Advertisement

Die Korrektur der Störungen im Wasser-, Elektrolyt- und Säurebasen-Haushalt bei Säuglingen und Kleinkindern

  • H. Ewerbeck
Conference paper
Part of the Klinische Anästhesiologie book series (KAI, volume 3)

Zusammenfassung

Bei der Korrektur eines gestörten Flüssigkeits- und Säure-Basen-Haushaltes handelt es sich weitgehend um ein physikalisches Problem (1, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 10), wobei das Selbstregulationsvermögen des Körpers die Therapie erleichtert. Das gilt jedenfalls für den erwachsenen Organismus. Das Kindesalter, insbesondere der Säugling (2, 14, 17), steht aber unter dem Motto: je kleiner der Topf, um so schneller ist er leer und um so leichter läuft er über. Das hat für die Therapie bei Kindern drei Konsequenzen:
  1. 1.

    Es drohen Störungen in Situationen, die für Erwachsene irrelevant sind, also schon etwa bei einer unsachgemäßen präoperativen Vorbereitung oder bei einer nicht genügend adaptierten Korrekturbehandlung.

     
  2. 2.

    Die Diagnose des jeweils vorliegenden Zustandes im Wasser-, Salz- und Säure-Basen-Haushalt muß exakt sein, die Therapie berechnet und Kontrollen sind um so häufiger durchzuführen, je kleiner der Patient ist.

     
  3. 3.

    Behandlungsschemata sind gefährlich, weil das Kind fehlerhafte Infusionen um so schlechter kompensiert, je kleiner es ist.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

a) Übersichtsarbeiten

  1. 1.
    Bachmann, K. D.: Praxis der parenteralen Flüssigkeitstherapie. Handb. Kinderheilk. Bd. II/2, S. 194, Springer, Heidelberg, 1966.Google Scholar
  2. 2.
    Bläker, F.: Morphologie, Physiologie und Pathologie der Nieren reifer und unreifer Neugeborener. Handb. Kinderheilk. Bd. I/2, S. 240, Springer, Heidelberg, 1971.Google Scholar
  3. 3.
    Bland, J. H.: Störungen des Wasser-und Elektrolythaushaltes, Thieme, Stuttgart, 1959.Google Scholar
  4. 4.
    McCance, R. A.: Water and electrolyte metabolism of the fetus and the newborn. Nutricia symposium. H. E. Stenfert Kroese, Leiden, 1964.Google Scholar
  5. 5.
    Ewerbeck, H.: Der Säugling. Springer, Heidelberg, 1962.CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Igo, R. P., R. O. Hickman: Fluid Therapy. In: Brennemann’s Practice of Pediatrics, I, Chapter 16.Google Scholar
  7. 7.
    Kaplan, S. A.: Fluid therapy in Pediatrics in current Pediatric therapy 4. W. B. Saunders Comp., Philadelphia, 1970.Google Scholar
  8. 8.
    Polacek, E.: Parenterale Flüssigkeitstherapie im Kindesalter. S. Karger, Basel, 1950.Google Scholar
  9. 9.
    Rickham, P. P.: The metabolic response to the neonatal surgery. Harvard University Press, Cambridge, Mass., 1957.Google Scholar
  10. 10.
    Smith, C. A.: The physiology of the newborn infant. Ch. C. Thomas, Springfield Ill., 1959.Google Scholar

b) Einzelarbeiten

  1. 11.
    Bennett, E. J., M. J. Daughety, M. T. Jenkins: Fluid requirements for neonatal anesthesia and operation. Anesthesiology 32 (1970) 343.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 12.
    Ewerbeck, H.: Die parenterale und enterale Ernährung des Säuglings und Kleinkindes bei chirurgischen Erkrankungen. Chirurg 43 (1972) 393–397.PubMedGoogle Scholar
  3. 13.
    Finberg, L.,: The management of the critically ill child with dehydration secondary to diarrhoe. Pediatrics 45 (1970) 1029.PubMedGoogle Scholar
  4. 14.
    Gautier, E.: Neonatal hyperosmolality and instance of unresponsiveness to antidiuretic hormon. Nutricia symposium. H. Stenfert Kroese, Leiden, 1964.Google Scholar
  5. 15.
    Hansen, I. D. L., C. A. Smith: The effect of with holding fluid in the immediate postnatalperiod. Pediatrics 12, (1953) 99.PubMedGoogle Scholar
  6. 16.
    Hungerland, H., M. Janovsky: Wasser-und Elektrolytausscheidung nach Wasserzufuhr bei Säuglingen und Kindern in verschiedenem Hydrationszustand. Arch. Kinderheilk. 174, (1966) 121.PubMedGoogle Scholar
  7. 17.
    Janovsky, M., J. Martinek, V. Stanincova, R. Slechtowa: The excretion of total solutes, sodium, potassium and chlorides in newborn infants after a water load. Biol. Neonat. 11 (1967)176.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 18.
    Koch, H.: Medikamentöse und Flüssigkeitstherapie während und nach Reanimation im Kindesalter. Z. Kinderchir. 9 (1970) 1.CrossRefGoogle Scholar
  9. 19.
    Weissenbacher: Prä-und postoperative Betreuung Neugeborener. Päd. Prax. 9 (1970) 433.Google Scholar
  10. 20.
    Young, W. F.: Practical management of the newborn in regard to their water and electrolyte needs. Nutricia symposium. H. Stenfert Kroese, Leiden, 1964.Google Scholar
  11. 21.
    Ziegler, E. E., S. J. Fomon: Fluid intake, renal asolute load and water balance in infancy. J. Pediat. 78 (1971) 561.PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© J. F. Lehmanns Verlag München 1973

Authors and Affiliations

  • H. Ewerbeck
    • 1
  1. 1.Kinderkrankenhaus der Stadt KölnDeutschland

Personalised recommendations