Advertisement

Analgesie für Operationen an den Augen

  • Robert R. Macintosh
  • Mary Ostlere
Part of the Anaesthesiology and Resuscitation / Anaesthesiologie und Wiederbelebung / Anesthésiologie et Réanimation book series (A+I, volume 26)

Zusammenfassung

Bei Eingriffen im Auge kann eine plötzliche Druckerhöhung zu einem Prolaps intraokularer Gewebeteile führen. Diese Steigerung des intraokularen Druckes ist die Folge vermehrten Venendruckes, bedingt durch Husten, Brechen und Anstrengung. Da diese Komplikationen bei dem Abflachen einer Allgemeinbetäubung nicht immer sicher verhütet werden können, wird von vielen Ophthalmologen eine örtliche Betäubung bevorzugt. Andererseits kann aber eine versehentliche Venenpunktion bei der Injektion von Lokalanaestheticum in die retrookularen Gewebe ein Hämatom verursachen. Der dadurch hervorgerufene Anstieg des intraokularen Druckes kann den Aufschub der Operation erfordern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Robert R. Macintosh
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
  • Mary Ostlere
    • 6
  1. 1.(Edin.)UK
  2. 2.Buenos AiresArgentina
  3. 3.Aix-MarseillesFrance
  4. 4.WalesUK
  5. 5.University of OxfordUK
  6. 6.Nuffield Department of AnaestheticsUniversity of OxfordUK

Personalised recommendations