Advertisement

Dubbel pp 172-178 | Cite as

Thermodynamische Prozesse

  • Peter Stephan
  • Karl Stephan
Chapter

Energiewandlung mittels Kreisprozessen

Ein Prozess, der ein System wieder in seinen Ausgangszustand zurückbringt, heißt Kreisprozess. Nachdem er durchlaufen ist, nehmen alle Zustandsgrößen des Systems wie Druck, Temperatur, Volumen, innere Energie und Enthalpie die Werte an, die sie im Ausgangszustand hatten. Nach dem ersten Hauptsatz,  D 3 Gl. (10), ist nach Durchlaufen des Prozesses die Energie des Systems wieder gleich der Energie im Ausgangszustand und daher
$$\sum Q_{ik}+\sum W_{ik}=0\:.$$

Literatur

Spezielle Literatur

  1. [8]
    Baehr, H.D.: Zur Thermodynamik des Heizens. Brennst. Wärme Kraft 32 (1980) Teil I, S. 9–15, Teil II, S. 47–57Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  • Peter Stephan
    • 2
  • Karl Stephan
    • 1
  1. 1.Institut für Technische ThermodynamikUniversität StuttgartStuttgartDeutschland
  2. 2.Fachgebiet Technische ThermodynamikTechnische Universität DarmstadtDarmstadtDeutschland

Personalised recommendations