Advertisement

In Memoriam Karl Matthes

  • Hans Freiherr von Kress
Conference paper
  • 32 Downloads
Part of the Heidelberger Jahrbücher book series (HJB, volume 8)

Zusammenfassung

Der elementaren Erschütterung sind wir zunächst preisgegeben, wenn wir durch den Tod einen uns nahestehenden Menschen verlieren, dem unsere Verehrung, unsere kollegiale Zuneigung, unsere freundschaftliche Verbundenheit galten, wenn uns mit ihm eine Persönlichkeit entrissen wird, deren Gegenwart uns mit dem Gefühl einer Sicherung erfüllte. Die Bestürzung ist dann besonders tiefgehend, wenn nach unseren Begriffen dieses Leben noch vor seiner diesseitigen Vollendung zum Abschluß kam und den Anlagen des Heimgegangenen die zu ihrer letzten Entfaltung nötige Zeit nicht blieb. Wir suchen dann später, schönem akademischen Brauch entsprechend, nach einer Stunde der Besinnung mit dem Bestreben, uns Klarheit zu verschaffen, was er, der nun stumm geworden ist und keine für uns erkennbaren Wandlungen mehr erfährt, wollte, was er erreichte, was er für uns, die wir mit ihm eine Strecke Weges gegangen sind, bedeutete, was von den Ergebnissen der Arbeit dieses Menschen, was von den Ideen, die ihn bewegten und von ihm ausgingen, bleibt. Und wenn es ein bedeutender, uns als Vorbild gedient habender Mensch gewesen ist, dem nachzueifern seine Generation und die nachfolgenden Generationen allen Grund haben, dann fragen wir nach den Gesetzlichkeiten, unter denen das Leben, das zu betrachten uns hier zusammengeführt hat, sich vollzog. Wir fragen nach dem Wesen dieses Menschen und nach den in seiner Umwelt liegenden Wurzeln, die solche Wirksamkeit und Ausstrahlungskraft ermöglichten. Es ist die Leistung von Karl Matthes, die wir bewundern, und hinter der sein Wille und seine Klugheit standen, und es ist seine menschliche Individualität, die uns in eine erhabene Rührung versetzt und immer versetzen wird, so oft wir uns seiner erinnern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin · Göttingen · Heidelberg 1964

Authors and Affiliations

  • Hans Freiherr von Kress

There are no affiliations available

Personalised recommendations