Advertisement

Entnahme und Herstellung von Nativpräparaten

Chapter
  • 888 Downloads

Zusammenfassung

Dargestellt wird die Probenentnahme und Aufarbeitung aus Vaginal- und Zervixepithel und aus Nativharn sowie die Herstellung von Harnsediment.

Literatur

  1. Abu-Tair M (2010) Medizinische Klinik – Urindiagnostik im klinischen Alltag. Urban & Vogel, MünchenGoogle Scholar
  2. Mendling W (2011) Das Nativpräparat aus vaginalem Fluor. Frauenarzt 52: 662–665Google Scholar
  3. Nauth HF (2010) Zytologische Entnahmetechniken in der Gynäkologie. Gyn 15: 394–399Google Scholar
  4. Neumann G, Schäfer A (2012) Mikroskopische Diagnostik in der Frauenarztpraxis. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  5. Podbielski A, Herrmann M, Kniehl E (2007) MiQ: Qualitätsstandards in der mikrobiologisch infektiologischen Diagnostik. Elsevier Urban & Fischer, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2014

Authors and Affiliations

  1. 1.Facharzt für Frauenheilkunde und GeburtshilfePotsdamDeutschland
  2. 2.Universitätsklinikum Berlin Charité Campus Virchow-KlinikumBerlinDeutschland
  3. 3.Deutsches Zentrum für Infektionen in Gynäkologie und GeburtshilfeWuppertalDeutschland

Personalised recommendations