuffield Department of AnaestheticsUniversity of OxfordUK

Personalised recommendations