Advertisement

Dubbel pp 233-241 | Cite as

Werkstoffprüfung

  • Matthias Oechsner
  • Karl-Heinz Kloos
  • Christina Berger
Chapter

Die Werkstoffprüfung dient der Ermittlung von Eigenschaften und Kennwerten unter mechanischen, thermischen oder chemischen Beanspruchungsbedingungen an Proben und Bauteilen. Ihr Anwendungsbereich umfasst die Werkstoff- und Verfahrensentwicklung, die Bereitstellung von Kennwerten für Berechnung und Konstruktion, die Fertigung von der Eingangsprüfung bis zur Abnahmeprüfung, das fertige Produkt während seiner Lebensdauer sowie die Aufklärung von Schadensfällen.

Grundlagen

Die Prüfverfahren werden in zerstörungsfreie und zerstörendePrüfverfahren unterteilt. Die zerstörungsfreien Prüfverfahren werden vornehmlich im Rahmen der Qualitätssicherung in der Produktion als Eingangs-, Fertigungs‐ und Abnahmeprüfung angewendet. Je nach Sicherheitsanforderungen erfolgt die Prüfung als Stichprobenprüfung oder als 100%-Prüfung. Bei Bauteilen mit hohen sicherheitstechnischen Anforderungen (z. B. Luftfahrt, Reaktortechnik) erfolgen auch nach der Inbetriebnahme regelmäßige...

Literatur

Spezielle Literatur

  1. [1]
    Rechnerischer Festigkeitsnachweis für Maschinenbauteile. Forschungskuratorium Maschinenbau e.V. VDMA-Verlag, Frankfurt/Main (2002)Google Scholar
  2. [2]
    Haibach, E.: Betriebsfestigkeit. Verfahren und Daten zur Bauteilberechnung. Springer, Berlin (2002)Google Scholar
  3. [3]
    Dietzel, W., Schwalbe, K.-H.: GKSS-Bericht 87/E/46Google Scholar
  4. [4]
    Kußmaul, K., Bernstein, W.: Erstellung eines wissensbasierten Dokumentationssystems zur praxisorientierten Umsetzung von Zeitschwingfestigkeitsdaten. FVV Forschungsberichte, Heft 589Google Scholar

Weiterführende Literatur

  1. Blumenauer, H.: Werkstoffprüfung. Wiley-VCH, Weinheim (1994)Google Scholar
  2. Schwalbe, K.H.: Bruchmechanik metallischer Werkstoffe. Hanser, München (1998)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Matthias Oechsner
    • 3
  • Karl-Heinz Kloos
    • 1
  • Christina Berger
    • 2
  1. 1.DarmstadtDeutschland
  2. 2.Institut für WerkstoffkundeTechnische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland
  3. 3.MPA-IfWTechnische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations