Advertisement

Nachweismethoden des CRP

  • Gerhard Schwarz
Part of the Fortschritte der Immunitätsforschung book series (2871, volume 5)

Zusammenfassung

Mit der Entdeckung des CRP durch Tillett und Feancis (1930) (225) war zugleich die erste Nachweismethode gegeben. Das leicht herstellbare somatische C-Polysaccharid von Pneumokokken bildet bei Anwesenheit von Ca-Ionen (1/10 der im Serum vorhandenen Menge ist ausreichend) mit dem CRP ein Präzipitat. Durch diese Reaktion erhielt das CRP seinen Namen. Oxalat-bzw. Citratblut reagiert nicht mit dem C-Polysaccharid, auch wenn es CRP in hohem Titer enthält, weil freie Ca-Ionen fehlen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Dr. Dietrich Steinkopff, Darmstadt 1963

Authors and Affiliations

  • Gerhard Schwarz
    • 1
  1. 1.Universitäts-PoliklinikHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations