Advertisement

Briefe des Heidelberger Theologen Zacharias Ursinus (1534–1583)

  • Gustav Adolf Benrath
Conference paper
Part of the Heidelberger Jahrbücher book series (HJB, volume 8)

Zusammenfassung

Fast sechs Jahrzehnte sind vergangen, seit Hans Rott seine Sammlung von 80 Briefen des Heidelberger Theologen Zacharias Ursinus in den Heidelberger Jahrbüchern veröffentlichte ). Der um die Erforschung der pfälzischen Geschichte und Kirchengeschichte und der badischen Kunstgeschichte sehr verdiente Gelehrte) hatte diesen stattlichen Teil der noch vorhandenen Korrespondenz Ursins vor allem aus den Schätzen der Collectio Camerariana der Bayerischen Staatsbibliothek in München und der Rhedigerschen Brief Sammlung in der Stadtbibliothek Breslau zusammengetragen; einzelne Stücke fand er auf seinen ausgedehnten Archiv- und Bibliotheksreisen in Gotha, in Dresden, in Paris und Karlsruhe. Neben den Freunden in seiner Heimat Breslau waren es aber insbesondere schweizerische und unter ihnen Züricher Theologen, mit denen Ursinus in brieflicher Verbindung stand. Auch diese in der Zentralbibliothek Zürich aufbewahrten Briefe hatte Rott zum großen Teil schon gesammelt, es gelang ihm aber nicht, sie zum Druck zu bringen). Wie die folgende Sammlung zeigt, handelt es sich hierbei um weitere 33 Briefe, wodurch die bisher veröffentlichte Korrespondenz Ursins ergänzt und, soweit sich das für eine Sammelarbeit dieser Art behaupten läßt, vervollständigt wird). Diese bisher unveröffentlichten Briefe ent- stammen fast alle den Jahren der Heidelberger Wirksamkeit Ursins. Den ersten sandte der 27jährige Theologe am 15.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Göttingen · Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Gustav Adolf Benrath

There are no affiliations available

Personalised recommendations