Advertisement

Historische Entwicklung der Erfahrungskurventheorie

  • Arnulf Heuermann
Part of the Schriftenreihe des Wissenschaftlichen Instituts für Kommunikationsdienste der Deutschen Bundespost book series (WISS.INSTITUT, volume 7)

Zusammenfassung

Die Erfahrungskurventheorie hat ihre Wurzeln in den Betrachtungen zahlreicher wissenschaftlicher Disziplinen über Lernprozesse. Der Begriff des Lernens ist in der Literatur nicht einheitlich definiert, je nach Wissenschaftsdisziplin werden unterschiedliche Aspekte in den Vordergrund gestellt. In der Ökonomie versteht man unter “Lernen” im allgemeinen “...mehr oder weniger dauerhafte Veränderungen des Verhaltens, die weder auf endogene Reifungsprozesse, noch z.B. auf Krankheiten oder Verletzungen zurückzuführen sind und primär auf Umwelteinflüsse beruhen”1). In Kurzform läßt sich Lernen als ein Prozeß definieren, der aufgrund von Erfahrungen zu Verhaltensänderungen führt2). In Anlehnung an Clarke3) läßt sich “Erfahrung” als eine Situation modellieren, in denen die Gegenwart abhängt vom. Integral oder der Summe vergangener Werte von Entscheidungsvariablen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Hinweise

  1. 3).
    Clarke, F.H./ Darrough, M.N./ Heinecke, J.M.: Optimal Pricing in the Presence of Experience Effects, in: Journal of Business, 1982, Vol. 55, No. 4, S. 517CrossRefGoogle Scholar
  2. 5).
    Meyer, A.: Einfluß der Übung auf die Arbeitsgeschwindigkeit. Psychotechnik, Jg. 7, H. 2, S. 53ff.(1930)Google Scholar
  3. 6).
    Crossman, E.R.F.W.: A theory of the acquisition of speedskill. Economics II, S. 153ff.(1959)Google Scholar
  4. 8).
    Wright, T.P.: Factors affecting the cost of airplanes, J. Aeronautical Science 3, Nr. 4, S. 122(1936)Google Scholar
  5. 9).
    Hilbert, H.L.: Die Berechnung von Einlaufkurven, Zbl. Arbeitswissenschaft, 5. Jg., 9, S. 133(1951)Google Scholar
  6. 10).
    Yelle, L.E.: The Learning Curve: Historical Review and comprehensive Survey, in: Decision Science, Vol. 10, S. 320 (1979)CrossRefGoogle Scholar
  7. 11).
    Arrow, K.J.: The Economic Implications of Learning by Doing, in: Review of Economic Studies 29, S. 155 (1962)CrossRefGoogle Scholar
  8. 14).
    Henderson, B.D.: Die Erfahrungskurve in der Unternehmensstrategie, Übersetzung: A. Gälweiler, Frankfurt 1974, S. 34–37Google Scholar
  9. oder auch Lange, B.: Die Erfahrungskurve: Eine kritische Beurteilung, in: Zfbf 36, 3/1984, S. 238Google Scholar
  10. 19).
    Spence, A.M.: The Learning Curve and Competition, in: Bell Journal of Economics, Vol. 12, No. 1, Spring 1981, S. 49ff.CrossRefGoogle Scholar
  11. 20).
    Lange, B.: Die Erfahrungskurve: Eine kritische Beurteilung, in: Zfbf 36, (3/1984), S. 229–245Google Scholar
  12. 23).
    Spence, A.M.: The learning curve and competition, in: Bell, J. a. Economics, Vol. 12, No. 1(1981 Spring), S. 49–70CrossRefGoogle Scholar
  13. 26).
    Vgl. Kleinaltenkamp, M.: Die Dynamisierung strategischer Marketing Konzepte, in: Zfbf 39(1/1987), S. 31ff. Die dortige Abbildung 10 zeigt allerdings nach Meinung des Verfassers eine falsche Neigung der Qualitäts/Mengen Ebene.Google Scholar
  14. 29).
    Hart; P.E.: “Experience curves and industrial policy”, in: International Journal of Industrial Organization 1 (1983), S. 95–106CrossRefGoogle Scholar
  15. 30).
    Abernathy, W.J./Wayne, K.: Limits of the Learning curve, in: Harvard Business Review, Sept.–Okt. 1974, S. 109ff.Google Scholar
  16. 33).
    Barkai, H., Levhari, D.: The Impact of Experience in Kibbutz Farming, in: Review of Economics and Statistics, 55, Feb. 1973, S. 56–63CrossRefGoogle Scholar
  17. 34).
    Abernathy, W.J./Wayne, K.: Limits of the Learning Curve, in: Harvard Business Review, Sept.–Okt. 1974, S. 109-119Google Scholar
  18. 35).
    Stobaugh, R.B./Townsend, P.L.: Price forecasting and strategic planning: The case of petrochemicals, in: Journal of Marketing Research, Vol. XII, Febr. 75, S. 19-29Google Scholar
  19. 40).
    Ribon, B.: The Experience Effect and Pricing for Agricultural Products, in: Long Range Planning, 1981, Vol. 14, S. 65–75CrossRefGoogle Scholar
  20. 41).
    Ribon, B.: The Experience Effect and Pricing for Agricultural Products, in: Long Range Planning, 1981, Vol. 14, No. 4, S. 73CrossRefGoogle Scholar
  21. 43).
    Day, G.S./ Montgomery, D.B.: Diagnosing the Experience Curve, in: Journal of Marketing, Spring 1983, Vol. 47, S. 46Google Scholar
  22. 46).
    Conley, P. (1970), Experience Curves as a Planning Tool, in: IEEE Spectrum, Vol. 7, No. 6, S. 63–68CrossRefGoogle Scholar
  23. 47).
    Lloyd, R.A. (1979), “Experience curve” analysis, in: AE, Vol. 11, No. 2, S. 221–234Google Scholar
  24. 48).
    Mackintosh, I.M. (1978), Integrated Circuits: The Common Battle, in: LRP, Vol. 12, June, S. 28–37Google Scholar
  25. 49).
    Nathanson, D.M.(1972), Forecasting Petrochemical Prices, in: Chemical Engineering Progress, Vol. 68, No. 11, S. 89–96Google Scholar
  26. 51).
    Trechsel, F.(1978), Produkt/Marktstrategie... Kernstück jeder Unternehmensstrategie, in: 10, 47. Jg., Nr. 9, S. 383–387Google Scholar
  27. 53).
    Agthe, K. (1976), Aktuelle Planungsprobleme eines internationalen Unternehmens, in: ZfbF, 28. Jg., S. 352–361Google Scholar
  28. 55).
    Yelle, L.E. (1983), Adding Life Cycles to Learning Curves, in: LRP, Vol. 16, No. 6, S. 82–87Google Scholar
  29. 58).
    Bamberger, I.: Theoretische Grundlagen strategischer Entscheidungen, in: WiSt, 10. Jg. Heft 3, März 1981, S. 97–104Google Scholar
  30. 59).
    Dunst, K.H.: Portfolio Management, 2. Auflage, Berlin, New York 1983, S. 81Google Scholar
  31. 61).
    Vgl. hierzu: Hart, P.E.: Experience Curves and Industrial Policy”, in: International Journal of Industrial Organization 1, 1983, S. 97CrossRefGoogle Scholar
  32. 63).
    Woo, C.Y.: Market-Share-Laedership-Not Always So Good, in: Harvard Business Review, Vol. 62, 1984, No. 1, S. 50–54Google Scholar
  33. 66).
    Vgl. Kleinaltenkamp: Die Dynamisierung strategischer Marketing-Konzepte, in: ZfbF 39(1/1987), S. 36Google Scholar

Copyright information

© Wissenschaftliches Institut für Kommunikationsdienste der Deutschen Bundespost 1989

Authors and Affiliations

  • Arnulf Heuermann
    • 1
  1. 1.Wissenschaftliches Institut für Kommunikationsdienste der Deutschen BundespostBad Honnef 1Deutschland

Personalised recommendations