Advertisement

Analgesie für Laryngologie

  • Robert R. Macintosh
  • Mary Ostlere
Part of the Anaesthesiology and Resuscitation / Anaesthesiologie und Wiederbelebung / Anesthésiologie et Réanimation book series (A+I, volume 26)

Zusammenfassung

Eine Laryngektomie kann in Lokalanaesthesie zufriedenstellend ausgeführt werden. Die Haut wird durch Blockade des Plexus cervicalis auf beiden Seiten, der Larynx und die Trachea durch Injektion der Nervi vagi beim Verlassen des Hirnschädels anaesthesiert. Der Anaesthesist muß darauf vorbereitet sein, mit leichter Allgemeinbetäubung fortzufahren, wenn sich die Operation so lange hinzieht, daß die Wirkung der Lokalanaesthesie zu schwinden beginnt oder ausgedehnte Hauttransplantate entnommen werden müssen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Grant, J. C. B.: A Method of Anatomy. S. 611. London 1940.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Robert R. Macintosh
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
  • Mary Ostlere
    • 6
  1. 1.(Edin.)UK
  2. 2.Buenos AiresArgentina
  3. 3.Aix-MarseillesFrance
  4. 4.WalesUK
  5. 5.University of OxfordUK
  6. 6.Nuffield Department of AnaestheticsUniversity of OxfordUK

Personalised recommendations