Advertisement

Geometrischer Anfangsunterricht

Chapter
  • 22k Downloads
Part of the Mathematik Primarstufe und Sekundarstufe I + II book series (MPS)

Zusammenfassung

In der Grundschule sollen die Kinder lesen, schreiben und rechnen lernen – so ist auch heute noch immer wieder zu hören. Im mathematischen Anfangsunterricht stehen deshalb die Einführung der Zahlen und das elementare Rechnen im Mittelpunkt. Doch um zu erfahren, was Mathematik ist und was mathematisches Denken bedeutet, müssen die Kinder in altersgemäßer Form auch an andere Fragestellungen herangeführt werden. Geometrische Sachverhalte eignen sich dazu ganz besonders, weil sie sich häufig unmittelbar aus der alltäglichen Lebenswelt der Kinder ergeben. Etwa seit den 1970er- Jahren sind in Deutschland geometrische Inhalte in das Grundschulcurriculum aufgenommen worden, auch schon für den Anfangsunterricht. Allerdings werden geometrische Inhalte weiterhin häufig als weniger wichtig erachtet, sie bilden manchmal eine Art inhaltliche Reserve, auf die nur zurückgegriffen wird, wenn alle anderen Dinge erledigt sind. Dabei ist die Geometrie gerade in der Grundschule eine echte „Schule des Denkens“ (Polya), die zudem noch den Vorteil hat, sehr anschaulich, lebensnah und attraktiv zu sein, und sie bietet ein weites Feld zum Entdecken, Begründen und Darstellen. Dies zeigt dieses Kapitel.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Inst. für Didaktik der MathematikLeibniz-Universität HannoverHannoverDeutschland
  2. 2.Mathematisches InstitutLudwig-Maximilians-Universität MünchenMünchenDeutschland

Personalised recommendations