Advertisement

Beurteilung der Zellen des Nativpräparats im Phasenkontrastmikroskop

Chapter
  • 857 Downloads

Zusammenfassung

Ziel der Phasenkontrastmikroskopie ist die kontrastreiche Darstellung von dünnen, ungefärbten Präparaten mit der Möglichkeit der Lebendbeobachtung von Zellen und Zellstrukturen (Abb. 5.1).

Literatur

  1. Feichter G, Dalquen P (2000) Zyto-Pathologie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  2. Jenny J (1977) Die Phasenkontrastmikroskopie in der täglichen Praxis. Verlag Jenny und Artusi, SchaffhausenGoogle Scholar
  3. Nauth HF (2002) Gynäkologische Zytodiagnostik. Thieme, Stuttgart, S 335–338Google Scholar
  4. Neumann G, Schäfer A (2012) Mikroskopische Diagnostik in der Frauenarztpraxis. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  5. Runge H (1949) Untersuchungen des Vaginalsmear mittels Phasenkontrastmikroskopie. Geburtsh Frauenheilk 9: 627Google Scholar
  6. Schnell JD (1973) Zytologie und Mikrobiologie der Vagina. Atlas und kurzgefasster Leitfaden für praktisch tätige Ärzte und Studierende. Wissenschaftsverlag, KölnGoogle Scholar
  7. Sonek M (1967) Vaginal cytology during puberty. Acta Cytol 11: 41PubMedGoogle Scholar
  8. Stoll P (1969) Gynäkologische Vitalcytologie in der Praxis. Springer Berlin, Heidelberg, New YorkCrossRefGoogle Scholar
  9. Zinser HK (1949) Zytologische Karzinomdiagnostik mit dem Phasenkontrastverfahren. Zentralbl Gynäkol 71: 45Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Facharzt für Frauenheilkunde und GeburtshilfePotsdamDeutschland
  2. 2.Universitätsklinikum Berlin Charité Campus Virchow-KlinikumBerlinDeutschland
  3. 3.Deutsches Zentrum für Infektionen in Gynäkologie und GeburtshilfeWuppertalDeutschland

Personalised recommendations