Advertisement

Grenzgrößen zur Produktivität – Stahlbetonarbeiten

  • Christian HofstadlerEmail author
Chapter
  • 6.2k Downloads

Zusammenfassung

Auf den Baustellen werden anhand der dispositiven Vorgaben – mittels Kombination der elementaren Produktionsfaktoren – die vertraglich vereinbarten Leistungen erbracht. Vertragsziele werden durch den Auftraggeber (AG) i.d.R. eindeutig vorgegeben; die Auftragnehmer (AN) versuchen ihre dispositiven und elementaren Faktoren derart zu optimieren, dass die geschuldeten Leistungen zu den geringsten Herstellkosten erbracht und die weiteren internen Ziele eingehalten werden können. Es wird das höchstmögliche Maß an Effizienz in der Bauausführung angestrebt. Die elementaren Produktionsfaktoren setzen sich hier etwa aus den Vorarbeitern, Facharbeitern und Hilfsarbeitern (Arbeit), dem Beton (Material) sowie der Betonpumpe (Betriebsmittel) zusammen. Zu den dispositiven Produktionsfaktoren zählen bei den Stahlbetonarbeiten beispielsweise Poliere, Bauleiter, Techniker sowie Projektleiter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Institut für Baubetrieb und BauwirtschaftTechnische Universität GrazGrazÖsterreich

Personalised recommendations