Advertisement

Begutachtungsrichtlinien nach endoprothetischem Ersatz des Kniegelenkes

  • Jürgen HeiselEmail author
Chapter

Zusammenfassung

Das Kapitel gibt eine Übersicht über die unterschiedlichen Anspruchsvoraussetzungen für die Gewährung von Versicherungsleistungen nach knienedoprothetischem Ersatz. Differenziert werden müssen hier die Vorgaben der gesetzlichen und privaten Krankenversicherung, der gesetzlichen Rentenversicherung, der gesetzlichen und privaten Unfallversicherung sowie letztendlich das Schwerbehindertengesetz.

Weiterführende Literatur

  1. Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (2004) Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit im sozialen Entschädigungsrecht und nach dem Schwerbehindertengesetz. Köllen, BonnGoogle Scholar
  2. Erlenkämper A (2003) Arzt und Sozialrecht. Steinkopff, DarmstadtGoogle Scholar
  3. Günther E, Hymmen R, Izbicki W (1987) Unfallbegutachtung, 8. Aufl. de Gruyter, Berlin New YorkGoogle Scholar
  4. Ludolph E (2013) Der Unfallmann. Springer, Berlin-Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  5. Orthopädisches Forschungsinstitut (2001) Beurteilung und Begutachtung von Gelenkschäden. Steinkopff, DarmstadtGoogle Scholar
  6. Rompe G, Erlenkämper A (1992) Begutachtung der Haltungs- und Bewegungsorgane, 2. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  7. Schönberger A, Mehrtens G, Valentin H (1993) Arbeitsunfall und Berufskrankheit, 5. Aufl. Schmitt, Verlag, BerlinGoogle Scholar
  8. Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR) (2011) Sozialmedizinische Begutachtung für die gesetzliche Rentenversicherung, 7. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015

Authors and Affiliations

  1. 1.Orthopädie/UnfallchirurgieGrafenbergDeutschland

Personalised recommendations