Advertisement

Gesundheit als Sehnsucht nach Geborgenheit in sich: Heilung

Chapter
  • 6.9k Downloads

Zusammenfassung

In dem vorliegenden Kapitel wird ein grundsätzlich anderes Verständnis von Gesundheit erhellt, die als Befreiung des eigenen Selbst aus der „Höhle“ seiner Entfremdung zu verstehen ist: als Rückkehr zu sich und der eigenen Sehnsucht, der ursprünglichen Quelle schöpferischer Freiheit. Die Sucht der Krankheit wurde aus Not zum Ersatz für die verlorene Selbstbestimmung. Ihre zugleich ablenkende („kompensierende“) und beruhigende (angstlösende) Wirkung erzeugte die Illusion einer Realität, die der Einzelne für die „Welt an sich“ zu halten begann, weil es in sich selbst nichts wahrhaft Lebendiges mehr zu finden gab. Aus dem Bewusstsein des eigenen Ich konnte kein Bewusstsein des eigenen Selbst erwachsen, das sehnsüchtig frei existiert und sich und die Welt in seinem Sinn (mit)gestalten will.

Gesundheit bedeutete für einen Süchtigen, sich wieder – oder erstmals – empathisch und liebevoll mit sich selbst und anderen Einzelnen verbunden fühlen zu können und aus der Kraft seiner eigenen Potenziale sinnerfüllt zu leben. Doch wie ist ein solches Therapieziel erreichbar?

Literatur

  1. Ainsworth, M., Bindung zwischen Mutter und Kind und soziale Entwicklung, in: Grossman, K.E./Grossmann, K. [Hrsg.], Bindung und menschliche Entwicklung. John Bowlby, Mary Ainsworth und die Grundlagen der Bindungstheorie, 2003Google Scholar
  2. Angell, M., Der Pharma-Bluff – Wie innovativ die Pillenindustrie wirklich ist, 2005Google Scholar
  3. Bachmann, I., Das dreißigste Jahr, 1972Google Scholar
  4. Baeumler, A., Nietzsche, der Philosoph und Politiker, 1931Google Scholar
  5. Bartens, W., Die Pille für jede Lebenslage, in: Süddeutsche Zeitung, 15.01.2008Google Scholar
  6. Beck, U., Risikogesellschaft – Auf dem Weg in eine andere Moderne, 1986Google Scholar
  7. Bowlby, J., Bindung. Eine Analyse der Mutter-Kind-Beziehung, 1975Google Scholar
  8. Brisch, K. H., Bindungsstörungen, 2006Google Scholar
  9. Burnett, F. H., The Secret Garden, 1911Google Scholar
  10. Camus, A., Die Pest, 1950Google Scholar
  11. Camus, A., Der Mythos von Sisyphos – Ein Versuch über das Absurde, 1959Google Scholar
  12. Camus, A., Der Mensch in der Revolte: Das mittelmeerische Denken, 1969Google Scholar
  13. Camus, A., Zwischen Ja und NeinFrühe Schriften: Hochzeit in Tipasa, 1986Google Scholar
  14. Canterbury, A. von, Proslogion, 2005, Kapitel 2–4Google Scholar
  15. Chelsom, P. (Regie), Weil es Dich gibt, Buch: Marc Klein, USA, 2001 Gabriel García Márquez, Die Liebe in den Zeiten der Cholera, 1987Google Scholar
  16. Chua, A., Die Mutter des Erfolgs. Wie ich meinen Kindern das Siegen beibrachte, 2011Google Scholar
  17. Cioran, E. M., Vom Nachteil, geboren zu sein, 1979Google Scholar
  18. Coixet, I. (Regie und Buch), Das geheime Leben der Worte, Spanien, 2005Google Scholar
  19. Csíkszentmihályi, M., Flow: Das Geheimnis des Glücks, 2010Google Scholar
  20. Dawkins, R., Der Gotteswahn, 2008Google Scholar
  21. Delpy, J., Let Me Sing You A Waltz, 2003Google Scholar
  22. Ehrenberg, A., Das erschöpfte Selbst – Depression und Gesellschaft in der Gegenwart, 2004Google Scholar
  23. Fairweather Low, A., Half as Nice (gesungen von Amen Corner), 1969Google Scholar
  24. Figal, G., Sokrates, 2006Google Scholar
  25. Frankl, V. E., …trotzdem Ja zum Leben sagen – Ein Psychologe erlebt das Konzentrationslager, 1982Google Scholar
  26. Frankl, V. E., Der unbewusste Gott, 1992Google Scholar
  27. Frankl, V. E., Der leidende Mensch: Anthropologische Grundlagen der Psychotherapie, 1996Google Scholar
  28. Frankl, V. E., Existenzanalyse als Explikation personaler Existenz, in: Logotherapie und Existenzanalyse, 1998Google Scholar
  29. Frankl, V. E., Logotherapie und Existenzanalyse, Kap. 5: Grundriß der Existenzanalyse und Logotherapie 1998 [1959]Google Scholar
  30. Frankl, V. E., Der Mensch vor der Frage nach dem Sinn, 2004Google Scholar
  31. Frankl, V. E., Ärztliche Seelsorge: Drei Wertkategorien, 2005Google Scholar
  32. Freud, S., Neue Folge der Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse, 1974Google Scholar
  33. Freud, S., Drei Abhandlungen zur Sexualtheorie, II. Die infantile Sexualität, 2000aGoogle Scholar
  34. Freud, S., Vorlesungen, 32. Angst und Triebleben, 2000bGoogle Scholar
  35. Freud, S., Ratschläge für den Arzt bei der psychoanalytischen Behandlung, Studienausgabe, Ergänzungsband, 2000cGoogle Scholar
  36. Freud, S., Jenseits des Lustprinzips, in: Studienausgabe, Band III: Psychologie des Unbewussten, 2000dGoogle Scholar
  37. Freud, S., Das Unbehagen in der Kultur, in: Studienausgabe, Band IX: Fragen der Gesellschaft – Ursprünge der Religion, 2000eGoogle Scholar
  38. Fromm, E., Haben oder Sein, 1976Google Scholar
  39. Giebel, M., Das Orakel von Delphi, 2001Google Scholar
  40. Graeber, D., Schulden – Die ersten 5000 Jahre, 2012Google Scholar
  41. Grimm, Brüder, Schneewittchen, in: Kinder und Hausmärchen, 1999aGoogle Scholar
  42. Grimm, Brüder, Die Bremer Stadtmusikanten, in: Kinder- und Hausmärchen, 1999bGoogle Scholar
  43. Grossmann, K./Grossmann/K. Bindung – Das Geflecht des Lebens, DVD des Vortrags bei den 59. Lindauer Psychotherapiewochen, 2009Google Scholar
  44. Hamer, D., Das Gottes-Gen, 2006Google Scholar
  45. Hardo, T., Das große Karma-Handbuch, 2002Google Scholar
  46. Hawke, E., Hin und weg, 1996Google Scholar
  47. Heidegger, M., Sein und Zeit, 1977, 6. Kapitel, § 41Google Scholar
  48. Heidegger, M., Gesamtausgabe, 11: Die Kehre, 2006Google Scholar
  49. Holland, A. (Regie), Der geheime Garten, Buch: Caroline Thompson (nach dem Roman von Frances Hodgson Burnett), USA, 1993Google Scholar
  50. Holsboer, F., Psychische Störungen sind Hirnerkrankungen, Interview in: Gehirn & Geist, 11.11.2011Google Scholar
  51. Hüther, G. Auf der Suche nach dem verlorenen Glück der Einheit von Denken, Fühlen und Handeln, Vortrag auf dem Kongress „Dimensionen des Lebens“ in Wels, DVD, 2009Google Scholar
  52. Hüther, G., Was wir sind und was wir sein könnten, 2011Google Scholar
  53. Jaspers, K., Vernunft und Existenz, 1935Google Scholar
  54. Kierkegaard, S., Die Krankheit zum Tode, 1959Google Scholar
  55. Kierkegaard, S., Gesammelte Werke, Abt. 15: Stadien auf dem Lebensweg, Bde. 1 und 2, 1959Google Scholar
  56. Kohut, H., Narzißmus, 1973Google Scholar
  57. Lavrin, J., Dostojevskij, 1963Google Scholar
  58. Leuzinger-Bohleber, M., Frühe Kindheit als Schicksal?, 2009Google Scholar
  59. Leuzinger-Bohleber, M./Brandl, Y./Hüther, G. (Hrsg.), ADHS – Frühprävention statt Medikalisierung, 2006Google Scholar
  60. Libet, B., Haben wir einen freien Willen?, in: Geyer, C. (Hrsg.), Hirnforschung und Willensfreiheit. Zur Deutung der neuesten Experimente, 2004Google Scholar
  61. Liedloff, J., Auf der Suche nach dem verlorenen GlückGegen die Zerstörung unserer Glücksfähigkeit in der frühen Kindheit, 1980Google Scholar
  62. Linklater, R. (Regie und Buch), Before Sunrise, Buch mit Kim Krizan, USA/Österreich/Schweiz, 1994Google Scholar
  63. Linklater, R. (Regie und Buch), Before Sunset, Buch mit Kim Krizan, Julie Delpy und Ethan Hawke, USA, 2004Google Scholar
  64. Linklater, R. (Regie und Buch), Before Midnight, Buch mit Kim Krizan, Julie Delpy und Ethan Hawke, USA, 2013Google Scholar
  65. Lukas, E., Lehrbuch der Logotherapie: Das Menschenbild der Logotherapie, 2006Google Scholar
  66. Maldoom, R., Tanz um Dein Leben, Meine Arbeit – meine Geschichte, 2010Google Scholar
  67. Masson, J., Was hat man dir, du armes Kind getan? Sigmund Freuds Unterdrückung der Verführungstheorie, 1991Google Scholar
  68. McLuhan, M., Das Medium ist die Botschaft, 2008Google Scholar
  69. Miller, A., Das verbannte Wissen, 1988Google Scholar
  70. Nietzsche, F., Also sprach Zarathustra, Vierter Teil, Das trunkne Lied 11, 1966Google Scholar
  71. Nietzsche, F., Also sprach Zarathustra, Erster Teil, Von der schenkenden Tugend 3, 1966Google Scholar
  72. Nietzsche, F., Zur Genealogie der Moral, Erste Abhandlung, „Gut und Böse“, „Gut und Schlecht“, in: Kritische Studienausgabe, Bd. 5, 1980aGoogle Scholar
  73. Nietzsche, F., Die fröhliche Wissenschaft, Zweites Buch, Aphorismus 125: Der tolle Mensch, in: Kritische Studienausgabe, Band 3, 1980bGoogle Scholar
  74. Oz, F. (Regie), Was ist mit Bob?, Buch: Tom Schulman, USA, 1991Google Scholar
  75. Platon, Die Briefe: Der siebente Brief, 1947Google Scholar
  76. Platon, Menon, in: Sämtliche Werke 2, 1983aGoogle Scholar
  77. Platon, Symposion, in: Sämtliche Werke 2, 1983bGoogle Scholar
  78. Platon, Phaidros oder vom Schönen, in: Platon, Drei große Dialoge, 2002Google Scholar
  79. Preisner, Z./Kaz, E., Winter Light (gesungen von Linda Ronstadt), 1993Google Scholar
  80. Riemeyer, J., Die Logotherapie Viktor Frankls, 2002Google Scholar
  81. Ross, W., Der ängstliche Adler, Friedrich Nietzsches Leben, 1980Google Scholar
  82. Safranski, R., Romantik. Eine deutsche Affäre, 2007Google Scholar
  83. Saitoti, T. O./Beckwith, C., Die Massai: Land und Menschen, 1981Google Scholar
  84. Saura, C. (Regie und Buch) Los, Tempo!, Spanien, 1980Google Scholar
  85. Scheler, M., Der Formalismus in der Ethik und die materiale Wertethik, in: Gesammelte Werke, Band 2, 1966Google Scholar
  86. Schmidbauer, W., Die hilflosen Helfer, 1977Google Scholar
  87. Schmidt, H., Das Gesetz des Dschungels, in: Die ZEIT, Nr. 50, 12.2003Google Scholar
  88. Schulz, G. (Hrsg.), Novalis Werke, Aus dem „Allgemeinen Brouillon“ 1798–1799 Google Scholar
  89. Stein, S., Afrika und Picasso, 2008, www.journal-ethnologie.de
  90. Stevens, C., The First Cut is the Deepest, 1967Google Scholar
  91. Strasser, P., Glück – Über das Gefühl, lebendig zu sein, 2011Google Scholar
  92. Teischel, O., Selbstsein – Notwendigkeit und Paradox einer Philosophie der Existenz, 1984Google Scholar
  93. Teischel, O., Das Maß der Sehnsucht, 2002Google Scholar
  94. Theodor W. Adorno, Minima Moralia – Reflexionen aus dem beschädigten Leben 2008Google Scholar
  95. Weir, P. (Regie) Die Truman Show, Buch: Andrew Niccol, USA 1998Google Scholar
  96. Weischedel, W., Größe und Elend des Menschen. Aus den „Penseées“ von Blaise Pascal, 1979Google Scholar
  97. Weiss, W., Korrupte Medizin, 2008Google Scholar
  98. Wenders, W. (Regie und Buch), Der Himmel über Berlin, Buch mit Peter Handke, Deutschland, 1987Google Scholar
  99. Wenders, W. (Regie und Buch), In weiter Ferne, so nah!, Buch mit Richard Reitinger und Ulrich Zieger, Deutschland, 1993Google Scholar
  100. Williamson, M., Rückkehr zur Liebe, 1992Google Scholar
  101. Wilson Schaef, A., Im Zeitalter der Sucht, 1989Google Scholar
  102. Wilson Schaef, A., Die Flucht vor der Nähe, 1990Google Scholar
  103. Wilson Schaef, A., Co-Abhängigkeit, 1996Google Scholar
  104. Wilson Schaef, A., Leben im Prozess, 2004Google Scholar
  105. Wilson Schaef, A., Leben im Prozess, 2009Google Scholar
  106. Wilson Schaef, A., Mein Weg zur Heilung, 1993Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Psychotherapeutische PraxisKlagenfurtÖsterreich

Personalised recommendations